Dave Rayner – Wikipedia

American Football Placekicker

David Michael Rayner (* 26. Oktober 1982 in London) ist ein ehemaliger American-Football-Placekicker in der National Football League. Er wurde von den Indianapolis Colts in der sechsten Runde des NFL Draft 2005 ausgewählt. Er spielte College Football im Staat Michigan. Rayner teilt den NFL-Rekord für die meisten Teams, die mit JT O’Sullivan und Billy Cundiff gespielt haben. Jeder hat für 11 Teams gespielt.

Rayner war auch Mitglied der Green Bay Packers, der Kansas City Chiefs, der San Diego Chargers, der Miami Dolphins, der Detroit Lions, der Cincinnati Bengals, der Washington Redskins, der Dallas Cowboys, der Oakland Raiders und der Buffalo Bills.

Frühe Jahre[edit]

Rayner besuchte die Oxford High School, wo er als Kicker für die Uni-Fußballmannschaft spielte. Als Dreijahresstarter brach er bis auf eine Schule alle Punting- und Placekicking-Rekorde. Er spielte auch als Wide Receiver und erwischte 13 Pässe für 210 Yards und drei Touchdowns.

College-Karriere[edit]

Rayner besuchte die Michigan State University und schloss sie 2004 mit einem Hauptfach in Kinesiologie ab. Er diente vier Jahre lang als Placekicker der Fußballmannschaft und war vier Jahre lang Letterman. Er verließ Michigan State als bester Torschütze der Schule mit 334 Punkten.

Professionelle Karriere[edit]

Indianapolis Colts[edit]

Rayner wurde von den Indianapolis Colts in der sechsten Runde (insgesamt 202.) des NFL Draft 2005 ausgewählt und diente als Kickoff-Spezialist für die Colts. Er wurde am 3. April 2006 von den Colts freigelassen.

Green Bay Packers[edit]

Rayner wurde dann am 6. April 2006 von den Green Bay Packers unter Vertrag genommen. Nach der Veröffentlichung von Billy Cundiff wurde Rayner der Vollzeit-Kicker der Packers für die Saison 2006.

Es wurde festgestellt, dass Rayner eines der stärkeren Beine unter den NFL-Placekickern hat. Während der Saison 2006 schoss er ein 54-Yard-Field-Goal gegen die Philadelphia Eagles und verband damit das längste Field-Goal in der Geschichte der Packers (Ryan Longwell und Chris Jacke haben ebenfalls 54-Yard-Field-Goals erzielt). Zwei Wochen später erzielte er gegen die Miami Dolphins ein Feldtor von 55 Metern. Es wurde jedoch aufgrund einer Defensivstrafe vor dem Snap zurückgerufen, wodurch das Spiel zunichte gemacht wurde.

Am 1. September 2007 wurde er von den Packers zugunsten des vielbeachteten Rookies Mason Crosby freigelassen.

Kansas City Chiefs[edit]

Neun Tage später wurde Rayner von den Kansas City Chiefs als Ersatz für den kämpfenden Rookie-Kicker Justin Medlock verpflichtet. Nachdem er die Saison 2007 mit 13 Feldtoren in seinen ersten 16 Versuchen begonnen hatte, wurde er am 26. November freigelassen, nachdem er einen Versuch im vierten Quartal gegen den Rivalen Oakland verpasst hatte. Rayners Unfähigkeit, mit drei Fehlern aus weniger als 40 Metern konstant kurze Field Goals zu erzielen, war der Hauptgrund für seinen Abschied von den Chiefs. Er wurde durch den erfahrenen Kicker John Carney ersetzt.

San Diego Ladegeräte[edit]

Nach seiner Entlassung aus den Chiefs unterzeichnete Rayner einen Vertrag mit den San Diego Chargers, nachdem der Vollzeit-Kicker Nate Kaeding bei einem Anpfiff verletzt worden war. Mit den Chargers war Rayner der Kickoff-Spezialist für die letzten beiden Spiele der regulären Saison sowie für die Playoffs 2007-2008.

Miami Dolphins[edit]

Am 11. März 2008 wurde Rayner von den Miami Dolphins unter Vertrag genommen, um mit dem Amtsinhaber Jay Feely zu konkurrieren. Rayner wurde jedoch am 6. Juni 2008 vor dem Trainingslager freigelassen. Feely würde im August 2008 veröffentlicht, da die Dolphins mit dem ungedeckten Rookie Dan Carpenter gingen.

Erster Aufenthalt bei den Detroit Lions[edit]

Rayner wurde am 9. August 2008 von den Detroit Lions unter Vertrag genommen, nachdem das Team auf Punter Eddie Johnson verzichtet hatte, während einiger Vorbereitungsspiele Kicking-Aufgaben auszuführen, während Kicker Jason Hanson sich eine Verletzung zugezogen hatte. Am 26. August 2008 wurde er erneut freigelassen, da sich Hanson von seiner Verletzung erholt hatte. In der Vorsaison war er 6 zu 7 bei den Lions.

Erster Stint bei den Cincinnati Bengals[edit]

Rayner wurde am 11. Oktober von den Cincinnati Bengals unter Vertrag genommen, während der Placekicker Shayne Graham eine Leistenverletzung erlitt. Das Team verzichtete auf Verteidiger Reagan Mauia, um Platz für Rayner zu schaffen. Die Bengals ließen Rayner am 21. Oktober frei, als Graham sich von seiner Leistenverletzung erholt hatte. Rayner war 1: 1 bei Feldtoren und 3: 3 bei Extrapunkten während seines Stints bei Cincinnati.

Washington Redskins[edit]

Rayner wurde am 3. Februar 2009 von den Washington Redskins unterzeichnet, bevor die Redskins Shaun Suisham erneut unterzeichneten. Rayner wurde am 5. September 2009 freigelassen, nachdem er einen Verletzungsvertrag unterschrieben hatte, der ihn daran hinderte, in der Saison 2009 einen weiteren Vertrag zu unterschreiben.

Zweiter Stint bei den Bengals[edit]

Rayner wurde am 13. Februar 2010 von den Cincinnati Bengals erneut unter Vertrag genommen, als die Bengals Shayne Graham nicht erneut unter Vertrag nahmen.[1] Rayner wurde am 4. September 2010 freigelassen, als die Bengals Mike Nugent bevorzugten.[2]

Zweiter Aufenthalt bei den Lions[edit]

Rayner wurde am 9. November 2010 unterschrieben, um den verletzten Jason Hanson zu ersetzen.

In einem Spiel am 19. Dezember 2010 gegen die Tampa Bay Buccaneers erzielte Rayner nach Ablauf der Zeit im 4. Quartal ein spielentscheidendes Feldtor. Er kickte dann ein spielentscheidendes Feldtor in plötzlichen Todesüberstunden. Er war der erste Lions-Kicker, der dieses Kunststück vollbrachte. Der Sieg beendete die Niederlage der Lions NFL-Rekord-26-Spielstraße.

Am 2. Januar 2011 schoss Rayner gegen die Minnesota Vikings ein karrierelanges Feldtor von 55 Metern. Nur Jason Hanson hatte als Lions-Kicker ein längeres Field Goal geschossen.

Am 29. August 2011 wurde Rayner von den Lions freigelassen.[3]

Dallas Cowboys[edit]

Am 30. August 2011 unterschrieb Rayner als Free Agent bei den Dallas Cowboys und wurde zusammen mit Dan Bailey, David Buehler und Shayne Graham einer von vier Kickern im Trainingslager. Am 3. September wurde er freigelassen, nachdem er im letzten Spiel der Vorsaison zwei Field Goals verpasst hatte, als er vom ungedeckten Free Agent Bailey auf die Tiefenkarte gesetzt wurde.

Oakland Raiders[edit]

Am 22. Oktober 2011 wurde Rayner von den Oakland Raiders unter Vertrag genommen, nachdem sich ihr Startkicker Sebastian Janikowski eine Oberschenkelverletzung zugezogen hatte. Er traf nicht, als die Raiders von den Chiefs ausgeschlossen wurden. Er wurde am 25. Oktober aufgehoben.

Buffalo Bills[edit]

Am 8. November 2011 wurde Rayner von den Buffalo Bills unter Vertrag genommen, nachdem sich ihr Startkicker Rian Lindell am vergangenen Sonntag gegen die New York Jets eine Schulterverletzung zugezogen hatte. In seinem zweiten Spiel als Bill erzielte Rayner ein Feldtor von 56 Metern.

Rayner verpasste zu Beginn des Spiels Bills Christmas Eve gegen Denver zwei Field Goals im ersten Quartal. Rayner selbst würde in diesem Spiel verletzt werden und die Bills zwingen, Rayner in die verletzte Reserve zu stellen und einen weiteren Kicker (Brandon Coutu) für das letzte Spiel einzustellen. Nach der Saison wurde Rayner nicht behalten; Buffalo hat Lindell neu unter Vertrag genommen und John Potter in die Liste für 2012 aufgenommen.[4]

Verweise[edit]

Externe Links[edit]