Scott Vernon – Wikipedia

Scott Malcolm Vernon (* 13. Dezember 1983 in London) ist ein englischer Fußballprofi, der als Stürmer für Cleethorpes Town spielt.

Clubkarriere[edit]

Oldham Athletic[edit]

Vernon wurde in Manchester, Greater Manchester, geboren und begann seine Karriere bei Oldham Athletic[1] Dort war er am bemerkenswertesten für ein Tor, das er im FA Cup erzielte und das Premier League-Team Manchester City in der dritten Runde besiegte. Er war ein beliebter Spieler unter Iain Dowie, hatte jedoch Schwierigkeiten, ein Spiel mit Brian Talbot, der ihn an Blackpool ausgeliehen hatte, und Ronnie Moore, der ihn 2005 gegen Blackpool-Mittelfeldspieler Richie Wellens tauschte, zu finden.

Blackpool[edit]

Während seiner ersten Saison in Blackpool wurde Vernon an Colchester United ausgeliehen, als er sich nur schwer etablieren konnte. Während der Aufstiegssaison von Blackpool in den Jahren 2006 bis 2007 kämpfte er um einen Startplatz und war Stürmer dritter Wahl hinter den produktiven Andy Morrell und Keigan Parker. In der Meisterschaft erzielte er 4 Tore, von denen zwei gegen Colchester United fielen. Aufgrund der Neuverpflichtungen von Alan Gow und Steve Kabba wurde er aus dem Team verdrängt und kehrte zu Colchester United zurück, diesmal mit einem dauerhaften Vertrag.

Colchester United[edit]

Am 31. Januar 2008 unterschrieb Vernon dauerhaft für Colchester gegen eine nicht genannte Gebühr.[2] Er kam im März 2009 für einen Monat zu Northampton Town.[3] erzielte bei seinem Debüt gegen Stockport County.[4] Im Oktober desselben Jahres wurde er ausgeliehen, diesmal an Gillingham.[5] vor der Rückkehr nach einem Spiel nach einer Knöchelverletzung.[6]

Vernon wurde am 29. Januar 2010 zusammen mit Colchester-Teamkollegen Pat Baldwin für den Rest der Saison an Southend United ausgeliehen. Am Ende der Saison 2009/10 wurde Vernon von Colchester veröffentlicht.

Aberdeen[edit]

Am 26. Juli 2010 unterzeichnete Vernon einen kostenlosen Transfer für Aberdeen.[7] Vernon machte seinen ersten Start und erzielte sein erstes Tor gegen Dundee United am 11. September 2010 mit einem Treffer von der Mitte des Strafraums in die obere linke Ecke. Anschließend erzielte er in seinen nächsten drei Spielen für die Dons vier Tore, mit Toren gegen Motherwell und Rangers in der Liga und einem Doppel gegen Raith Rovers im Ligapokal. Vernon erzielte ein weiteres Doppel gegen Hibernian in einem 4-2 Sieg.

Nach dem Sieg gegen Hibernian hatten die Dons einen schlechten Lauf und verloren alle ihre nächsten neun Spiele, was zur Entlassung von Manager Mark McGhee führte. Der frühere schottische Manager Craig Brown wurde als Nachfolger von McGhee geholt. Trotz des Managerwechsels setzte sich Vernons gute Torform fort. In der Weihnachtszeit erzielte Vernon in Craig Browns ersten beiden Spielen als neuer Chef der Dons das Siegtor. Am Boxing Day, in einem 2-1 Sieg gegen Hibernian an der Easter Road und dann drei Tage später, um einen 90. Minute Sieger gegen Hamilton zu erzielen.

Vernon setzte seine Torform bis 2011 fort und erzielte im Scottish Cup gegen East Fife und in der Liga gegen St. Mirren. Er erzielte auch das Siegtor gegen das Paisley-Team, als sich die beiden Vereine im Viertelfinale des Scottish Cup trafen. Vernon spielte zweimal in Hampden, sowohl im Scottish League Cup als auch im Scottish Cup-Halbfinale. Im Halbfinale des Ligapokals erzielte Vernon sein vierzehntes Saisontor bei einer 4: 1-Niederlage gegen Celtic.

Celtic sorgte erneut für den Gegner im Halbfinale des Scottish Cup, doch die Dons erzielten keine 4: 0-Niederlage gegen die späteren Pokalsieger. Vernon gab bekannt, dass er die Saison trotz einer wiederkehrenden Hernienverletzung gespielt hatte. Nachdem er gesehen hatte, wie Aberdeen den Abstieg hinter sich gelassen hatte, kündigte Vernon an, dass er wegen seiner Verletzung operiert werden sollte und in Aberdeens Endspielen keine weitere Rolle mehr spielen würde. Infolgedessen beendete der Engländer seine Debütsaison als bester Torschütze von Aberdeen und erzielte 15 Tore in 42 Spielen.

Vernon begann die Saison 2011/12 als Stürmer erster Wahl. Er spielte zunächst neben Darren Mackie, ging aber eine bessere Partnerschaft mit dem nordirischen Nationalspieler Josh Magennis ein. Inmitten der hohen Erwartungen vor der Saison konnten die Dons bis zu ihrem fünften Spiel der Saison keine Tore erzielen. Vernon fügte Robert Milsoms Auftakt hinzu, um Aberdeen den ersten Saisonsieg gegen Inverness zu bescheren. Vernon fuhr fort, einen Hattrick später in der Saison gegen Dunfermline Athletic in einem 4-0 Sieg am 30. September zu erzielen.[8] Vernons Ziele wurden entscheidend, als Aberdeen versuchte, vom Ende der Tabelle wegzukommen. Im Dezember 2011 erzielte er wichtige Tore gegen St. Mirren, St. Johnstone und den Sieger gegen Hibernian. Am 11. Januar 2012 saß Vernon neben seinem Teamkollegen Andrew Considine, als das Paar Verlängerungen seiner aktuellen Verträge unterzeichnete. Durch Vernons Deal würde er bis zum Sommer 2014 im Club bleiben.[9]

Während der Saison 2013/14 erzielte Vernon einen Hattrick gegen Falkirk am 25. September 2013, als Aberdeen 5-0 in einem Ligapokal Unentschieden gewann.[10] Im schottischen Ligapokalfinale 2014 kam Vernon als Ersatzspieler in die Verlängerung und erzielte im Elfmeterschießen ein Tor, um Aberdeen zu helfen, seinen ersten Pokal seit 19 Jahren zu gewinnen. Er erzielte dann seinen zweiten Hattrick der Saison am 6. Mai 2014 in einem 3-1 Sieg auswärts gegen Dundee United.[11] Vernon verließ Aberdeen, als sein Vertrag am Ende der Saison auslief, nachdem Manager Derek McInnes ihm keinen neuen angeboten hatte.[12]

Shrewsbury Town[edit]

Am 18. Juni 2014 kehrte Vernon zum englischen Fußball zurück und wechselte mit einem Zweijahresvertrag zu Shrewsbury Town in der zweiten Liga.[13][14] Vernon war zuvor mit einem Umzug nach Dundee verbunden, lehnte den Umzug jedoch nach Gesprächen beider Parteien ab.[15]

Er gab sein Shrewsbury-Debüt gegen AFC Wimbledon am 9. August 2014 in Kingsmeadow,[16] und erzielte sein erstes Tor für den Verein in einem 1: 0-Ligapokalsieg gegen seinen ehemaligen Verein Blackpool bei seinem Heimdebüt in New Meadow drei Tage später.[17] Vernon bemühte sich, in der Seite zu bleiben,[18] Nach einem Wechsel der Halbzeitformation in einem Auswärtsspiel bei Carlisle United im Februar 2015 wurde er jedoch in eine fortgeschrittene Mittelfeldrolle zurückgerufen. Er behielt seinen Platz für das nächste Spiel, in dem er auch sein erstes Ligator für Shrewsbury erzielte, im Rückspiel gegen AFC Wimbledon.[19]

Vernon spielte weiterhin sporadisch für Shrewsbury, als sie beim ersten Versuch den Aufstieg in die League One gewannen.[20] und wurde vor der Saison 2015/16 auf die Transferliste gesetzt,[21] obwohl er einen Hattrick erzielte, als Shrewsbury Market Drayton Town im Halbfinale des Shropshire Senior Cup in der Vorsaison besiegte.[22] Er wurde in die erste Mannschaft berufen, als er im November 2015 als Ersatzspieler in der ersten Runde des FA-Pokals gegen Gainsborough Trinity auftrat, wo er eine Unterstützung für das 71. Minute-Tor von James Collins beim 1: 0-Sieg gegen die Nonne forderte -Ligen Seite.[23] Später in diesem Monat, als er nach seinem Rückruf zum ersten Mal in die Saison startete, erzielte er einen 4: 2-Sieg gegen Sheffield United in der Bramall Lane.[24] aber er wurde später am Ende der Saison freigelassen.[25]

Grimsby Town[edit]

Am 30. Juli 2016 unterzeichnete Vernon einen Zweijahresvertrag mit dem neu beförderten League Two-Team Grimsby Town.[26] Er gab sein Debüt am 6. August 2016 im Eröffnungsspiel der Saison, einem 2: 0-Sieg gegen Morecambe.[27] Vernon erzielte sein erstes Tor für den Verein am 21. Januar 2017, der Sieger in einem 2-0 Heimsieg über Notts County.[28] Er wurde von Grimsby am Ende der Saison 2017/18 veröffentlicht.[29]

Cleethorpes Stadt[edit]

Am 23. Juli 2018 unterschrieb Vernon für Cleethorpes Town bei der Northern Premier League Division One East.[30] Vernon beendete die Saison 2018-19 als gemeinsamer dritter Torschützenkönig in der Northern Premier League Division One East mit 21 Toren.

Karrierestatistik[edit]

Stand 25. Januar 2018

Ehrungen[edit]

Colchester United[47]

Blackpool[48]

Aberdeen

Shrewsbury Town

Verweise[edit]

Externe Links[edit]

Enda von Aran – Wikipedia

Irisches Kloster

Heilige Enda von Aran (Éanna, Éinne oder Endeus starben c. 530 n. Chr.) Ist ein irischer Heiliger. Sein Festtag ist der 21. März.

Enda war ein Kriegerkönig von Oriel in Ulster, der von seiner Schwester Saint Fanchea, einer Äbtissin, bekehrt wurde. Um 484 gründete er das erste irische Kloster in Killeaney auf Aran Mor. St. Enda wird als „Patriarch des irischen Mönchtums“ bezeichnet. Die meisten großen irischen Heiligen hatten irgendeine Verbindung zu Aran.

Frühes Leben und Bekehrung[edit]

Laut dem Martyrium des OengusEnda war ein irischer Prinz, Sohn von Conall Derg von Oriel (Ergall) in Ulster. Die Legende besagt, dass sein Vater, als er starb, seine Nachfolge als König antrat und seine Feinde bekämpfte.[2] Der Soldat Enda wurde von seiner Schwester Saint Fanchea, einer Äbtissin, bekehrt.[3] Er besuchte Fanchea, der ihn überreden wollte, seine Arme niederzulegen. Er stimmte zu, wenn sie ihm nur ein junges Mädchen im Kloster für eine Frau geben würde. Er verzichtete auf seine Eroberungsträume und beschloss zu heiraten. Das Mädchen, das sie versprochen hatte, war gerade gestorben, und Fanchea zwang ihn, die Leiche des Mädchens anzusehen, um ihm beizubringen, dass auch er dem Tod und dem Gericht gegenüberstehen würde.[4]

Angesichts der Realität des Todes und aufgrund der Überzeugung seiner Schwester entschloss sich Enda, für das Priestertum zu studieren, und studierte zunächst im St. Ailbe-Kloster in Emly.[5] Fanchea schickte ihn nach Rosnat, einem großen Zentrum des Mönchtums. Dort legte er klösterliche Gelübde ab und wurde ordiniert. Die Geschichten aus dem frühen Leben von Saint Enda und seiner Schwester sind unhistorisch. Authentischere Lebensläufe überleben in Tighlaghearny in Inishmore, wo er begraben wurde.[3]

Drogheda. Um 484 erhielt er von seinem Schwager Aengus, dem König von Münster, Land auf den Aran-Inseln.[5]

Drei Kalksteininseln bilden die Aran-Inseln: Inishmore, Inishmaan und Inisheer (jeweils die Große, die Mittel- und die Ostinsel). Die drei Inseln von Aran erstrecken sich über die Mündung der Galway Bay und bilden einen natürlichen Wellenbrecher gegen den Atlantik. Der größte der drei, Inishmore, ist ungefähr neun Meilen lang. An vielen Orten ist es ziemlich unfruchtbar.[6] Geologisch gesehen sind die Inseln eine Erweiterung des Burren in Clare auf dem Festland im Südosten: ein emporgehobener Kalksteinblock, der von Schnittwunden zwischen Zoll und Hunderten von Fuß Tiefe durchzogen ist. Wasser sickert durch den Stein, was manchmal zu Wassermangel führt und die Bildung der typisch sumpfigen westirischen Landform verhindert. Torf für Feuer musste aus Galway importiert werden. Die resultierende Flora ist einzigartig; Hier treffen sich mediterrane und alpine Arten, die eine Menge winziger mehrfarbiger Schmetterlinge anziehen.[7]

Endas Mönche ahmten die Askese und Einfachheit der frühesten ägyptischen Wüsteneinsiedler nach. Er gründete das Kloster Enda, das als erstes irisches Kloster gilt, in Killeany am Inismór. Er gründete auch ein Kloster im Boyne-Tal und mehrere andere auf der ganzen Insel und ist zusammen mit dem Finnen von Clonard als Vater des irischen Mönchtums bekannt. In Killeaney lebten die Mönche ein hartes Leben in Handarbeit, Gebet, Fasten und Schriftstudium. Die Mönche von Aran lebten allein in ihren Steinzellen, schliefen auf dem Boden, aßen schweigend zusammen und überlebten durch Landwirtschaft und Fischerei.[4]

Enda teilte die Insel in zwei Teile, eine Hälfte dem Kloster Killeany und die westliche Hälfte seinen Schülern, die sich entschieden hatten, „dauerhafte religiöse Häuser auf der Insel zu errichten“.[6] Später teilte er die Insel in 8 Teile, in denen er jeweils einen „Zufluchtsort“ errichtete. Das Leben von Enda und seinen Mönchen war sparsam und streng. Der Tag war in feste Zeiträume für Gebet, Arbeit und heiliges Studium unterteilt. Jede Gemeinde hatte ihre eigene Kirche und ein Dorf aus Steinzellen, in denen sie entweder auf dem nackten Boden oder auf einem mit einem Teppich bedeckten Strohbündel schliefen, aber immer in der Kleidung, die sie tagsüber trugen. Sie versammelten sich für ihre täglichen Andachten in der Kirche oder im Oratorium des Heiligen, unter dessen unmittelbare Obhut sie gestellt wurden. Die Mönche nahmen ihre Mahlzeiten schweigend in einem gemeinsamen Refektorium in einer gemeinsamen Küche ein, ohne Feuer in ihren Cloghauns oder Steinzellen, egal wie kalt das Wetter oder wild die Meere waren.

Sie führten ausnahmslos die klösterliche Regel aus, ihre eigene Nahrung und Kleidung durch die Arbeit ihrer Hände zu beschaffen. Einige fischten um die Inseln herum; andere bauten an geschützten Stellen zwischen den Felsen Hafer- oder Gerstenflecken an. Andere mahlen Getreide oder kneteten das Essen zu Brot und backten es für die Brüder. Sie drehten und webten ihre eigenen Gewänder aus der ungefärbten Wolle ihrer eigenen Schafe. Sie konnten auf diesen sturmgepeitschten Inseln keine Früchte anbauen; Sie tranken weder Wein noch Met, und sie hatten kein Fleisch, außer vielleicht ein wenig für die Kranken.[6] St. Enda selbst starb im Alter um das Jahr 530.[4]

Endas Kloster blühte bis zur Wikingerzeit, aber ein Großteil des Steins wurde in den 1650er Jahren von Cromwells Männern für Befestigungen durchsucht, sodass nur noch verstreute Ruinen übrig blieben.[7] Die meisten überleben als zerstörte Küstentürme. Rinder, Ziegen und Pferde drängen und zittern jetzt im Sturm unter vielen Ruinen alter Mauern, in denen einst Menschen lebten und beteten. Diese Strukturen waren das auserwählte Zuhause einer Gruppe armer und hingebungsvoller Männer unter Saint Enda. Er lehrte sie, den harten Stein, die tropfende Höhle und die unfruchtbare Erde zu lieben, die von den westlichen Stürmen erfasst wurde. Sie waren „Männer der Höhlen“ und „auch Männer des Kreuzes“.

Enda und St. Brecan[edit]

Teampall Brecan – Inis Mór

Eine Geschichte erzählt, dass Saint Brecan mit Endas Landteilung nicht zufrieden war, so dass Enda und Brecan eine Vereinbarung getroffen haben. Jeder sagt Messe in seinem eigenen Kloster an beiden Enden der Insel, und wenn sie fertig sind, gehen sie in Richtung Zentrum. Wo immer sie sich trafen, teilten sie das Land. Aber Brecan begann früher als zur vereinbarten Zeit mit der Messe. Enda betete um göttliche Intervention. Brecans Füße blieben am Strand von Kilmurvey im Sand stecken, und Enda landete auf dem größten Teil des Landes.[8]

Enda und Corban[edit]

Corbanus, der noch ein Heide und noch dazu ein Gauner war, räumte die Insel und beförderte sein Volk und sein Eigentum an die gegenüberliegende Küste. Dort traf er St. Enda und seine Mönche, die sich darauf vorbereiteten, in ihren schlanken Currachs zu überqueren, und anscheinend krank mit Essen und Möbeln versorgt. Es gab mehrere Säcke und Fässer mit Mais und Mehl am Ufer von Corbanus, und als die Boote losfuhren, scherzte er mit dem Heiligen: „Hier sind einige Fässer und Säcke mit gutem Mais, die ich gerne geben würde, um Sie und diese zu retten arme Männer mit geschorenen Köpfen vor Hunger, aber deine elenden Boote konnten ihr Gewicht nicht tragen. “ „Kümmere dich nicht darum,“ sagte der Heilige; „Lassen Sie das Geschenk von Ihrem Herzen sein – das ist die Hauptsache.“ „Sicherlich!“ sagte der andere: „Ich mache ein kostenloses Angebot!“ Bei dem Wort schossen Säcke und Fässer mit viel Trubel über die Boote und über die Männer in ihnen und in direkter Linie zum östlichen Landeplatz von Inishmore.[9]

Einfluss auf die frühgälische Kirche[edit]

Zu seinen Lebzeiten wurde Endas Klostersiedlung auf den Aran-Inseln zu einem wichtigen Pilgerziel und zu einem Zentrum für die Evangelisierung der umliegenden Gebiete. Mindestens zwei Dutzend kanonisierte Personen hatten eine Verbindung zu „Aran der Heiligen“.[4] Unter diesen waren Saint Brendan der Voyager,[6] wer wurde für seine Reise dort gesegnet; Jarlath von Tuam, Finnian von Clonard und Saint Columba von Iona, der es die „Sonne des Westens“ nannte.[1] Aran wurde zu einem Miniatur-Berg Athos mit einem Dutzend Klöstern auf der Insel, dem berühmtesten, Killeany, wo Enda selbst lebte. Dort wurde eine große Tradition von Sparmaßnahmen, Heiligkeit und Lernen begonnen.[2]

Der Heilige Ciaran von Clonmacnoise kam als Jugendlicher zuerst dorthin, um Mais zu mahlen, und wäre dort ein Leben lang geblieben, wenn Enda nicht darauf bestanden hätte, dass sein wahres Werk woanders lag, obwohl er sich nur ungern von ihm trennen wollte. Als er abreiste, säumten die Mönche von Enda das Ufer, als er sich zum letzten Mal kniete, um Endas Segen zu erhalten, und sahen zu, wie das Boot ihn von ihnen trug. Der Heilige Finnian verließ St. Enda und gründete das Kloster Moville (wo Columba einen Teil seiner Jugend verbrachte), das später Bischof von Lucca in der Toskana wurde. Unter denen, die Zeit mit Enda verbrachten, war Carthach der Ältere. Ciarán soll mit seiner Haustierkuh, die ein besonders guter Melker war, nach Clonmacnoise gegangen sein; lange nach ihrem Tod im hohen Alter war das Buch der Dun Cow in ihre Haut gebunden.

St. Enda geht es gut[edit]

Tobar Éinne (Tobar Éanna), der heilige Brunnen von Saint Enda auf Inis Oírr

Barna, Grafschaft Galway[edit]

Dieser heilige Brunnen befindet sich an der Zufahrtsstraße nach Silver Strand in der Nähe des Dorfes Barna, Co Galway Galway, etwa 5 Kilometer von Galway entfernt. Es soll die Ruhestätte der heiligen Enda von Aran auf dem Weg zu den Aran-Inseln gewesen sein. Die lokale Tradition besagt, dass St. Enda damit die Nacht hier auf dem Weg zu den Inseln verbrachte und dass eines Tages ein Brunnen entstand, als er betete. Im Laufe der Jahre wurden regelmäßig Pilgerfahrten zum Brunnen unternommen.

Inis Oirr[edit]

Tobar Éinne (oder Tobar Éanna) liegt in der Nähe der Westküste von Inis Oírr. Einheimische führen immer noch eine Zeremonie (oder Pilgerreise) durch Turas zum Brunnen von Enda.[10] Es wird gesagt, dass der Brunnen heilende Kräfte hat und niemals trocken läuft.[11][12]

Der Stein des Heiligen Brendan[edit]

Als der Heilige Brendan von seinen Reisen weit in den Westen zurückkehrte, dankte er Gott in der Abtei und legte das einzige Geschenk nieder, das er von seinen Reisen zurückgekauft hatte, einen Stein mit einem Auge an einem Ende und eine Rune am anderen. Es wurde ihm von einem Zwerg gegeben. Dieser Stein soll schwimmen, wenn er auf Wasser gelegt wird, und der Edelstein zeigt auf die letzte Insel des Westens. Die Rune ist eine Variante der nordischen Reith-Rune, die dem Buchstaben ‚r‘ ähnelt. Dies wird „Styrimathr“ (STEE-ri-mah-thur) genannt, was auf Nordisch „der Weg des Kapitäns der Meere“ bedeutet. Es wird in einer kleinen Seidenhandtasche vom Abt der Abtei von St. Enda getragen.

Diejenigen, die dort lebten, liebten die Inseln, die „als Perlenkette Gott auf den Meeresboden gesetzt hat“, und umso mehr, als sie Schauplatz heidnischer Anbetung waren. Laut einer Prophezeiung „werden nur noch drei Inseln übrig sein, wenn Innish von sterblichen Ebenen geschickt wird: Inishmore, Inishmaan und Inisheer.“ Auf dem größten werden der Brunnen und der Altar des Heiligen Enda und der runde Turm der Kirche stehen, in dem die Glocke geläutet wurde, die das Signal gab, dass der Heilige Enda seinen Platz am Altar eingenommen hatte. Mit dem Läuten der Glocke begann der Gottesdienst in allen Kirchen der Insel.

Patrick Pearse nannte seine zweisprachige Jungenschule Scoil Éanna oder St. Enda’s School zu Ehren des Heiligen im Jahr 1908.[13]Ballyboden hat einen nach ihm benannten Verein der Gaelic Athletic Association, Ballyboden St. Enda’s. Der Gaelic Athletic Club in Omagh St. Enda ist ebenfalls zu seinen Ehren benannt. 2011 würdigten Mitglieder des Clubs ihren Gönner, indem sie seine Kirche auf den Aran-Inseln besuchten, bevor 150 Mitglieder des Clubs von Galway nach Omagh fuhren.

Siehe auch[edit]

Verweise[edit]

Vorangegangen von
Neue Kreation
Abt von Aran
c.484? – c.540
gefolgt von
Gaimdibhla


Breakaway (Kelly Clarkson Lied) – Wikipedia

2004 Lied von Kelly Clarkson

2004 Single von Kelly Clarkson

„“Wegbrechen„ist ein Lied, das von der amerikanischen Sängerin Kelly Clarkson aufgenommen wurde. Das Lied, geschrieben von Matthew Gerrard, Bridget Benenate und Avril Lavigne, war ursprünglich für Lavignes Debüt-Studioalbum gedacht. Lass los (2002). Nachdem es für das Album als ungeeignet eingestuft wurde, wurde es an Clarkson weitergegeben, um als Soundtrack für den Film aufgenommen zu werden Die Prinzessin Tagebücher 2: Königliche Verlobung. Clarkson, die zu dieser Zeit ihr zweites Studioalbum fertigstellte, nahm „Breakaway“ auf, um ihre Fans zu überraschen, bis die erste Single ihres neuen Albums veröffentlicht wurde. Der Erfolg des Songs führte jedoch dazu, dass er in Clarksons zweites Album aufgenommen wurde, auf dem sie beschloss, das Album nach dem Song zu benennen. „Breakaway“ wurde erstmals von Walt Disney Records als erste Single von veröffentlicht Die Prinzessin Tagebücher 2 Soundtrack am 19. Juli 2004. Im Mai 2006 wurde „Breakaway“ als fünfte und letzte Single des gleichnamigen Albums neu aufgelegt.

„Breakaway“ erhielt positive Kritiken von Musikkritikern, die sich auf die Botschaft des Songs und einfache Texte beziehen konnten. Es enthält akustische Gitarren und luftige Trommeln, die mit Clarksons kontrollierter Stimme durchsetzt sind. Die Texte erzählen Clarksons Reise als Mädchen, das in einer kleinen Stadt aufgewachsen ist und ihrem Traum von Selbstverbesserung folgt. „Breakaway“ war ein kommerzieller Erfolg außerhalb der USA, wo es unter den Top 20 mehrerer europäischer Länder und unter den Top 10 in Australien, Belgien, Ungarn und den Niederlanden seinen Höhepunkt erreichte. In den USA erreichte der Song Platz sechs auf der Plakatwand Hot 100 Chart und wurde ihr dritter Top Ten Song in der Chart. Es war auch einundzwanzig nicht aufeinanderfolgende Wochen lang die Spitze der US Adult Contemporary, ein Rekord für Künstlerinnen, der jetzt zwischen ihr, Celine Dions „Ein neuer Tag ist gekommen“ und Adeles „Hallo“ geteilt wird.

Unter der Regie von Dave Meyers zeigt das begleitende Musikvideo zu „Breakaway“ Clarkson als junges Mädchen aus einer kleinen Stadt, die ihrem Traum folgt und ein internationaler Star wird. Es enthielt auch Szenen aus Die Prinzessin Tagebücher 2: Königliche Verlobung. Clarkson spielte die meisten Texte im Musikvideo aus, weil sie das Gefühl hatte, dass das Lied autobiografisch war. Kritiker reagierten positiv auf das Musikvideo, weil sie dem zentralen Thema des Songs, des Films und Clarksons persönlicher Biografie treu geblieben waren. Clarkson spielte das Lied in einer Reihe von Live-Auftritten wie Fernsehshows Samstag Nacht Live, Die Oprah Winfrey Show und Die Tonight Show mit Jay Leno. Sie hat das Lied auf ihren Konzerttourneen aufgeführt, einschließlich der Stronger Tour. „Breakaway“ wurde auch von vielen Teilnehmern von Reality-TV-Gesangswettbewerben berichtet, insbesondere von Katie Stevens, einer Teilnehmerin in der neunten Staffel von amerikanisches Idolsowie ein englisches Pop-Duo, Belle Amie, die in der siebten Staffel von elfter wurde Der x Faktor. Es wurde auch in brasilianischen Seifenopern verwendet Malhação und Amigas & Rivais.

Hintergrund und Veröffentlichung[edit]

„Wie sich herausstellte, war es für Avrils Album nicht ganz richtig, also haben wir es Kelly Clarkson vorgelegt. Es hat alles super geklappt. Kelly klingt großartig, wenn sie es singt, und es war ein großer Erfolg für uns.“

– Matthew Gerrard über den Erfolg von „Breakaway“.[1]

„Breakaway“ wurde ursprünglich von Avril Lavigne, Bridget Benenate und Matthew Gerrard geschrieben.[2] Laut Benenate wurde das Lied 2001 geschrieben, als sie mit Gerrard für Lavignes erstes Album arbeitete. Lass los. Benenate erklärte, dass Lavigne zu ihr gekommen sei, um das Lied zu schreiben

Avril sprach über ihr Leben und welche Dinge für sie wichtig waren – sie war die Inspiration für das Lied 🙂 :-). Matthew fing an, die Melodie und den Track zu kreieren, und ich fing an, an den Texten zu arbeiten. Ich erinnere mich, dass ich drei Tage im Bett geblieben bin und 25 Versionen des Textes geschrieben habe. Ich liebe es, im Bett zu sein, Texte zu schreiben und meinen Hund Jet und mein Kitty Dash auf dem Bett zu haben. Wie auch immer, wir haben endlich den Text fertiggestellt, dann haben wir die Demo fertiggestellt.[2]

Nachdem die Produktion des Songs für Lavignes Album als ungeeignet angesehen wurde, wurde der Song an mehrere Künstler weitergegeben, darunter Samantha Moore, bevor er schließlich von Kelly Clarkson aufgenommen wurde.[1][2] Benenate fügte hinzu, dass es Mitchell Leib, der Präsident für Musik und Soundtracks bei Walt Disney Pictures und Television / Buena Vista Music Group, war, der „Breakaway“ als einen der Soundtracks von sicherte Die Prinzessin Tagebücher 2: Königliche Verlobung.[2] In einem Interview mit MTV sagte Clarkson, dass sie „Breakaway“ aufgenommen habe, um die Fans bis September dieses Jahres zu überraschen, bevor sie die erste Single von ihrem zweiten Album veröffentlichte.[3] Trotzdem führte der große Erfolg des Songs dazu, dass er in das Album aufgenommen wurde, das Clarkson benannte Wegbrechen.[4] Clarkson drückte aus, dass „Breakaway“ anders sei als alles, was sie getan habe, und sagte, dass es „ein einfaches Lied ist, und ich denke, dass seine Einfachheit das Schöne daran ist. Immer wenn Autoren oder Produzenten mit mir zusammenarbeiten, nutzen sie das aus Tatsache, dass ich es wirklich schaffen kann. Was an ‚Breakaway‘ cool ist, ist, dass es das nicht ausnutzt. Der Song nutzt nur die Einfachheit meiner Stimme. „[5] Das Lied wurde am 20. Juli 2004 offiziell für Radiosender veröffentlicht[6] als erste Single von Die Prinzessin Tagebücher Soundtrack.[7] Lavignes ursprüngliche Demo des Songs ist fast ein Jahrzehnt später im April 2014 ins Internet gelangt.[8]

Komposition[edit]

„Breakaway“ ist ein Folk-Pop-Song mit einer Länge von drei Minuten und siebenundfünfzig Sekunden.[9][10] Es ist in C-Dur mit einem Tempo von 160 Schlägen pro Minute komponiert.[11] TU Dawood von Dämmerung lobte den Song als den besten Track auf dem Album und schrieb „“ Breakaway „ist eine bezaubernde Single, die Sie zu ihrem ansteckenden, sanften Refrain und den inspirierenden Texten mitsummieren lässt.“[12] Es hat eine Akkordfolge von C – G – Am7 – F (9) und Clarksons Stimmumfang im Song erstreckt sich über zwei Oktaven von der tiefen Note von G.3 zur Note von D.5.[11] Sam Lansky von PopCrush.com glaubte, dass Clarksons Stimme über angeschlagenen Gitarren und luftigen Trommeln schwebte, eine Kombination, die die inspirierende Botschaft des Songs hervorhob.[13] Dave Donelly von Sputnikmusic bemerkte, dass „Breakaway“ den typischen akustischen Vers erfolgreich mit einem hochfliegenden Pop-Refrain kontrastierte, der von Clarksons kontrollierter, aber kraftvoller Stimme durchsetzt war.[14]

Textlich geht es in dem Song darum, im Leben aufzuwachsen und weiterzumachen.[15] Natalie Nichols von Die Baltimore Sonne „Breakaway“ als Clarksons Hymne, in der es um ein Mädchen aus einer Kleinstadt geht, das seine Träume erfüllt.[16] Clarkson gab zu, dass sie sich auf das Lied beziehen konnte und sagte:

Es beschreibt wörtlich, wie ich ins Geschäft gekommen bin. Ich bin in einer kleinen Stadt aufgewachsen, ich wollte raus, ich hatte das Gefühl, dass es etwas gibt … nicht besser für mich, aber etwas anderes für mich. Ich hatte nicht das Gefühl, in die Schule zu passen. Egal, ob Sie DJ sind, mit Computern arbeiten oder Lehrer sind, jeder hat den Punkt, an dem er das Gefühl hat: „Mir ist langweilig und das wollte ich nicht mit meinem Leben anfangen.“[5]

Rezeption[edit]

Kritische Antwort[edit]

Während der Überprüfung des Albums, Shirley Shipin von Rollender Stein meinte, „Breakaway“ sei der Höhepunkt des Albums, auf dem Clarkson „mehr Avril als Ashlee“ klang.[17] Rhonda Lynn von der Florida Entertainment Scene lobte die Akustikgitarre in dem Song, die maßgeblich dazu beiträgt, die gesamte Struktur zusammenzuhalten.[18] Tammy La Gorce von Amazon.com dachte, dass der Song aufgrund seiner „rockfreundlichen Schläge, Dips und Rolls“ nicht abgenutzt sein würde.[19] In einer anderen Perspektive, Joan Anderman von Boston.com bemerkte, dass „Breakaway“ nicht neu oder aufregend klingt, aber er gab zu, dass die „Hit-Single das seltene Kunststück vollbringt, mitten auf der Straße zu sein, ohne Anmut oder Intelligenz zu opfern“.[20] Chuck Taylor von Plakatwand Ich war der Meinung, dass das Lied als Single eine schwache Wahl war, verglichen mit Clarksons früheren Hits „“‚Breakaway‘ klingt eher nach einem irischen Volkslied, das mit Pop-Produktion ausgestattet ist, als nach dem hymnischen Material, mit dem Clarkson Legionen von Fans überzeugt hat. „[21] Kathi Kamen Goldmark von Disney Family.com fand das Lied langweilig, gleichzeitig langweilig und emotional so überarbeitet, dass es fast wie eine Parodie auf sich selbst klingt.[22] Michael Wood von Die Dorfstimme beschrieb das Lied als „einen ohnmächtigen akustischen Folk-Pop, gegen den Goo Goo Doll Johnny Rzeznik sein Haargel eintauschen würde“.[9] Jill Salama von Oprah.com hat „Breakaway“ als eine ihrer neun Favoriten aufgeführt Idol Singles aller Zeiten, die schreiben: „Es gibt nichts, was uns mehr bringt als ein Lied über ein Mädchen, das alleine ausgeht. Sich etwas wünschen, etwas ändern und natürlich abbrechen. Aber im Ernst, dieses Lied ist mehr als nur eine High School Abschlusshymne. „[23]

Bill Lamb von About.com hat „Breakaway“ auf Platz vier seiner Liste der Top 10 Kelly Clarkson-Songs eingestuft.[24] Das Lied wurde bei den Radio Music Awards 2005 in der Kategorie „Lied des Jahres: Adult Hit Radio“ nominiert[25] aber verloren gegen Green Days „Boulevard of Broken Dreams“.[26] Es war einer der Empfänger der BDSCertified Spin Awards im November 2004 mit 100.000 Spins im Laufe des Jahres.[27] Am 5. März 2013 wurde Plakatwand rangierte das Lied auf Platz fünf in seiner Liste der Top 100 American Idol Hits aller Zeiten.[28] Darüber hinaus erschien es auch auf Platz vier von Clarksons Top 15 Biggest Plakatwand Heiße 100 Hits in der Woche bis zum 29. April 2017.[29]

Diagrammleistung[edit]

„Breakaway“ ist mit Celine Dions „A New Day Has Come“ als der am längsten laufenden AC Nummer eins einer Künstlerin verbunden.[30]

In der Woche bis zum 28. August 2004 debütierte „Breakaway“ auf Platz 60 der Plakatwand Heiße 100.[31][32] In seiner zehnten Woche sprang der Song von Nummer zwölf auf Nummer zehn und wurde nach „A Moment Like This“ und „Miss Independent“ Clarksons dritter Top-10-Song in der Tabelle.[33] In der Woche zum 20. November 2004 erreichte sie den sechsten Platz.[34][35] Das Lied verbrachte sechsundvierzig Wochen in Plakatwand Hot 100, eine Leistung, die später von seinem unmittelbaren Nachfolger „Since U Been Gone“ vollbracht wurde.[36] Es wurde am 5. Februar 2005 von der Recording Industry Association of America (RIAA) mit Gold ausgezeichnet.[37] „Breakaway“ debütierte in der Woche vom 21. August 2004 auch auf Platz 37 der US Pop Songs.[38] Drei Monate später erreichte es in der Woche zum 13. November 2004 den zweiten Platz und wurde von Nelly mit Tim McGraws „Over and Over“ vom Spitzenplatz abgehalten.[34][39] Das Lied trat ein Plakatwand Adult Pop Songs auf Platz sechsunddreißig in der Woche vom 21. August 2004[40] vor dem Höhepunkt auf Platz zwei in der Woche bis zum 12. Februar 2005.[41]

„Breakaway“ trat in der Woche zum 18. September 2004 auch auf Platz 30 der US Adult Contemporary auf.[42] Das Lied fiel nach seinem Debüt aus der Liste heraus, bevor es in der zweiten Woche an derselben Position mit der Nummer dreißig wieder in die Liste aufgenommen wurde.[43] Sechs Monate später toppte „Breakaway“ Plakatwand Adult Contemporary entthront den „Himmel“ der Los Lonely Boys in der Woche bis zum 12. März 2005.[44] Das Lied verbrachte zwanzig aufeinanderfolgende Wochen auf Platz eins der Charts, bevor es von Michael Bublés „Home“ entthront wurde.[45][46] Das Lied kehrte jedoch an die Spitze zurück Plakatwand Adult Contemporary für die einundzwanzigste Woche in der Woche bis zum 6. August 2005.[47] Mit dieser Leistung verband „Breakaway“ den Rekord mit Celine Dions „A New Day Has Come“ als der am längsten laufende Chart-Topper für zeitgenössische Erwachsene einer Künstlerin.[30][48] „Breakaway“ ist auch der am längsten laufende Chart-Topper aus einem Film in Plakatwand Zeitgenössische Geschichte für Erwachsene, die den neunzehnwöchigen Rekord von Phil Collins ‚“Du wirst in meinem Herzen sein“ von übertrifft Tarzan und Celine Dions „Weil du mich geliebt hast“ von Ganz nah dran.[49] Es bleibt Clarksons am längsten laufende Nummer eins in ihrer Karriere.[36] Seit September 2017 hat „Breakaway“ 2.128.000 kostenpflichtige digitale Downloads verkauft.[50]

International war „Breakaway“ ein kommerzieller Erfolg. In Australien debütierte „Breakaway“ in der Woche zum 26. September 2004 auf Platz vierzehn[51] vor dem Höhepunkt auf Platz zehn, drei Wochen später.[52] Es wurde von der Australian Recording Industry Association (ARIA) für Sendungen von über 35.000 Einheiten mit Gold ausgezeichnet.[53] In Neuseeland stieg „Breakaway“ in der Woche zum 18. Oktober 2004 auf Platz neunzehn in die New Zealand Singles Chart ein.[54] Sechs Wochen später erreichte das Lied einen neuen Höhepunkt von Nummer zwölf.[55] Am 8. Juli 2006 debütierte das Lied und erreichte Platz 22 in Großbritannien.[56] In Irland debütierte es und erreichte in der Woche zum 29. Juni 2006 Platz zwölf.[57] In anderen europäischen Ländern erreichte „Breakaway“ den sechsten Platz in Belgien, den achten Platz in Österreich.[58] sowie Nummer neun in den Niederlanden.[59]

Musik-Video[edit]

Clarkson bei der Filmpremiere von Die Prinzessin Tagebücher 2: Königliche Verlobung, wie im Musikvideo dargestellt.

Das dazugehörige Musikvideo zu „Breakaway“ wurde von Dave Meyers gedreht und in zwei Tagen vom 10. bis 11. Juli 2004 gedreht.[60] In dem Video wurde die jüngere Version von Clarkson von Lindsey Krueger gespielt.[61] Laut Meyers war die Arbeit mit Clarkson eine angenehme Erfahrung, da er sie für gut und ehrlich hielt, obwohl er anfangs anfängliche Zweifel hatte. Er erklärte: „Ich war ein wenig besorgt, sie kam von ‚American Idol‘, es fühlt sich von Natur aus hergestellt an und ich wusste nicht, wie viel davon wahre Kunst ist. Aber als ich sie traf, hat sie wirklich eine gute, solide Es war mir eine Ehre, etwas davon aus ihr herauszuholen. „[62] Da das Lied autobiografisch ist, hat Clarkson beschlossen, die meisten Texte im Video zu spielen. Meyers erkannte auch, dass das Lied in vorgestellt wurde Die Prinzessin Tagebücher 2: Königliche Verlobung und er bemühte sich, einen Weg zu finden, um das Filmmaterial im Musikvideo anzusprechen, und sagte: „Da es sich um eine Filmbindung handelt, stammt die Idee aus dem Versuch, einen neuen Weg zu finden, um die Anforderungen an das Filmmaterial zu erfüllen, die sie an Sie stellen Also kamen wir auf die Idee, dass sie an der Premiere teilnehmen sollte, was sehr viel ist, was sie im wirklichen Leben tun wird. „[62]

Das Video beginnt mit der jüngeren Version von Clarkson, die auf dem Rücksitz eines Kombis sitzt. Sie singt den ersten Vers und sieht eine deprimierende Szene, in der sich ihr Bruder mit ihrer Schwester streitet, die von ihrer Mutter beschimpft wird. Sie faltet langsam beide Hände, bevor sich das Video auf den heutigen Tag verschiebt, an dem Clarkson mit ihrem Publizisten zur Weltpremiere von auf dem roten Teppich ankommt Die Prinzessin Tagebücher 2: Königliche Verlobung. Nachdem sie für die Fotografen posiert hat, betritt sie das Kino und sieht sich den Film an. Die nächste Szene wechselt zurück zu dem jüngeren Clarkson, der sitzt und sich auf dem Dach ihres Hauses in ihrer Nachbarschaft umsieht, während ein Flugzeug über den Himmel fliegt. Das Video wechselt zurück zu der älteren Clarkson, die jetzt den oben genannten Film in ihrem Laptop im Flugzeug sieht, während er durch leichte Turbulenzen geht. Clarkson erinnert sich auch an ihren früheren Job als Arbeiterin in einem Kino und singt mit ihren Kollegen. Die nächste Szene zeigt Clarkson, wie sie mit ihrer Band auf einer Gartenparty singt, die abwechselnd mit Szenen aus dem Film gezeigt wird, sowie eine Montage ihrer Familie und ihrer Mitarbeiter, die von ihr wegwinken. In der letzten Szene wird die jüngere Clarkson gezeigt, wie sie an ihrem Bett betet.[62][63]

Das Video wurde am 9. August 2004 auf die Website von MTV hochgeladen.[64] Das Video erreichte im September 2004 mit 740.176 Streams Platz fünf in der AOL Music Top Video-Tabelle.[65] Johnni Macke von E! Anfang der 2000er Jahre als Clarksons „Musikvideo Prime“. Sie meinte, das Video sei eine großartige Aschenputtel-Geschichte. „Breakaway“ zeigt die Geschichte eines jungen Wildfangmädchens, das sich mit ihrer verrückten Familie befasst und zu dem sie heranwächst … AKA, ein Popstar namens Kelly Clarkson. „[66] Kate Aurthur von Die New York Times lobte das Musikvideo für die erfolgreiche Illustration der Botschaft eines Mädchens, das seinem eigenen Traum folgt. Dies ist ein zentrales Thema, das das Lied, der Film und Clarksons Biografie teilen.[63] Sie lobte auch den Regisseur des Videos, Dave Meyers, für seine Fähigkeit, Clarksons Evolution als Element zu nutzen, um die ablenkenden Clips zu überschatten The Princess Diaries: Königliches Engagement obwohl bemerkt wurde, dass die Verwendung visueller Metaphern im Musikvideo überarbeitet wurde.[63]

Live-Auftritte[edit]

Clarkson spielte zum ersten Mal „Breakaway“ Die Tonight Show mit Jay Leno im August 2004.[67] Im Februar 2005 spielte sie „Breakaway“ sowie „Since U Been Gone“ Samstag Nacht Live.[68] Am 23. September 2005 erschien sie am Die Oprah Winfrey Show und spielte „Breakaway“ sowie „Wegen dir“.[69] Während ihrer Tournee im Palace Theatre in Cleveland, Ohio, während ihrer Breakaway World Tour spielte Clarkson „Breakaway“, während sie für ihre Fans in der Nähe der Bühne mehrere Autogramme gab, um die Menge absichtlich aus dem Chor herauszulassen.[70] „Breakaway“ war auch in der Setlist von Clarksons All I Ever Wanted Tour 2009 enthalten, wo sie den Song im Hammerstein Ballroom ohne Tänzer, Akrobatik, bewegende Versatzstücke und ohne Spezialeffekte aufführte. Caryn Ganz bemerkte, dass Clarkson das Balladenlied mühelos anschnallte, indem er mit der rechten Hand am Mikrofon und der linken auf der Brust über die Bühne ging.[71] Jim Cantiello von MTV meinte, dass Clarksons „leise Bruststimme die Verse von ‚Breakaway gurrte„und lobte die stimmlichen Fähigkeiten des Sängers während des gesamten Konzerts.[72] Am 3. April 2012 spielte Clarkson „Breakaway“ als Zugabe zu ihrer Stronger Tour im Nokia Theatre LA Live in Los Angeles, wo sie dem Publikum erzählte, dass die Leute sie wegen des Songs unterstützten.[73]

Im Jahr 2019 spielte Avril Lavigne „Breakaway“ an ausgewählten Orten während ihrer Head Above Water Tour.[74] Dies war das erste Mal, dass Lavigne diesen Song live aufführte.

Coverversionen und Verwendung in Medien[edit]

„Breakaway“ wurde auch von Teilnehmern von Reality-TV-Gesangswettbewerben berichtet. Katie Stevens hat das Lied in der neunten Staffel von amerikanisches Idol. Obwohl sie den Kommentaren der Richter zuhörte, um ein zeitgenössisches Lied zu singen, wurde ihre Wiedergabe von den Richtern kritisiert; Randy Jackson fand die Notiz für Stevens zu groß, während Ellen DeGeneres der Meinung war, Stevens habe die Texte nicht verkauft. Kara DioGuardi sagte: „Ich glaube, Sie wissen noch nicht, wer Sie als Künstler sind“, eine Meinung von Simon Cowell.[75] Jim Cantiello von MTV bemerkte, dass Stevens ‚Aufführung des Songs ihre schwächste Leistung in der Show war und erklärte: „Leider hat ihr ungleichmäßiger Gesang bei‘ Breakaway ‚ihre jugendliche Unerfahrenheit entlarvt.“[76] Die gleiche Meinung wurde von Eric Ditzian von MTV vertreten, der der Meinung war, dass Stevens ihre jugendliche Energie, die die Wahl des Songs begünstigte, nicht in Resonanz brachte.[77] „Breakaway“ wurde von Julie Zorrilla im Halbfinale von aufgeführt amerikanisches Idol Staffel 10. Samantha Stephens von Der Republikaner Ich fand Zorrillas Leistung mittelmäßig.[78] Gil Kaufman von MTV bemerkte, dass Zorrillas Stimme zittrig war und es an Persönlichkeit mangelte.[79] Nach der Landung in den unteren beiden, Belle Amie, eine englische Pop-Quartett-Kandidatin in der siebten Staffel von Der x Faktorbeschlossen, „Breakaway“ als ihr Überlebenslied zu spielen. Trotzdem wurden sie in der Folge eliminiert.[80][81] Das Lied wurde auch von Megan Hilty in der Episode „Understudy“ der amerikanischen Fernsehserie aufgeführt Smash, die am 7. April 2012 ausgestrahlt wurde.[82] Matt Tucker von KSiteTV.com fand die Aufführung „reizend“ und beschrieb sie als eines der Dinge, die in der Folge auffielen.[83] Das Lied wurde von Jenna Ushkowitz, Kevin McHale und Darren Criss in der 97. Folge „Frenemies“ der Musikserie gecovert Freude, die am 25. Februar 2014 ausgestrahlt wurde.[84] Für die dreizehnte Staffel von amerikanisches Idolwird das Lied als Send-off-Lied verwendet, wenn ein Teilnehmer abgewählt wird. Der Kandidat, der abgewählt wird, sein Cover des Songs wird während des Abschieds-Montage-Videopakets gespielt. Es wurde auch in verwendet Die Schwesternschaft der reisenden Hosen Anhänger[85] und in der dreißigsten Staffel der brasilianischen Seifenoper Malhação.[86] Das Lied wurde auch in der 2020-Folge „The Son“ in der Fernsehsendung Little America gezeigt.

Songverzeichnis[edit]

  • US-CD-Single (Veröffentlichung von Walt Disney Records)[87][88]
  1. „Wegbrechen“ (Album Version) – 3:58
  2. „Wegbrechen“ (Callout Hook) – 0:35
  • Australische CD-Single (Veröffentlichung von Walt Disney Records)[89]
  1. „Breakaway“ – 3:58
  2. „Deinetwegen“ (Leben) – 3:45
  • Digitaler Download / CD-Single (Neuauflage von RCA Records)[90][91][92]
  1. „Breakaway“ – 3:58
  2. „Wegbrechen“ (Napster Live) – 4:17

Credits und Personal[edit]

Aufzeichnung
Personal

Credits angepasst aus den Liner Notes von Wegbrechen.[93]

Zertifizierungen[edit]

Veröffentlichungsverlauf[edit]

Siehe auch[edit]

Verweise[edit]

  1. ^ ein b Kawashima, Dale. „Matthew Gerrard ist Co-Autor und Produzent großer Hits für High School Musical Soundtrack und andere Künstler“. Songwriteruniverse.com. Songwriteruniverse.com. Abgerufen 4. September 2012.
  2. ^ ein b c d Kawashima, Dale. „Bridget Benenate spricht über das Co-Schreiben des Hits“ Breakaway „für Kelly Clarkson und ihre anderen Hits“. SongwriterUniverse.com. SongwriterUniverse.com. Abgerufen 4. September 2012.
  3. ^ Moss, Corey (30. Juli 2004). „Avril Lavigne hilft Kelly Clarkson, eine Pop-Prinzessin zu werden„“. MTV.com. Viacom. Abgerufen 4. September 2012.
  4. ^ Moss, Corey (28. Oktober 2004). „Kelly Clarkson versucht einen weiteren“ Breakaway „-Hit“. MTV.com. Viacom. Abgerufen 4. September 2012.
  5. ^ ein b Contactmusic Staff (28. Oktober 2004). „Kelly Clarkson Biografie“. Contactmusic.com. Kontaktmusik. Abgerufen 5. September 2012.
  6. ^ D’Angelo, Joe (2. Juli 2004). „Kelly Clarkson, Lindsay Lohan liefern Einträge zu Princess Diaries 2 LP“. MTV.com. Viacom. Abgerufen 4. September 2012.
  7. ^ Rashabum, Alyssa (2. August 2004). „Neuerscheinungen: ‚Princess Diaries 2‘ Soundtrack, Big Bad Voodoo Daddy, Alex Chilton, Nonpoint, Randy Travis & More“. MTV.com. Viacom. Abgerufen 4. September 2012.
  8. ^ „Avril Lavigne Demo von ‚Breakaway‘ leckt“. 1. April 2014.
  9. ^ ein b Wood, Michael (25. Januar 2005). „Identitätskrise“. Die Dorfstimme. Village Voice Media. Archiviert von das Original am 22. Februar 2014. Abgerufen 6. September 2012.
  10. ^ „Breakaway – Kelly Clarkson“. Jede Musik. Rovi Corporation. Abgerufen 4. September 2012.
  11. ^ ein b „Kelly Clarkson, ‚Breakaway‘ – Komposition Noten“. Musicnotes.com. Universal Music Publishing Group. Abgerufen 15. Mai 2014.
  12. ^ Dawood, TU (18. Mai 2006). „Acht Tage die Woche“. Khawaja Kaleem Ahmed. Dawn Group of Newspapers. Archiviert von das Original am 20. Januar 2013. Abgerufen 4. September 2012.
  13. ^ Lansky, Sam. „Top 10 Kelly Clarkson Songs“. PopCrush.com. PopCrush.com. Abgerufen 4. September 2012.
  14. ^ Donnelly, Dave (9. Februar 2006). „Kelly Clarkson Breakaway“. Sputnikmusic. Jeremy Ferwerda. Abgerufen 4. September 2012.
  15. ^ Juba, Scott (17. Januar 2005). „Musikkritik: Kelly Clarkson“, Breakaway„“„“. The-trades.com. Burlee LLC. Archiviert von das Original am 13. Dezember 2012. Abgerufen 23. September 2012.
  16. ^ Nichols, Natalie (30. Dezember 2004). „Clarkson bricht aus dem Rampenlicht von ‚Idol'“. Timothy E. Ryan. Tribune Company. Abgerufen 4. September 2012.
  17. ^ Shipin, Shirley (15. Dezember 2004). „Kelly Clarkson Breakaway“. Rollender Stein. Jann Wenner. Abgerufen 4. September 2012.
  18. ^ Lynn, Rhonda. „Kelly Clarkson Breakaway CD Review“. Florida Unterhaltungsszene. Florida Unterhaltungsszene. Abgerufen 4. September 2012.
  19. ^ La Gorce, Tammy. „Amazon.de Bewertung“. Amazon.com. Amazon, Inc.. Abgerufen 4. September 2012.
  20. ^ Anderman, Joan (24. Dezember 2004). „CD Report“. Boston.com. Die New York Times Company. Archiviert von das Original am 18. Januar 2013. Abgerufen 5. September 2012.
  21. ^ „Wesentliche Bewertungen“. Plakatwand. Nielsen Business Media, Inc. 116 (29): 60. 17. Juli 2004. Abgerufen 4. September 2012.
  22. ^ Goldmark, Kathi Kamen. „Musikkritik: The Princess Diaries 2: Royal Engagement Soundtrack“. Die Walt Disney Company. Die Walt Disney Company. Abgerufen 5. September 2012.
  23. ^ „Die größten Hits der American Idol-Kandidaten“. Oprah.com. Harpo Productions, Inc. 24. Mai 2010. Abgerufen 7. September 2012.
  24. ^ Lamm, Bill. „Top 10 Kelly Clarkson Songs“. About.com. Die New York Times Company. Abgerufen 4. September 2012.
  25. ^ „Nominierung der Radio Music Awards 2005 bekannt gegeben“. Allaccess.com. 4. November 2005. Abgerufen 6 März, 2012.
  26. ^ „NBC.com> 2005 Radio Music Awards“. NBC.com. Archiviert von das Original am 2. November 2012. Abgerufen 26. Juni 2012.
  27. ^ „Bekanntgabe der Empfänger der BDSCertified Spin Awards in diesem Monat“. Plakatwand. Nielsen Business Media, Inc. 116 (52): 158. 25. Dezember 2004. Abgerufen 6. September 2012.
  28. ^ Bronson, Fred (12. Mai 2015). „Top 100 ‚American Idol‘ Hits aller Zeiten“. Plakatwand. Prometheus Global Media. Abgerufen 17. Januar 2016.
  29. ^ Corpuz, Kristin (24. April 2017). „Kelly Clarksons größte Billboard Hot 100 Hits“. Plakatwand. Prometheus Global Media. Abgerufen 1. Mai, 2017.
  30. ^ ein b „Chart Beat“. Plakatwand. Prometheus Global Media. Abgerufen 4. September 2012.
  31. ^ „Hot 100: Woche bis 28. August 2004“. Plakatwand. Prometheus Global Media. Abgerufen 4. September 2012.
  32. ^ „“Lean Back ‚wird bequem bei Nr. 1 „. Plakatwand. Prometheus Global Media. Abgerufen 4. September 2012.
  33. ^ „“Boo! ‚: Usher, Keys Scare Up No. 1 Single „. Plakatwand. Prometheus Global Media. Abgerufen 4. September 2012.
  34. ^ ein b „Hot 100: 20. November 2004“. Plakatwand. Prometheus Global Media. Abgerufen 4. September 2012.
  35. ^ „Der ‚Dokumentarfilm‘ des Spiels startet auf Platz 1“. Plakatwand. Prometheus Global Media. Abgerufen 4. September 2012.
  36. ^ ein b „Das zehnjährige Jubiläum von American Idol: Kelly Clarksons Reise zu 73 Billboard Chart Toppers“. Plakatwand. Prometheus Global Media. 11. Juni 2012. Abgerufen 5. September 2012.
  37. ^ „RIAA – Gold & Platin – 5. Februar 2005“. Verband der Aufnahmeindustrie von Amerika. Archiviert von das Original am 1. Februar 2013. Abgerufen 4. September 2012.
  38. ^ „Popsongs: Woche bis 21. August 2004“. Plakatwand. Prometheus Global Media. Abgerufen 4. September 2012.
  39. ^ „Popsongs: Woche vom 13. November 2004“. Plakatwand. Prometheus Global Media. Abgerufen 4. September 2012.
  40. ^ „Adult Pop Songs: Woche vom 21. August 2004“. Plakatwand. Prometheus Global Media. Abgerufen 4. September 2012.
  41. ^ „Adult Pop Songs: Woche vom 12. Februar 2005“. Plakatwand. Prometheus Global Media. Abgerufen 4. September 2012.
  42. ^ „Adult Contemporary: Woche bis 18. September 2004“. Plakatwand. Prometheus Global Media. Abgerufen 4. September 2012.
  43. ^ „Adult Contemporary: Woche bis 2. Oktober 2004“. Plakatwand. Prometheus Global Media. Abgerufen 4. September 2012.
  44. ^ „Adult Contemporary: Woche bis 12. März 2005“. Plakatwand. Prometheus Global Media. Abgerufen 4. September 2012.
  45. ^ „Mariahs ‚Together‘ hält ‚Replay‘ Charge ab“. Plakatwand. Prometheus Global Media. Abgerufen 4. September 2012.
  46. ^ „Chart Beat“. Plakatwand. Prometheus Global Media. Abgerufen 4. September 2012.
  47. ^ „Adult Contemporary: Woche bis 6. August 2005“. Plakatwand. Prometheus Global Media. Abgerufen 4. September 2012.
  48. ^ „Mariah & Nr. 1: ‚Wieder‘ zusammen“. Plakatwand. Prometheus Global Media. Abgerufen 4. September 2012.
  49. ^ „Chart Beat“. Plakatwand. Prometheus Global Media. Abgerufen 4. September 2012.
  50. ^ ein b Vertrauen Sie, Gary (10. September 2017). „Fragen Sie Billboard: Kelly Clarksons Karriereverkauf und ‚wilde Gedanken‘ über Rihanna“. Plakatwand. Prometheus Global Media. Abgerufen 10. September 2017.
  51. ^ „Single Top 50; 26/09/2004“. Hung Medien. 26. September 2004. Abgerufen 4. September 2012.
  52. ^ „Single Top 50; 17/10/2004“. Hung Medien. 17. Oktober 2004. Abgerufen 4. September 2012.
  53. ^ „ARIA Charts – Akkreditierungen – 2004 Singles“. Verband der australischen Aufnahmeindustrie. Archiviert von das Original am 11. Januar 2012. Abgerufen 4. September 2012.
  54. ^ „Single Top 40; 18/10/2004“. Hung Medien. 18. Oktober 2004. Abgerufen 4. September 2012.
  55. ^ „Single Top 40; 29/11/2004“. Hung Medien. 29. November 2004. Abgerufen 4. September 2012.
  56. ^ ein b „2006 Top 40 Official UK Singles Archive 8. Juli 2006“. Offizielle Charts Company. Abgerufen 4. September 2012.
  57. ^ „Top 50 Singles, Woche bis 29. Juni 2006“. Irish Singles Chart. 29. Juni 2006. Archiviert von das Original am 24. Mai 2012. Abgerufen 4. September 2012.
  58. ^ „Kelly Clarkson – Breakaway (Lied)“. Hung Medien. Abgerufen 4. September 2012.
  59. ^ „Top40 Woche 25 van 2006“. Hung Medien. Abgerufen 4. September 2012.
  60. ^ D’Angelo, Joe (2. Juli 2004). „Kelly Clarkson, Lindsay Lohan liefern Einträge zu Princess Diaries 2 LP“. MTV.com. Viacom. Abgerufen 5. September 2012.
  61. ^ Dwight, Pat (3. Januar 2010). „BCYC stellt Lindsey Krueger als seinen 2009 ausgezeichneten Skipper vor“. SDA Word-Assistenten. SDA Word-Assistenten. Archiviert von das Original am 1. Februar 2013. Abgerufen 5. September 2012.
  62. ^ ein b c Moss, Carey (30. Juli 2004). „Avril Lavigne hilft Kelly Clarkson, eine Pop-Prinzessin zu werden„“. MTV.com. Viacom. Archiviert von das Original am 29. Januar 2013. Abgerufen 5. September 2012.
  63. ^ ein b c Aurthur, Kate (19. September 2004). „TANZ: MUSIKVIDEO; Die American Idol Diaries“. Arthur Ochs Sulzberger, Jr. Die New York Times Company. Abgerufen 5. September 2012.
  64. ^ „Video-Premiere: Kelly Clarkson“. MTV.com. Viacom. 9. August 2004. Abgerufen 5. September 2012.
  65. ^ „AOL Music: Total Monthly Streams“. Plakatwand. Nielsen Business Media, Inc. 116 (39): 84. 25. September 2004. ISSN 0006-2510. Abgerufen 6. September 2012.
  66. ^ Macke, Johnni (14. Mai 2018). „Kelly Clarksons“ Sinn des Lebens „-Video ist da! Wo gehört es zu den besten Musikvideos des Sängers?“. E! Nachrichten. E!. Abgerufen 18. Mai 2018.
  67. ^ „Kelly Clarkson – Breakaway (Live in der Tonight Show mit Jay Leno Aug-2004) .avi“. Der erste Beitrag. Erster Beitrag. Archiviert von das Original am 23. Januar 2013. Abgerufen 7. September 2012.
  68. ^ „Kelly Clarkson Tour 2005, Kelly Clarkson im Konzert: The Breakaway Tour“. Westküstenmusik. Westküstenmusik. 22. Februar 2005. Abgerufen 6. September 2012.
  69. ^ „Winning Big“. Oprah.com. Harpo Productions, Inc. 23. September 2005. Archiviert von das Original am 5. November 2013. Abgerufen 7. September 2012.
  70. ^ Juba, Scott (12. April 2005). „Konzertbericht: Kelly Clarkson Breakaway Tour“. The-trades.com. Burlee LLC. Archiviert von das Original am 13. Dezember 2012. Abgerufen 4. September 2012.
  71. ^ Ganz, Carey (7. Oktober 2009). „Kelly Clarkson mischt die größten Hits mit weißen Streifen, Kings of Leon Covers in New York“. Rollender Stein. Jann Wenner. Abgerufen 6. September 2012.
  72. ^ Cantiello, Jim (7. Oktober 2009). „Kelly Clarkson Fans verwandeln New Yorker Konzert in eine riesige Karaoke-Party“. MTV. Viacom. Abgerufen 6. September 2012.
  73. ^ Wood, Mikael (4. April 2012). „Kelly Clarkson bringt berühmte Freunde in Los Angeles heraus“. Rollender Stein. Jann Wenner. Abgerufen 6. September 2012.
  74. ^ Twitter, Gary Graff ggraff @ medianewsgroup com; @GraffonMusic auf. „Avril Lavigne hält ihren Kopf während der Rückkehr des Fox Theatre weit über Wasser“. Die Oakland Press. Abgerufen 8. Mai 2020.
  75. ^ Kaufman, Gil (9. März 2010). „“American Idol ‚Ladies Night: Didi Benami und Crystal Bowersox Shine „. MTV. Viacom. Abgerufen 7. September 2012.
  76. ^ Cantiello, Jim (12. März 2010). „Katie Stevens Profil: Teen verspricht ‚Young It Up‘ auf ‚Idol„“. MTV. Viacom. Abgerufen 7. September 2012.
  77. ^ Ditzian, Eric (10. März 2010). „“American Idol ‚Report Card: Wie haben sich die Mädchen geschlagen? „. MTV. Viacom. Abgerufen 7. September 2012.
  78. ^ Stephens, Samantha (3. März 2011). „“American Idol ‚: Top 12 Mädchen treten auf, Pia Toscano stiehlt die Show „. Der Republikaner (Springfield). MassLive LLC. Abgerufen 9. September 2012.
  79. ^ Kaufman, Gil (2. März 2011). „“American Idol ‚Top 12 Girls: Thia Megia und Pia Toscano zeigen Star Power „. MTV. Viacom. Abgerufen 9. September 2012.
  80. ^ „Belle Amie lass den X-Faktor“. MTV. Viacom. 31. März 2010. Abgerufen 7. September 2012.
  81. ^ Sperling, Daniel (31. März 2010). „Belle Amie hat gegen ‚X Factor‘ gestimmt„“. Digitaler Spion. Nat Mags. Abgerufen 7. September 2012.
  82. ^ BWW News Desk (18. April 2012). „Smashs Megan Hilty singt Studio-Cover von Breakaway“. Talktvworld.com. Weisheit digitale Medien. Abgerufen 7. September 2012.
  83. ^ Tucker, Matt (10. April 2012). „Smash 1.10:“ Understudy „Recap & Review“. KSiteTV.com KSiteTV.com. Abgerufen 7. September 2012.
  84. ^ „Glee on FOX – Breakaway (volle Leistung)“. Fox Broadcasting Company. Archiviert von das Original am 2. März 2014. Abgerufen 1. März, 2014.
  85. ^ „Schwesternschaft der Travelling Pants Soundtrack“. 1. Juni 2005. Abgerufen 11. Juli 2018.
  86. ^ „MALHAÇÃO (2006 – 2007) – TRILHA SONORA“ (auf Portugiesisch). Memória Globo. Rede Globo de Televisão. Archiviert von das Original am 29. Januar 2016. Abgerufen 20. Januar 2016.
  87. ^ „Breakaway (2004 US 2-Track-CD nur für Werbezwecke, entnommen aus dem Film ‚The Princess Diaries 2 – Royal Engagement)“. Esprit International Ltd.. Archiviert von das Original am 6. Oktober 2015. Abgerufen 6. April 2013.
  88. ^ „Essential Reviews – Billboard Music Picks“. Plakatwand. Prometheus Global Media. 17. Juli 2004. Abgerufen 6. April 2013.
  89. ^ „Wegbrechen [Single, Import]““. Amazon.com. Abgerufen 7. September 2012.
  90. ^ „Breakaway – Kelly Clarkson“. Jede Musik. Rovi Corporation. Abgerufen 7. September 2012.
  91. ^ „Breakaway – Single“. iTunes. Apple Inc. Abgerufen 7. September 2012.[permanent dead link]
  92. ^ „Breakaway – Kelly Clarkson“. Schweizer Hitparade. Hung Medien. Abgerufen 6. April 2013.
  93. ^ Wegbrechen (Linernotes). Kelly Clarkson. RCA-Aufzeichnungen. 2004.CS1-Wartung: andere (Link)
  94. ^ „“Australian-charts.com – Kelly Clarkson – Breakaway „. ARIA Top 50 Singles. Abgerufen am 30. September 2012.
  95. ^ „“Austriancharts.at – Kelly Clarkson – Breakaway „ (auf Deutsch). Ö3 Austria Top 40. Abgerufen am 30. September 2012.
  96. ^ „“Ultratop.be – Kelly Clarkson – Breakaway „ (In Holländisch). Ultratip. Abgerufen am 30. September 2012.
  97. ^ „R & R Canada CHR / Pop Top 30“ (PDF). Radio & Aufzeichnungen. Nr. 1583. 26. November 2004. p. 26. Abgerufen 15. Oktober 2020.
  98. ^ „“IFNS IFPI „ (auf Tschechisch). Hitparáda – Radio Top 100 Oficiální. IFPI Tschechische Republik. Hinweis: Ändern Sie das Diagramm in CZ – RADIO – TOP 100 und fügen Sie 200702 in die Suche ein. Abgerufen am 30. September 2012.
  99. ^ „“Hitlisten.NU – Kelly Clarkson – Breakaway„(auf Dänisch). Tracklisten. Abgerufen am 30. September 2012.
  100. ^ „“Offiziellecharts.de – Kelly Clarkson – Breakaway „. GfK Entertainment Charts. Abgerufen am 29. Oktober 2018.
  101. ^ „“Archívum – Slágerlisták – MAHASZ „ (in Ungarn). Rádiós Top 40 játszási lista. Magyar Hanglemezkiadók Szövetsége. Abgerufen am 30. September 2012.
  102. ^ „“Archívum – Slágerlisták – MAHASZ „ (in Ungarn). Single (Track) Top 40 Liste. Magyar Hanglemezkiadók Szövetsége. Abgerufen am 30. September 2012.
  103. ^ „“Die irischen Charts – Suchergebnisse – Breakaway „. Irish Singles Chart. Abgerufen am 15. Januar 2020.
  104. ^ „“Nederlandse Top 40 – Woche 25, 2006„(auf Niederländisch). Niederländische Top 40 Abgerufen am 30. September 2012.
  105. ^ „“Dutchcharts.nl – Kelly Clarkson – Breakaway „ (In Holländisch). Single Top 100. Abgerufen am 30. September 2012.
  106. ^ „“Charts.nz – Kelly Clarkson – Breakaway „. Top 40 Singles. Abgerufen am 30. September 2012.
  107. ^ „Arhiva rumänische Top 100 – Editia 16, Saptamina 25.04 – 01.05, 2005“. Rumänische Top 100. Archiviert vom Original am 14. Mai 2005. Abgerufen 11. April, 2019.
  108. ^ „“IFNS IFPI „ (auf Slowakisch). Hitparáda – Radio Top 100 Oficiálna. IFPI Tschechische Republik. Hinweis: Fügen Sie 200705 in die Suche ein. Abgerufen am 30. September 2012.
  109. ^ „“Swedishcharts.com – Kelly Clarkson – Breakaway „. Singles Top 100. Abgerufen am 30. September 2012.
  110. ^ „“Swisscharts.com – Kelly Clarkson – Breakaway „. Swiss Singles Chart. Abgerufen am 30. September 2012.
  111. ^ „The Billboard Hot 100: Woche bis zum 20. November 2004“. Plakatwand. Prometheus Global Media. Abgerufen 30. September 2012.
  112. ^ „Kelly Clarkson Chart Geschichte – Adult Contemporary – Breakaway“. Plakatwand. Prometheus Global Media. Abgerufen 30. September 2012.
  113. ^ „Kelly Clarkson Chart Geschichte – Adult Top 40 – Breakaway“. Plakatwand. Prometheus Global Media. Abgerufen 30. September 2012.
  114. ^ „Kelly Clarkson Chart Geschichte (Pop Songs)“. Plakatwand. Abgerufen am 30. September 2012.
  115. ^ „ARIA Charts – Jahresend-Charts – Top 100 Singles 2004“. Verband der australischen Aufnahmeindustrie. Archiviert von das Original am 2. Mai 2015. Abgerufen 30. September 2012.
  116. ^ „Billboard Top 100 – 2004“. Plakatwand. Prometheus Global Media. Archiviert von das Original am 27. März 2012. Abgerufen 15. Mai 2014.
  117. ^ „The Billboard Hot Digital Singles & Tracks – Charts zum Jahresende 2004“. Plakatwand. Prometheus Global Media. 25. Dezember 2004. Abgerufen 30. September 2012.
  118. ^ „Die Billboard Top Soundtracks Singles – 2004 Year End Charts“. Plakatwand. Prometheus Global Media. 25. Dezember 2004. Abgerufen 8. September 2012.
  119. ^ „The Billboard Hot Adult Zeitgenössische Songs & Tracks – 2004 Year End Charts“. Plakatwand. Prometheus Global Media. 26. November 2005. Abgerufen 8. September 2012.
  120. ^ „The Billboard Hot Adult Top 40 Singles & Tracks – Jahresend-Charts 2005“. Plakatwand. Prometheus Global Media. 25. Dezember 2005. Abgerufen 8. September 2012.
  121. ^ „The Billboard Hot Digital Songs & Tracks – Charts zum Jahresende 2005“. Plakatwand. Prometheus Global Media. 26. November 2005. Abgerufen 8. September 2012.
  122. ^ „The Billboard Pop 100 Titel & Tracks – Jahresend-Charts 2005“. Plakatwand. Prometheus Global Media. 26. November 2005. Abgerufen 8. September 2012.
  123. ^ „Die Billboard Top Soundtracks Singles – 2005 Year End Charts“. Plakatwand. Prometheus Global Media. 26. November 2005. Abgerufen 8. September 2012.
  124. ^ „Billboard Top 100 – 2004“. Plakatwand. Prometheus Global Media. Archiviert von das Original am 27. März 2012. Abgerufen 15. Mai 2014.
  125. ^ „Jahreshirtparade 2006“ (auf Deutsch). IFPI Österreich. Hung Medien. Abgerufen 4. September 2012.
  126. ^ „Top 100 Alben – Jahrescharts 2006“ (auf Deutsch). GfK Unterhaltung. Abgerufen 30. August 2015.(Abonnement erforderlich)
  127. ^ „Jaarlisten: Jaargang 42, 2006“ (In Holländisch). Stichting Nederlandse Top 40. Abgerufen 21. August, 2011.
  128. ^ „MAHASZ Rádiós TOP 100 2006“ (in Ungarn). Mahasz. Archiviert von das Original am 9. Oktober 2012. Abgerufen 4. September 2012.
  129. ^ „Swiss Year-End Singles Chart für 2006“. Schweizer Musikcharts. Archiviert von das Original am 13. Januar 2010. Abgerufen 4. September 2012.
  130. ^ „Adult Contemporary – Decade Year End Charts“. Plakatwand. Prometheus Global Media. Abgerufen 4. September 2012.
  131. ^ „ARIA Charts – Akkreditierungen – 2004 Singles“. Verband der australischen Aufnahmeindustrie. Archiviert von das Original am 10. August 2020. Abgerufen 30. September 2012.
  132. ^ „Kanadische Einzelzertifizierungen – Kelly Clarkson – Breakaway“. Musik Kanada. Abgerufen 30. September 2012.
  133. ^ „Britische Einzelzertifizierungen – Kelly Clarkson – Breakaway“. Britische phonografische Industrie. Abgerufen 24. November 2017.Wählen Einzel im Feld Format. Wählen Silber im Feld Zertifizierung. Art Wegbrechen im Feld „BPI-Prämien suchen“ und drücken Sie die Eingabetaste.
  134. ^ „Amerikanische Einzelzertifizierungen – Breakawayartist = Kelly Clarkson“. Verband der Aufnahmeindustrie von Amerika.Klicken Sie ggf. auf Fortgeschrittene, dann klick Format, dann wählen Sie Single, dann klick SUCHE.
  135. ^ „R & R will hinzufügen: CHR / Top 40 Woche vom: 19. Juli 2004“. Radio & Aufzeichnungen. Archiviert von das Original am 3. Dezember 2013. Abgerufen 4. September 2012.
  136. ^ „Archivierte Kopie“. Archiviert von das Original am 7. März 2016. Abgerufen 24. August 2013.CS1-Wartung: Archivierte Kopie als Titel (Link)
  137. ^ „Wegbrechen“ – über Amazon.
  138. ^ „Wegbrechen“ – über Amazon.
  139. ^ „Archivierte Kopie“. Archiviert von das Original am 2. Oktober 2013. Abgerufen 24. August 2013.CS1-Wartung: Archivierte Kopie als Titel (Link)
  140. ^ „Wegbrechen“ – über Amazon.
  141. ^ „Archivierte Kopie“. Archiviert von das Original am 26. Februar 2013. Abgerufen 24. August 2013.CS1-Wartung: Archivierte Kopie als Titel (Link)
  142. ^ „Wegbrechen“. 26. Juni 2006 – über Amazon.
  143. ^ „Wegbrechen“. 28. Juli 2006 – über Amazon.

Externe Links[edit]


Sala São Paulo – Wikipedia

Das Kulturzentrum Júlio PrestesDas Gebäude wurde am 9. Juli 1999 eingeweiht und befindet sich im Bahnhof Júlio Prestes im alten nördlichen zentralen Teil der Stadt São Paulo in Brasilien. Es wurde von der Regierung des Bundesstaates São Paulo im Rahmen von restauriert und renoviert die Wiederbelebung der Innenstadt in dieser Stadt. Es beherbergt die Sala São Paulo mit einer Kapazität von 1498 Sitzplätzen und beherbergt das São Paulo State Symphonic Orchestra (OSESP). Es ist ein Ort für Symphonie- und Kammerpräsentationen.

Die Renovierungsarbeiten begannen im November 1997, die ersten Schritte wurden jedoch 1995 unternommen. Gouverneur Mario Covas stellte sich den Raum Julio Prestes als ideal für symphonische Präsentationen vor und weil OSESP kein dauerhaftes Zuhause hatte.

Geschichte des Gebäudes[edit]

Sala São Paulo, vom Chor aus gesehen.

Besucher während eines Konzerts in der großen Halle.

Julio Prestes Bahnhof.

Die Julio Prestes Station wurde zwischen 1926 und 1938 als Hauptquartier und Ausgangspunkt der Sorocabana Railway (EFS) gebaut – einer Gesellschaft, die von Kaffeebaronen gegründet wurde, um das Produkt aus dem Südwesten des Bundesstaates São Paulo und dem Bundesstaat Parana in den Hafen von zu transportieren Santos. Der Bundesstaat São Paulo erwarb 1905 das EFS und wurde in den 1970er Jahren in Ferrovia Paulista S / A oder FEPASA umbenannt. Nach dem darauf folgenden Crash und der Rezession an der New Yorker Börse von 1929 verlor der Kaffee-Aktienmarkt in São Paulo an Bedeutung. Mit der Industrialisierung und dem Aufkommen der Autoindustrie und dem hervorragenden Straßennetz des Bundesstaates São Paulo wurde der Massentransport auf modernste Busse und Automobile umgestellt. Die FEPASA-Linie, die für Verspätungen und technische Probleme berüchtigt war, wurde schließlich durch das Auto ersetzt, und die meisten Bahnhöfe schlossen ihre Türen für den Personenverkehr zwischen SW-Städten und der Landeshauptstadt.

Ab den 1980er Jahren übernahm die Companhia de Trens Metropolitanos (CPTM) die Leitung und operierte nur in der Metropolregion und in den Gemeinden im Großraum São Paulo. Der Name Julio Prestes ehrt einen ehemaligen Eisenbahner, der Gouverneur von São Paulo und Präsidentschaftskandidat für Brasilien war. Der Architekt, der JP plante, Christiano Stockler das Neves, basierte sein Projekt auf einem vielseitigen Stil, der als neoklassischer Louis XVI beschrieben wurde und eine Reaktion auf den übergeborenen Barockstil war. Er war auch eindeutig von der alten Pennsylvania-Station in New York beeinflusst, die abgerissen wurde, um dem Gebäude des Madison Square Garden Platz zu machen. Während des Baus in den 1920er Jahren hatte die Große Halle, in der sich heute der Konzertsaal befindet, mitten in den Bauarbeiten eine kleine Eisenbahn. Somit konnte importiertes Material aus Europa leicht eingeführt werden.

Zu Beginn des 21. Jahrhunderts hatten Ingenieure, die an der Umgestaltung der Großen Halle arbeiteten, auch Schwierigkeiten, die heutige Technologie mit der historischen Erhaltung in Einklang zu bringen. Ein alter Zug wurde durch einen riesigen 150-Tonnen-Kran ersetzt. Nur so konnten die massiven Träger um 25 Meter angehoben und in einen Teil der Struktur verwandelt werden, die die verstellbare Decke über der neuen Halle trägt.

Wahl der Großen Halle als Konzerthalle[edit]

Der große Saal des Senders wurde ausgewählt, weil seine Abmessungen den Konzertsälen des 19. Jahrhunderts ähneln, das heißt, er ist im „Schuhkartonstil“ gestaltet, wie dies bei den Hallen in Boston, Wien und Amsterdam der Fall ist.

Das Sala São Paulo verfügt über 22 Balkone im Zwischengeschoss und im ersten Stock. Sie wurden zwischen großen Säulen und einer verstellbaren Decke platziert, die von der amerikanischen Firma Artec entworfen wurde. Die Grundfläche beträgt zehntausend Quadratmeter und die Decke ist 24 Meter hoch.

Der Veranstaltungsort erhält normalerweise Konzerte mit klassischer Musik, aber am 15. Januar 2009 spielte Elton John in der Haupthalle in einem Privatkonzert für die Cruzeiro do Sul Investments Bank. Das Konzert wurde von 1100 besucht.

Konzertplattform und Hauptgeschoss[edit]

Die 320 m lange Plattform wurde strategisch gebaut, um vollständige Sichtbarkeit zu bieten. Es verfügt über tragbare Tragegurte, mit denen sich Chor und Orchester während des Konzerts abwechseln können, sowie einen Bühnenaufzug für ein Klavier.

Das akustische Projekt wurde sorgfältig entwickelt, um Vibrationen zu neutralisieren, die durch die ständige Bewegung von Zügen verursacht werden. Aus diesem Grund wurde der 15 Zentimeter dicke schwimmende Boden der Haupthalle auf einer riesigen Neoprenplatte errichtet, die wie ein massiver Keil zwischen zwei mit brasilianischem Walnuss ausgekleideten Betonschichten wirkt, ein ideales Material zur Geräuschabsorption. Der Boden wurde ebenfalls um 1,22 m abgesenkt, um den akustischen Anforderungen gerecht zu werden und eine ästhetische Entstellung zu vermeiden.

Um die „Schuhkarton“ -Form der Halle zu vervollständigen, entschieden sich die Spezialisten für eine 150-mm-Platte, die von Metallträgern getragen wird, die durch die Hauptstruktur (Traversen) geschützt sind und von 3 Gipskartonplatten mit einer Dicke von jeweils 12,5 mm umgeben sind. Darüber hinaus wurden in allen Verkehrsbereichen Vorkammern und Zugänge zum Konzertsaal gebaut, um unerwünschte Geräusche auszuschließen. Der Durchgang zu den Bahnsteigen ist ebenfalls mit dickem Glas geschützt und blockiert effektiv das Eindringen von Lärm aus den Zügen.

Das Erdgeschoss bietet Platz für 830 Sitzplätze und 679 Sitzplätze in den Boxen und Balkonen im Zwischengeschoss und im ersten Stock. Die Metallsitze haben elfenbeinfarbene Holzdetails. Das verwendete Material, einschließlich der Platzierung und der Anzahl der Sitze, war geplant, um mögliche Störungen des Schallflusses zu vermeiden.

Verstellbare Decke[edit]

Die verstellbare Decke hängt 25 Meter über dem Erdgeschoss. Es hat 15 Paneele mit einem Gewicht von jeweils 7,5 Tonnen und wird von 20 Kabelspulen gehalten. Die Paneele können individuell gesteuert werden, so dass das Volumen der Halle auf 12.000 bis 28.000 Kubikmeter eingestellt werden kann. Dies stellt sicher, dass das akustische Konzept der Intensität jeder Komposition eingehalten wird.

Die Panels können unabhängig voneinander oder zusammen mithilfe von Computern, Schlössern und automatischen Sensoren eingestellt werden. Neben der Flexibilität der Decke können 26 Samtbanner je nach Vibration 8 Meter nach unten hängen. Ein zusätzlicher Vorteil besteht darin, dass dieses System die gesamte ursprüngliche Architektur mit Elementen des neuen Architekturkonzepts zeigt.

Über der Decke befindet sich eine Polycarbonatabdeckung mit abgerundeten Enden, die das Konzept des ursprünglichen Projekts des Gebäudes respektiert, jedoch modernere Materialien verwendet. Thermoakustische Fliesen wurden anstelle von Kupfer und Polycarbonat anstelle von Glas verwendet. Die Gitterabdeckung trägt 230 Tonnen Metallstruktur und trägt den technischen Boden. Es besteht aus einem verstärkten Stahldeck, das auf einem Stahlgitter getragen wird. Der Boden ist an den Säulen befestigt, um die elektromagnetischen Geräte zum Aufhängen der Verkleidungsplatten, Klimaanlagen und Kanäle zu tragen.

Stiftungen[edit]

Ein Überbau wurde hinzugefügt, um das Gewicht der Ergänzungen des Gebäudes zu tragen. Die Säulen, die den alten Innengarten umgeben und die Struktur tragen, hatten 1000 Tonnen Stahl und 4,5 Tonnen Sandstein hinzugefügt. Dies entspricht dem zusätzlichen Gewicht der Konzertsaaldecke, der Schalldämmung, des technischen Bodens und der Klimaanlage. Schätzungen zufolge wurden 15.000 Kubikmeter Beton verwendet, um 12 12-stöckige Gebäude zu bauen.

Wiederherstellung[edit]

Bei der Restaurierung wurden die historischen Merkmale des Gebäudes beibehalten. Bevor sie mit den Arbeiten an der Fassade des Gebäudes beginnen konnten, mussten die Technik- und Restaurierungsteams drei Monate lang nachforschen. Unter Verwendung alter Fotografien wurden die ursprünglichen Spiegel und Türgriffe entworfen und dann von Handwerkern kopiert. Die Türen erforderten ebenfalls besondere Pflege und 81 wurden restauriert. Der verwendete Sandstein stammte aus demselben Steinbruch wie 1926.[citation needed]

Siehe auch[edit]


Ammerswil – Wikipedia

Gemeinde in der Schweiz in Aargau

Ammerswil ist eine Gemeinde im Landkreis Lenzburg im Kanton Aargau in der Schweiz. Es liegt 3 km südöstlich der Stadt Lenzburg.

Geschichte[edit]

Während in Ammerswil einige verstreute neolithische Gegenstände entdeckt wurden, war die erste bekannte Siedlung ein alamannisches Bauernhaus. Das Dorf Ammerswil wird erstmals 924 als erwähnt Onpretiswilare. Im Jahr 1306 wurde es als erwähnt Ombrechtzwile.[3] Es wurde nacheinander von den Grafen von Lenzburg, Kyburg und Habsburg und dann 1415 vom Stadtstaat Bern regiert. Ab dem 13. Jahrhundert hatten die Lords of Hallwyl das Recht auf niedrige Gerechtigkeit und Zehnten. Im 14. Jahrhundert wechselten diese Rechte mehrmals den Besitzer (der Freiherr von Fridingen, der Freiherr von Grünenberg und die Herren von Ballmoos). 1484 gingen diese Rechte auf Bern über, das Ammerwil an den Hof von Othmarsingen im Landkreis Lenzburg annektierte (Oberamt Lenzburg).

Die spätromanische Kirche ohne Aisl wurde 1640 erweitert. Sie verfügt über eine Scheune und ein Lagerhaus vor dem Biegen. Das Pfarrhaus der Klassiker wurde 1783 von Carl Ahasver von Sinner erbaut.[3]

Geographie[edit]

Ammerswil hat ab 2009 ein Gebietvon 3,19 Quadratkilometern. Von diesem Gebiet 1,06 km2 (0,41 sq mi) oder 33,2% wird für landwirtschaftliche Zwecke verwendet, während 1,85 km2 (0,71 sq mi) oder 58,0% ist bewaldet. Vom Rest des Landes 0,29 km2 (0,11 sq mi) oder 9,1% ist besiedelt (Gebäude oder Straßen).[4]

6,3% der bebauten Fläche entfielen auf Wohnungen und Gebäude und 1,9% auf die Verkehrsinfrastruktur. Aus dem Waldland ist die gesamte Waldfläche mit schweren Wäldern bedeckt. 23,2% der landwirtschaftlichen Nutzfläche werden für den Anbau von Kulturpflanzen und 9,4% für Weiden genutzt.[4]

Die Gemeinde liegt im Landkreis Lenzburg in einem Seitental zwischen dem Bünz und Sehen Täler. Es ist von Wäldern umgeben, außer im Nordwesten. Eine neue Wohnsiedlung aus den 1970er und 1980er Jahren hat den ursprünglichen Dorfplatz als Hauptdorfzentrum etwas ersetzt.

Wappen[edit]

Das Wappen des städtischen Wappens ist Argent ein Semi Deer zügelloser Emittent Gules von Coupeaux Vert.[5]

Demografie[edit]

Kirche und Dorfzentrum von Ammerswil

Ammerswil hat eine Bevölkerung (Stand Dezember 2019)) von 722[6] Stand Juni 200910,8% der Bevölkerung sind Ausländer.[7] In den letzten 10 Jahren (1997–2007) hat sich die Bevölkerung mit einer Rate von 24,5% verändert. Der größte Teil der Bevölkerung (Stand 2000)) spricht Deutsch (96,6%), wobei Italienisch an zweiter Stelle (1,6%) und Portugiesisch an dritter Stelle (0,8%) steht.[8]

Die Altersverteilung ab 2008in Ammerswil ist; 65 Kinder oder 9,9% der Bevölkerung sind zwischen 0 und 9 Jahre alt und 87 Jugendliche oder 13,2% sind zwischen 10 und 19. Von der erwachsenen Bevölkerung sind 77 Personen oder 11,7% der Bevölkerung zwischen 20 und 29 Jahre alt. 95 Personen oder 14,4% sind zwischen 30 und 39, 135 Personen oder 20,5% sind zwischen 40 und 49 und 92 Personen oder 14,0% sind zwischen 50 und 59 Jahre alt. Die Verteilung der älteren Bevölkerung beträgt 57 Personen oder 8,6% der Bevölkerung sind zwischen 60 Jahre alt und 69 Jahre alt, 35 Personen oder 5,3% sind zwischen 70 und 79, es gibt 14 Personen oder 2,1%, die zwischen 80 und 89 Jahre alt sind, und es gibt 2 Personen oder 0,3%, die 90 Jahre und älter sind.[9]

Ab 2000 Die durchschnittliche Einwohnerzahl pro Wohnzimmer betrug 0,55, was etwa dem kantonalen Durchschnitt von 0,57 pro Zimmer entspricht. In diesem Fall wird ein Raum als Raum einer Wohneinheit von mindestens 4 m definiert2 (43 sq ft) als normale Schlafzimmer, Esszimmer, Wohnzimmer, Küchen und bewohnbare Keller und Dachböden.[10] Etwa 65,6% der gesamten Haushalte waren Eigentumswohnungen oder zahlten mit anderen Worten keine Miete (obwohl sie möglicherweise eine Hypothek oder einen Mietvertrag haben).[11]

Ab 2000Es gab 12 Häuser mit 1 oder 2 Personen im Haushalt, 79 Häuser mit 3 oder 4 Personen im Haushalt und 127 Häuser mit 5 oder mehr Personen im Haushalt.[12] Ab 2000In der Gemeinde gab es 234 private Haushalte (Wohnungen und Wohnungen) und durchschnittlich 2,6 Personen pro Haushalt.[8] In 2008 Von insgesamt 262 Häusern und Wohnungen gab es 164 Einfamilienhäuser (oder 62,6% der Gesamtzahl).[13] Es gab insgesamt 1 leere Wohnungen mit einer Leerstandsquote von 0,4%.[13] Ab 2007Die Baurate neuer Wohneinheiten betrug 9,2 neue Einheiten pro 1000 Einwohner.[8]

Bei den Bundestagswahlen 2007 war die SVP mit 40,4% der Stimmen die beliebteste Partei. Die nächsten drei beliebtesten Parteien waren die SP (20,5%), die FDP (12,1%) und die Grünen (10,7%).[8]

In Ammerswil haben etwa 81,4% der Bevölkerung (zwischen 25 und 64 Jahren) entweder eine nicht obligatorische Sekundarstufe II oder eine zusätzliche Hochschulausbildung (entweder Universität oder a Fachhochschule).[8] Von der schulpflichtigen Bevölkerung (im Schuljahr 2008/2009) besuchen 45 Schüler die Grundschule in der Gemeinde.[12]

Die historische Bevölkerung ist in der folgenden Tabelle angegeben:[3]

Historische Bevölkerung
Jahr Pop. ±%
1798 208 – –
1850 295 + 41,8%
1860 312 + 5,8%
1900 332 + 6,4%
1930 326 -1,8%
1950 298 -8,6%
1960 327 + 9,7%
1970 345 + 5,5%
1980 317 –8,1%
1990 421 + 32,8%
2000 609 + 44,7%

Kulturerbestätten von nationaler Bedeutung[edit]

Das Pfrundspeicher Das Prebendary Store House in der Hendschikerstraße ist ein Schweizer Kulturerbe von nationaler Bedeutung.[14]

Wirtschaft[edit]

Ab 2007Ammerswil hatte eine Arbeitslosenquote von 1,28%. Stand 2005Im primären Wirtschaftssektor waren 50 Personen beschäftigt, und in diesem Sektor waren etwa 9 Unternehmen tätig. 14 Personen sind im sekundären Sektor beschäftigt und es gibt 6 Unternehmen in diesem Sektor. Im tertiären Sektor sind 37 Personen beschäftigt, davon 18 in diesem Sektor.[8]

In 2000 In der Gemeinde lebten 326 Arbeiter. Von diesen arbeiteten 274 oder etwa 84,0% der Einwohner außerhalb von Ammerswil, während 56 Menschen zur Arbeit in die Gemeinde pendelten. In der Gemeinde gab es insgesamt 108 Arbeitsplätze (von mindestens 6 Stunden pro Woche).[15] 11% der Erwerbsbevölkerung nutzten öffentliche Verkehrsmittel, um zur Arbeit zu gelangen, und 66% benutzten ein privates Auto.[8]

Religion[edit]

Aus der Volkszählung 2000161 oder 26,4% waren römisch-katholisch, 363 oder 59,6% gehörten der Schweizerischen Reformierten Kirche an. Von der übrigen Bevölkerung gab es eine Person, die dem christlich-katholischen Glauben angehörte.[12]

Verweise[edit]

Externe Links[edit]


Richard Amerike – Wikipedia

Richard ap Meryk, anglisiert zu Richard Amerike (oder Ameryk) (c. 1440–1503) war ein anglo-walisischer Kaufmann, königlicher Zollbeamter und am Ende seines Lebens Sheriff von Bristol. Amerike hat im späten 20. Jahrhundert mehrere Behauptungen für Amerike aufgestellt. Einer war, dass er der Hauptfinanzierer der Erkundungsreise war, die der Venezianer John Cabot 1497 von Bristol aus startete, und dass Amerike der Eigner von Cabots Schiff war, der Matthew.[1] Die andere Behauptung belebte eine Theorie, die erstmals 1908 von einem Bristolianer und Amateurhistoriker, Alfred Hudd, vorgeschlagen wurde. Hudds Theorie, die von späteren Schriftstellern stark ausgearbeitet wurde, deutete darauf hin, dass der kontinentale Name Amerika aus Dankbarkeit für sein Sponsoring von Cabots erfolgreicher Entdeckungsexpedition in die „Neue Welt“ von Amerikes Nachnamen abgeleitet wurde. Keine der Behauptungen wird jedoch durch harte Beweise gestützt, und der Konsens ist, dass Amerika nach Amerigo Vespucci, dem italienischen Entdecker, benannt ist.

Biografie[edit]

Varianten des Namens von Richard Ap Meryk, wie sie in zeitgenössischen Dokumenten zu finden sind

‚Amerike‘ ist eine anglisierte Schreibweise des Walisischen ap Meuric, ap Meurig oder ap Meryk, was „Sohn von Meurig“ bedeutet.[1] Es war jedoch nur eine der vielen verschiedenen Arten, wie der Name des Zollbeamten selbst in offiziellen Dokumenten wiedergegeben wurde. Die ‚Amerike‘-Version wurde von einigen modernen Historikern notiert, weil sie wie‘ Amerika ‚aussah und weil sein Name so auf einem Grabmessing geschrieben wurde, das 1538 für seine Tochter geschaffen wurde.[2]

Ap Meryks Geburtsort und Geburtsdatum sind unbekannt. Ein moderner Autor schlägt vor, dass Richard Amerike 1445 am Meryk Court in Weston unter Penyard in der Nähe von Ross-on-Wye in Herefordshire geboren wurde.[1] Möglicherweise wurde er früher geboren, da eine von Amerikes Töchtern, Joan, im April 1479 mit einem zukünftigen Anwalt, John Broke, verheiratet war.[3] Während es sicherlich Merricks in und um Weston unter Penyard gab,[4] Richard Amerikes Genealogie und Verbindung zum Merrick Court wurden nicht verifiziert. Das einzige zeitgenössische Dokument, das sich auf seinen Hintergrund bezieht, besagt, dass er aus Chepstow stammte, einem walisischen Hafen in der Nähe von Bristol.[5]

Über die ersten dreißig Jahre von Ap Meryks Leben ist wenig bekannt. Seine Frau, die zu einem unbekannten Zeitpunkt verheiratet war, hieß Lucy.[6] Der größte Teil von Amerikes Erwachsenenleben wurde in oder in der Nähe von Bristol verbracht. Dies war eine der großen Städte und Häfen des mittelalterlichen England, möglicherweise die zweitgrößte nach London.[7][8] Amerike gedieh als Kaufmann und nach 1485 als Gentleman und Offizier der Krone. Er wurde erstmals 1472 in den Zollkonten von Bristol gefunden und handelte mit irischem Fisch.[9] Die veröffentlichten Zollkonten von 1479–1480 zeigen, dass er weiterhin nach Irland handelt, aber auch an Bristols wertvollem Handel mit Portugal und Bordeaux teilnimmt.[10] In anderen Jahren handelte er auch nach Spanien.[11] Amerike war mindestens Mitte der 1470er Jahre eine Bürgerin von Bristol.[11] Eine Bürgerin zu werden hätte ihn sowohl als Freeman der Stadt zugelassen als auch als Mitglied ihrer politischen Elite bezeichnet.[8] Zu diesem Zeitpunkt war er wohlhabend genug, um 50 Pfund für das Lösegeld der bretonischen Piraten eines Großneffen von William Canynges zu leihen.[11] Eine Steuererklärung von Bristol aus dem Jahr 1484 besagt, dass zu seinen Hausangestellten ein Isländer gehörte.[12] Er kaufte auch Land. In den frühen 1490er Jahren scheint sich Amerikes Hauptgrundbesitz, der durch Kauf erworben wurde, in Long Ashton auf der Somerset-Seite des Flusses Avon befunden zu haben.[3][6]

Wenn Amerike als Händler gehandelt hätte, hätte er eine markante Handelsmarke verwendet, um seine Waren zu identifizieren. Leider als Amerike auf die Dreieinigkeit von Bristol für eine Reise nach Andalusien im Jahr 1480 konnte der Purser, dessen Privatkonten erhalten sind, die Marke von Amerike oder einer anderen Handelsschifffahrt nicht aufzeichnen.[13] Die Marke, die in der Neuzeit mit Amerike verbunden war[6] gehört einem anderen Mann, der ein Jahrhundert später lebt.[14]

1485 wurde Richard Amerike zum Zollbeamten im benachbarten Hafen von Bristol, Bridgwater, ernannt. Dies hätte bedeuten sollen, dass er innerhalb der Grenzen des Hafens (einschließlich Minehead und Combwich) wohnte, aber ob er dies tat, ist unbekannt. Im September 1486 wurde Amerike einer der Zollbeamten in Bristol und bekleidete von 1486 bis Dezember 1502 das Amt des als „Kunde“ bekannten Zollbeamten des Königs.[15] Während seiner Amtszeit wurde er mehrmals wegen Fehlverhaltens, einschließlich falscher Buchführung, angeklagt und musste dem König Heinrich VII. Für seine Begnadigung einen erheblichen Geldbetrag zahlen.[16] Als Zollbeamter konnte Amerike kein hohes bürgerliches Amt ausüben, da dies gesetzlich verboten war. Bei der ersten Wahl, nachdem er aufgehört hatte, Kunde zu sein, wurde er zu einem der beiden Sheriffs der Stadt ernannt. Er starb auf dem Postweg, wahrscheinlich um den Dezember 1503, und wurde von Robert Thorne als Sheriff ersetzt.[17] Amerikes genaues Todesdatum und Bestattungsort sind unbekannt.[6] Seine Erben waren seine Töchter, von denen nur eine bekannt ist. Joan (oder Jane) Broke (geb. Amerike) (gest. 1538) liegt neben ihrem Ehemann John Broke in der Kirche St. Mary Redcliffe in Bristol. Ihr Grab Messing nennt Richard Amerike als ihren Vater und umfasste einst die Arme von Broke und Amerike.[18] Dies fehlt jetzt. Etwa zwei Jahrhunderte nach dem Verschwinden des Wappenschildes wurden die Arme von Amerike als „Paly von sechs oder und azurblau auf einem Fess Gules, drei Meeräsche argent“ beschrieben.[3][6]

Richard Amerike und John Cabot[edit]

Das Interesse der Bevölkerung an Amerike konzentriert sich auf seine Verbindung mit dem venezianischen Entdecker Zuan (Giovanni) Caboto, besser bekannt als John Cabot. Unter der Autorität von König Heinrich VII. Von England führte John Cabot drei Entdeckungsreisen von Bristol aus auf der Suche nach neuen Ländern und einem Weg zu den vermeintlichen Reichtümern des Ostens. Die erste Expedition von 1496 war fehlgeschlagen. Die zweite, im Jahr 1497, war die berühmte Expedition in der Matthew von Bristol, das „neues Land“ fand, von dem Cabot glaubte, es sei Teil Asiens, aber wahrscheinlich das moderne Neufundland. Das Ergebnis der dritten Reise von 1498 ist unklar und Gegenstand vieler Spekulationen.[19] Es wurde immer angenommen, dass die Finanzierung für die Reisen von Kaufleuten aus Bristol kam.[20] Dies machte Sinn, da gemäß den Bestimmungen von Cabots Briefpatent von Henry VII, das ihm seine Autorität verlieh, der gesamte Handel aus neu entdeckten Ländern über Bristol abgewickelt werden sollte.[21] Es wurde jedoch nie eine Liste von Sponsoren gefunden, und die einzige nachgewiesene Finanzierung in für eine Reise nicht ausreichenden Beträgen stammte von der Londoner Niederlassung des Florentiner Bankhauses der Bardi und 1498 von Heinrich VII.[22] Andere Namen wurden vorgeschlagen.[19]

Die Idee, dass Richard Amerike ein wichtiger Befürworter von Cabot war, gewann im späten 20. Jahrhundert unter populären Historikern an Bedeutung, ebenso wie die Vorstellung, dass Amerike Eigentümer und Hauptfinanzierer der Cabot war Matthew, Cabots Schiff von 1497.[1] Evan Jones und Margaret Condon von der University of Bristol „Cabot-Projekt“ habe keine dokumentarischen Beweise dafür gefunden. Tatsächlich deuten sie darauf hin, dass Ap Meryk Cabot möglicherweise feindlich gesinnt war, weil die Bedingungen des königlichen Patents des Forschers es den Zollbeamten des Hafens erschwert hätten, von einem Handel mit neuen Ländern zu profitieren. Dies könnte erklären, warum die Zollbeamten dem Entdecker Probleme bereiteten, indem sie sich weigerten, die erste Rate der Rente zu zahlen, die ihm im Dezember 1497 gewährt wurde, obwohl der König befohlen hatte, dies zu tun.[23]

Richard Amerike hatte eine wichtige Verantwortung gegenüber John Cabot. Amerike und sein Zollkollege Arthur Kemys waren die Zahlmeister für die Rente von 20 Pfund pro Jahr, die Henry VII. John Cabot am 13. Dezember 1497 gewährte. Cabots Zuschuss sah vor, dass er aus Einnahmen aus dem Zoll bezahlt werden sollte an die Krone zu zahlende Gebühren für Waren, die im Hafen von Bristol als Waren exportiert und importiert werden.[24] Amerike und Kemys waren dafür verantwortlich, diese Einnahmen zu sammeln und an die Staatskasse in Westminster zu überweisen. Die Zahlung vor Ort in Bristol war für den Entdecker sehr sinnvoll. Sofern alle Unterlagen in Ordnung waren, konnten Amerike und Kemys die Zahlung an Cabot als legitimen Aufwand geltend machen, wenn sie ihre Einnahmen in der Staatskasse verbuchten Ende des Rechnungsjahres.[25] Mitte der 1890er Jahre Edward Scott, ein „Keeper“ oder leitender Archivar im British Museum und ab 1891 Keeper of the Muniments in der Westminster Abbey,[26] entdeckte ein streunendes Finanzdokument, das diesen Prozess und zwei Jahre dauernde Rentenzahlungen von Amerike und seinem Kollegen an Cabot in den Jahren 1497–1499 zeigte. 1897 wurde das Dokument von Scott und dem Bristol-Antiquar Alfred Hudd in Transkription und Faksimile veröffentlicht.[27] Kemys und ‚Richard ap Meryke‘ oder ‚a Meryk‘ werden an der Spitze jedes Abschnitts des Kontos genannt. Die „Cabot Roll“ bleibt eine wichtige Entdeckung für die Geschichte von John Cabot.[28]

Theorie der Benennung Amerikas[edit]

Im Jahr 1908 schlug der lokale Bristol-Antiquar Alfred Hudd erstmals die Theorie vor, dass das Wort Amerika hatte sich aus Amerike oder ap Meryk entwickelt. Hudd schlug seine Theorie in einem Artikel vor, der auf der Sitzung des Clifton Antiquarian Club am 21. Mai 1908 gelesen wurde und in Band 7 des Clubs erschien Verfahren. Während Hudds Spekulation Unterstützung von mehr als einem Autor des 21. Jahrhunderts gefunden hat, der Hudds Argumentation durch Spekulationen über die Matthewund mit Theorien, die eine Verbindung zwischen dem ap Meric-Wappen und dem Design des Sternenbanner annehmen,[6][29] Es gibt keinen eindeutigen Beweis für die Theorie, dass Cabot Amerika nach Richard Ameryk benannt hat.[30][31][32] Der Konsens ist weiterhin, dass Amerika nach Amerigo Vespucci, dem italienischen Entdecker, benannt ist.[33]

  1. ^ ein b c d MacDonald, Peter (17. Februar 2011). „BBC Geschichte im Detail; Die Benennung von Amerika; Richard Amerike“. BBC History Website. BBC. Abgerufen 24. Februar 2011.
  2. ^ Evan T. Jones und Margaret M. Condon, Das Zeitalter der Entdeckung von Cabot und Bristol: Die Bristol Discovery Voyages 1480–1508 (Universität Bristol, Nov. 2016), p. 98 n. 13.
  3. ^ ein b c AS Ellis, „Über die herrschaftliche Geschichte von Clifton“, Transaktionen Archäologische Gesellschaft Bristol und Gloucestershirevol. 3 (1878–79). Datum von MS korrigiert. Abgerufen am 12. März 2016.
  4. ^ M. Faraday, Kalender von Hereford Probates 1407–1550 (2009)
  5. ^ Evan T. Jones und Margaret M. Condon, Das Zeitalter der Entdeckung von Cabot und Bristol: Die Bristol Discovery Voyages 1480–1508 (Universität Bristol, Nov. 2016), p. 75
  6. ^ ein b c d e f Rodney Broome, Amerike: der Brite, der Amerika seinen Namen gab (Gloucester, 1992), S. 165–67
  7. ^ EM Carus-Wilson, Mittelalterliche Handelsunternehmen (2. Aufl., London, 1967), S. 1–13
  8. ^ ein b Peter Fleming und Kieran Costello, Cabots Bristol entdecken (Bristol, 1998)
  9. ^ Evan T. Jones und Margaret M. Condon, Das Zeitalter der Entdeckung von Cabot und Bristol: Die Bristol Discovery Voyages 1480–1508 (Universität Bristol, Nov. 2016), p. 98
  10. ^ EM Carus-Wilson, Der Überseehandel von Bristol im späteren Mittelalter (Bristol Record Society 1937)S. 246, 256, 263, 268, 278, 280.
  11. ^ ein b c EM Carus-Wilson, Der Überseehandel von Bristol im späteren Mittelalter (Bristol Record Society 1937)S. 150–51
  12. ^ David Beers Quinn, England und die Entdeckung Amerikas (London, 1974), S. 49–51.
  13. ^ TF Reddaway und Alwyn A. Ruddock, ‚Die Berichte von John Balsall, Purser of the Dreieinigkeit of Bristol ‚, Camden Miscellany XXIII (Camden Society, 4. Reihe, 1969), S. 1–28
  14. ^ Alfred E. Hudd, Bristol Merchant Marks (Nachdruck 1915 aus dem Verfahren des Clifton Antiquarian ClubBand 7 Teil 2) p. 86, Markierung 480
  15. ^ Evan T. Jones und Margaret M. Condon, Das Zeitalter der Entdeckung von Cabot und Bristol: Die Bristol Discovery Voyages 1480–1508 (Universität Bristol, Nov. 2016), p. 75
  16. ^ Evan T. Jones und Margaret M. Condon, Das Zeitalter der Entdeckung von Cabot und Bristol: Die Bristol Discovery Voyages 1480–1508 (Universität Bristol, Nov. 2016), p. 76
  17. ^ ‚Bristol Officials 1500–1549‘ WAALT, Universität von Houston. Abgerufen am 14. März 2016.
  18. ^ John Baker, Die Männer des Hofes 1440–1450 (Selden Society, 2012) Vol 1, p. 369
  19. ^ ein b Evan T. Jones, „Alwyn Ruddock: John Cabot und die Entdeckung Amerikas“, Historische Forschung Vol 81, Issue 212 (2008), S. 224–54.
  20. ^ Evan T. Jones, „Der Matthäus von Bristol und die Finanziers von John Cabots Reise nach Nordamerika 1497“, Englischer historischer Rückblick (2006)
  21. ^ „Erstbriefpatent von Heinrich VII. An John Cabot, 5. März 1496“ Die Schmugglerstadt, Abteilung für Geschichte, Universität Bristol
  22. ^ Francesco Guidi Bruscoli, „John Cabot und seine italienischen Finanziers“ Historische Forschung 85 (2012), S. 372–93
  23. ^ Evan T. Jones und Margaret M. Condon, Das Zeitalter der Entdeckung von Cabot und Bristol: Die Bristol Discovery Voyages 1480–1508 (Universität Bristol, November 2016).
  24. ^ Condon M. und Jones, ET ‚Die Gewährung einer Rente von £ 20 pro Jahr an John Cabot, 13. Dezember 1497‘, Universität Bristol, Entdecken Sie Bristol Research. Zugriff auf März 2016.
  25. ^ Condon. M und Jones ET, „Haftbefehl für die Zahlung der Rente von John Cabot, 22. Februar 1498“, Universität Bristol, Entdecken Sie Bristol Research. Zugriff auf März 2016.
  26. ^ „Edward Scott“
  27. ^ ‚Cabot Roll‘: 1496–99
  28. ^ James A. Williamson, Die Cabot Voyages und Bristol Discovery unter Henry VII (Hakluyt Society, Series II, Bd. 120, 1962), S. 102–03, 218–19
  29. ^ Peter MacDonald. „Die Benennung Amerikas“. bbc.co.uk.. BBC. Abgerufen 10. Juli 2012.
  30. ^ „Die Benennung Amerikas: Fragmente, die wir gegen uns selbst abgestützt haben“. uhmc.sunysb.edu. Jonathan Cohen, Stony Brook University. Abgerufen 10. Juli 2012.
  31. ^ Quinn, David B. (1990). Entdecker und Kolonien: Amerika, 1500–1625. A & C Schwarz. p. 398. ISBN 9781852850241. Abgerufen 12. Februar 2016.
  32. ^ Evan T. Jones und Margaret M. Condon, Das Zeitalter der Entdeckung von Cabot und Bristol: Die Bristol Discovery Voyages 1480–1508 (University of Bristol, Nov. 2016), Kapitel 8 „Die Benennung des Landes“, S. 71–77
  33. ^ John W. Hessler, Die Benennung Amerikas (London, 2008)

Literaturverzeichnis[edit]

  • Rodney Broome, Terra Incognita: Die wahre Geschichte, wie Amerika zu seinem Namen kam, (US 2001: ISBN 0-944638-22-8)
  • Rodney Broome, Amerike: Der Brite, der Amerika seinen Namen gegeben hat, (UK 2002: ISBN 0-7509-2909-X)
  • Felipe Fernández-Armesto, Amerigo, der Mann, der Amerika seinen Namen gab, (UK 2006: ISBN 029784802X)
  • Evan T. Jones und Margaret M. Condon, Das Zeitalter der Entdeckung von Cabot und Bristol: Die Bristol Discovery Voyages 1480–1508 (Universität Bristol, November 2016). Siehe insbesondere Kapitel 8 „Die Benennung des Landes“, S. 71–78.

Externe Links[edit]


Funkmasten und Türme – Wikipedia

Hohe Struktur zur Unterstützung von Antennen

Funkmasten und Türme sind typischerweise hohe Strukturen, die Antennen für Telekommunikation und Rundfunk, einschließlich Fernsehen, unterstützen. Es gibt zwei Haupttypen: abgespannte und selbsttragende Strukturen. Sie gehören zu den höchsten von Menschen geschaffenen Strukturen. Masten werden häufig nach den Rundfunkanstalten benannt, die sie ursprünglich gebaut haben oder derzeit verwenden.

Bei einem Maststrahler oder Strahlungsturm ist der gesamte Mast oder Turm selbst die Sendeantenne.

Mast oder Turm?[edit]

Eine Funkmastbasis, die zeigt, wie praktisch die gesamte seitliche Unterstützung durch die Abspannseile bereitgestellt wird

Die Begriffe „Mast“ und „Turm“ werden häufig synonym verwendet. In baulicher Hinsicht ist ein Turm jedoch eine selbsttragende oder freitragende Struktur, während ein Mast von Stegen oder Männern gehalten wird. Rundfunkingenieure in Großbritannien verwenden dieselbe Terminologie. Ein Mast ist eine Boden- oder Dachkonstruktion, die Antennen in einer Höhe trägt, in der sie Funkwellen zufriedenstellend senden oder empfangen können. Typische Masten sind aus Stahlgitter oder Stahlrohr. Masten selbst spielen bei der Übertragung der Mobilfunk keine Rolle. Masten (um die Terminologie des Bauingenieurwesens zu verwenden) sind in der Regel billiger zu bauen, erfordern jedoch einen erweiterten Bereich um sie herum, um die Abspannseile aufzunehmen. Türme werden häufiger in Städten eingesetzt, in denen Land knapp ist.

Der Tokyo Skytree, der höchste freistehende Turm der Welt, im Jahr 2012

Es gibt einige Borderline-Designs, die teilweise freistehend und teilweise abgespannt sind und als zusätzliche abgespannte Türme bezeichnet werden. Zum Beispiel:

  • Der Gerbrandy-Turm besteht aus einem selbsttragenden Turm mit einem abgespannten Mast.
  • Die wenigen verbliebenen Blaw-Knox-Türme machen das Gegenteil: Sie haben einen abgespannten Unterteil, der von einem freistehenden Teil überragt wird.
  • Zendstation Smilde, ein hoher Turm mit einem abgespannten Mast oben mit Jungs, die zu Boden gehen.
  • Torre de Collserola, ein abgespannter Turm mit einem abgespannten Mast oben, wo der Turmteil nicht freistehend ist.

Geschichte[edit]

Die ersten Experimente zur Funkkommunikation wurden von Guglielmo Marconi ab 1894 durchgeführt. In den Jahren 1895–1896 erfand er die vertikale Monopol- oder Marconi-Antenne, bei der es sich ursprünglich um einen Draht handelte, der an einem hohen Holzpfahl aufgehängt war. Er stellte fest, dass je höher die Antenne aufgehängt war, desto weiter konnte er senden, umso mehr erkannte er die Notwendigkeit einer Höhe in Antennen. Radio wurde um 1900 kommerziell für die radiotelegraphische Kommunikation verwendet. Während der ersten 20 Jahre des Radios verwendeten Fernfunkstationen lange Wellenlängen im sehr niedrigen Frequenzband, so dass selbst die höchsten Antennen elektrisch kurz waren und einen sehr niedrigen Strahlungswiderstand von 5 hatten -25 Ohm, was zu übermäßigen Leistungsverlusten im Erdungssystem führt. Radiotelegraphie-Stationen verwendeten riesige, kapazitiv aufgeladene Flattop-Antennen, die aus horizontalen Drähten bestehen, die zwischen mehreren Stahltürmen von 100 bis 300 Metern (330 bis 980 Fuß) aufgereiht sind, um die Effizienz zu steigern.[1]

Der AM-Rundfunk begann um 1920. Die Zuweisung der Mittelwellenfrequenzen für den Rundfunk eröffnete die Möglichkeit, einzelne vertikale Masten ohne Toploading zu verwenden. Die Antenne, die in den 1920er Jahren für den Rundfunk verwendet wurde, war die T-Antenne, die aus zwei Masten bestand, zwischen denen eine Drahtauflage aufgereiht war, die das Doppelte der Baukosten und der Landfläche eines einzelnen Mastes erforderte.[1] 1924 veröffentlichte Stuart Ballantine zwei historische Arbeiten, die zur Entwicklung der Einzelmastantenne führten.[1] Im ersten leitete er den Strahlungswiderstand eines vertikalen Leiters über eine Masseebene ab.[2] Er fand heraus, dass der Strahlungswiderstand bei einer Länge von bis zu einem Maximum anstieg12 Wellenlänge, also hatte ein Mast um diese Länge einen Eingangswiderstand, der viel höher als der Erdungswiderstand war, wodurch der Anteil der Sendeleistung, der im Erdungssystem verloren ging, ohne Verwendung einer kapazitiven Oberlast verringert wurde. In einer zweiten Arbeit im selben Jahr zeigte er, dass die horizontal in Bodenwellen abgestrahlte Leistung bei einer Masthöhe von maximal ein Maximum erreichte58 Wellenlänge.[3]

Bis 1930 veranlassten die Kosten der T-Antenne die Rundfunkveranstalter, die Maststrahlerantenne zu übernehmen, bei der die Metallstruktur des Mastes selbst als Antenne fungiert.[4] Einer der ersten verwendeten Typen war der Diamantausleger oder der Blaw-Knox-Turm. Dies hatte eine Diamantform (rhomboedrisch), die es steif machte, so dass nur ein Satz Abspannleinen an seiner breiten Taille benötigt wurde. Das spitze untere Ende der Antenne endete in einem großen Keramikisolator in Form einer Kugelgelenkverbindung auf einer Betonsockel, wodurch Biegemomente an der Struktur verringert wurden. Der erste, ein 203 m langer Halbwellenmast, wurde 1931 beim 50-kW-Sender Wayne, New Jersey des Radiosenders WABC installiert.[5][6] In den 1930er Jahren wurde festgestellt, dass die Diamantform des Blaw-Knox-Turms eine ungünstige Stromverteilung aufwies, die die unter hohen Winkeln abgegebene Leistung erhöhte und im Hörbereich ein Mehrwegeschwund verursachte.[4] In den 1940er Jahren hatte die AM-Rundfunkindustrie das Blaw-Knox-Design für den heute verwendeten Gittermast mit schmalem, gleichmäßigem Querschnitt aufgegeben, der ein besseres Strahlungsmuster aufwies.

Der Aufstieg der UKW-Radio- und Fernsehsendungen in den 1940er und 50er Jahren machte noch größere Masten erforderlich. Die frühere AM-Sendung verwendete LF- und MF-Bänder, in denen sich Radiowellen als Bodenwellen ausbreiten, die der Erdkontur folgen. Die bodennahen Wellen ließen die Signale über den Horizont hinaus bis zu Hunderten von Kilometern wandern. Die neueren FM- und TV-Sender verwendeten jedoch das UKW-Band, in dem Radiowellen über die Sichtlinie übertragen werden, sodass sie durch den visuellen Horizont begrenzt sind. Die einzige Möglichkeit, größere Bereiche abzudecken, besteht darin, die Antenne so hoch anzuheben, dass sie einen Sichtlinienpfad zu ihnen hat.

Bis zum 8. August 1991 war der Warschauer Funkmast das höchste unterstützte Bauwerk der Welt an Land. Nach seinem Zusammenbruch war der KVLY / KTHI-TV-Mast der höchste. In den Vereinigten Staaten gibt es über 50 Funkstrukturen, die 600 m oder höher sind.[7]

Materialien[edit]

Stahlgitter[edit]

Das Stahlgitter ist die am weitesten verbreitete Bauweise. Es bietet große Festigkeit, geringes Gewicht und Windbeständigkeit sowie Wirtschaftlichkeit bei der Verwendung von Materialien. Gitter mit dreieckigem Querschnitt sind am häufigsten, und quadratische Gitter sind ebenfalls weit verbreitet. Oft werden abgespannte Masten verwendet; Die tragenden Abspannleinen tragen Seitenkräfte wie Windlasten, sodass der Mast sehr schmal und einfach aufgebaut sein kann.

Wenn die Struktur als Turm gebaut ist, kann sie parallel sein oder sich über einen Teil oder die gesamte Höhe verjüngen. Wenn der Turm aus mehreren Abschnitten besteht, die sich nach Art des Eiffelturms exponentiell mit der Höhe verjüngen, spricht man von einem Eiffelturm. Der Crystal Palace Tower in London ist ein Beispiel.

Stahlrohr[edit]

Abgespannte Masten bestehen manchmal auch aus Stahlrohren. Diese Bauart hat den Vorteil, dass Kabel und andere Komponenten vor Witterungseinflüssen im Rohr geschützt werden können und die Struktur daher sauberer aussehen kann. Diese Masten werden hauptsächlich für FM- / TV-Sendungen verwendet, manchmal aber auch als Maststrahler. Der große Mast der Sendestation Mühlacker ist ein gutes Beispiel dafür. Ein Nachteil dieses Masttyps ist, dass er viel stärker vom Wind beeinflusst wird als Masten mit offenen Körpern. Mehrere röhrenförmige abgespannte Masten sind zusammengebrochen. In Großbritannien brachen die Masten der Fernsehsender Emley Moor und Waltham in den 1960er Jahren zusammen. In Deutschland stürzte der Bielstein-Sender 1985 ein. Rohrmasten wurden nicht in allen Ländern gebaut. In Deutschland, Frankreich, Großbritannien, der Tschechischen Republik, der Slowakei, Japan und der Sowjetunion wurden viele röhrenförmige Abspannmasten gebaut, während es in Polen oder Nordamerika fast keine gibt.

In mehreren Städten in Russland und der Ukraine wurden in den 1960er Jahren mehrere röhrenförmige Abspannmasten mit Querstangen gebaut, die von der Maststruktur zu den Abzweigen verlaufen. Alle diese Masten, die als 30107 km ausgelegt sind, werden ausschließlich für die FM- und TV-Übertragung verwendet und sind mit Ausnahme des Mastes in Winnyzja zwischen 150 und 200 Meter hoch. Die Querstangen dieser Masten sind mit einer Gangway ausgestattet, die kleinere Antennen hält, obwohl ihr Hauptzweck die Schwingungsdämpfung ist.

Verstärkter Beton[edit]

Stahlbetontürme sind relativ teuer in der Herstellung, bieten jedoch bei starkem Wind ein hohes Maß an mechanischer Steifigkeit. Dies kann wichtig sein, wenn Antennen mit engen Strahlbreiten verwendet werden, wie sie beispielsweise für Mikrowellen-Punkt-zu-Punkt-Verbindungen verwendet werden, und wenn die Struktur von Personen besetzt werden soll.

In den 1950er Jahren baute AT & T für seine erste transkontinentale Mikrowellenroute zahlreiche Betontürme, die eher Silos als Türmen ähneln.[8][9]

In Deutschland und den Niederlanden bestehen die meisten Türme für Punkt-zu-Punkt-Mikrowellenverbindungen aus Stahlbeton, während in Großbritannien die meisten Gittertürme sind.

Betontürme können prestigeträchtige Wahrzeichen wie den CN Tower in Toronto, Kanada, bilden. Diese Gebäude bieten nicht nur Platz für technisches Personal, sondern können auch öffentliche Bereiche wie Aussichtsplattformen oder Restaurants haben.

Der Stuttgarter Fernsehturm war der erste Turm der Welt, der aus Stahlbeton gebaut wurde. Es wurde 1956 vom örtlichen Bauingenieur Fritz Leonhardt entworfen.

Glasfaser und andere Verbundwerkstoffe[edit]

Glasfaserstangen werden gelegentlich für nicht gerichtete Beacons mit geringer Leistung oder Mittelwellen-Rundfunksender verwendet. Kohlefaser-Monopole und -Türme waren traditionell zu teuer, aber die jüngsten Entwicklungen bei der Art und Weise, wie der Kohlefaser-Schlepptau gesponnen wird, haben zu Lösungen geführt, die für einen Bruchteil des Gewichts ähnliche Festigkeiten oder mehr als Stahl bieten, wodurch Monopole und Türme an Standorten gebaut werden konnten das war zu teuer oder schwer zugänglich mit der schweren Hebeausrüstung, die für eine Stahlkonstruktion benötigt wird.

Holz[edit]

Holz wurde bei der Verwendung durch Metall und Verbundwerkstoffe für den Turmbau abgelöst. Viele Holztürme wurden in Großbritannien während des Zweiten Weltkriegs wegen Stahlmangels gebaut. In Deutschland wurden vor dem Zweiten Weltkrieg an fast allen Mittelwellenübertragungsstellen Holztürme eingesetzt, die bis auf den Gliwice Radio Tower abgerissen wurden.

Ferryside TV Relay Station ist ein Beispiel für einen TV Relay Sender mit einem Holzmast.

Andere Arten von Antennenhalterungen und -strukturen[edit]

Stangen[edit]

Kürzere Masten können aus einem selbsttragenden oder abgespannten Holzpfahl bestehen, ähnlich einem Telegraphenmast. Manchmal werden selbsttragende röhrenförmig verzinkte Stahlstangen verwendet, die als Monopole bezeichnet werden können.

Gebäude[edit]

In einigen Fällen ist es möglich, Sendeantennen auf den Dächern hoher Gebäude zu installieren. In Nordamerika gibt es beispielsweise Sendeantennen am Empire State Building, am Willis Tower, am Prudential Tower, am 4 Times Square und am One World Trade Center. Der Nordturm des ursprünglichen World Trade Centers hatte auch eine 110-Meter-Telekommunikationsantenne auf seinem Dach, die 1978–1979 gebaut wurde und 1980 mit der Übertragung begann. Als die Gebäude einstürzten, wurden mehrere lokale Fernseh- und Radiosender angeklopft aus der Luft, bis Backup-Sender in Betrieb genommen werden konnten.[10] Solche Einrichtungen gibt es auch in Europa, insbesondere für tragbare Radiodienste und UKW-Radiosender mit geringem Stromverbrauch. In London errichtete die BBC 1936 einen Mast für die Ausstrahlung des frühen Fernsehens auf einem der Türme eines viktorianischen Gebäudes, dem Alexandra Palace. Es wird noch verwendet.

Dieses 30 m hohe Kreuz verbirgt Ausrüstung für T-Mobile in der Epiphany Lutheran Church in Lake Worth, Florida, USA. Fertiggestellt im Dezember 2009.

Verkleidete Zellstellen[edit]

Verkleidete Zellstellen können manchmal in Umgebungen eingeführt werden, die ein visuelles Ergebnis mit geringen Auswirkungen erfordern, indem sie wie Bäume, Schornsteine ​​oder andere übliche Strukturen aussehen.

Viele Menschen betrachten nackte Handytürme als hässlich und als Eingriff in ihre Nachbarschaft. Obwohl die Menschen zunehmend auf Mobilfunk angewiesen sind, sind sie gegen die kahlen Türme, die sonst die malerischen Aussichten verderben. Viele Unternehmen bieten an, Handytürme in oder als Bäume, Kirchtürme, Fahnenmasten, Wassertanks und andere Funktionen zu verstecken.[11] Es gibt viele Anbieter, die diese Dienste im Rahmen des normalen Installations- und Wartungsdienstes für Türme anbieten. Diese werden im Allgemeinen als „Stealth-Türme“ oder „Stealth-Installationen“ oder einfach als verborgene Zellstandorte bezeichnet.

Der Kommunikationsturm am Horizont rechts, getarnt als hoher Baum.

Der Detaillierungsgrad und Realismus, der durch getarnte Handytürme erreicht wird, ist bemerkenswert hoch. Zum Beispiel sind solche als Bäume getarnten Türme selbst für einheimische Wildtiere (die zusätzlich von der künstlichen Flora profitieren) kaum von der Realität zu unterscheiden.[12] Solche Türme können unauffällig in Nationalparks und anderen geschützten Orten aufgestellt werden, beispielsweise in als Kakteen getarnten Türmen im Coronado National Forest der Vereinigten Staaten.[13]

Selbst wenn sie getarnt sind, können solche Türme zu Kontroversen führen. Ein Turm, der gleichzeitig als Fahnenmast diente, wurde 2004 im Zusammenhang mit der US-Präsidentschaftskampagne dieses Jahres kontrovers diskutiert und betonte das Gefühl, dass solche Verkleidungen eher dazu dienen, die Errichtung solcher Türme außerhalb der öffentlichen Kontrolle zu installieren, als der Verschönerung zu dienen der Landschaft.[14]

Mastheizkörper[edit]

Ein Maststrahler oder eine Mastantenne ist ein Funkturm oder Mast, in dem die ganze Struktur ist eine Antenne. Mastantennen sind die Sendeantennen, die für lang- oder mittelwellige Sendungen typisch sind.

Strukturell besteht der einzige Unterschied darin, dass bei einigen Mastheizkörpern die Mastbasis vom Boden isoliert werden muss. Im Fall eines isolierten Turms gibt es normalerweise einen Isolator, der jedes Bein stützt. Einige Mastantennenkonstruktionen erfordern jedoch keine Isolierung, sodass die Basisisolierung kein wesentliches Merkmal ist.

Teleskop-, Pump- und Kipptürme[edit]

Eine besondere Form des Funkturms ist der Teleskopmast. Diese können sehr schnell aufgebaut werden. Teleskopmasten werden vorwiegend zum Aufbau temporärer Funkverbindungen für die Berichterstattung über wichtige Nachrichtenereignisse und für die temporäre Kommunikation in Notfällen verwendet. Sie werden auch in taktischen militärischen Netzwerken eingesetzt. Sie können Geld sparen, indem sie starken Winden nur im angehobenen Zustand standhalten müssen, und sind daher im Amateurfunk weit verbreitet.

Teleskopmasten bestehen aus zwei oder mehr konzentrischen Abschnitten und sind in zwei Haupttypen unterteilt:

  • Aufpumpmasten werden häufig in Fahrzeugen eingesetzt und pneumatisch oder hydraulisch auf ihre volle Höhe angehoben. Sie sind normalerweise nur stark genug, um relativ kleine Antennen zu unterstützen.
  • Teleskopgittermasten werden mittels einer Winde angehoben, die von Hand oder einem Elektromotor angetrieben werden kann. Diese neigen dazu, größere Höhen und Lasten als der Aufpumptyp zu berücksichtigen. Im eingefahrenen Zustand kann die gesamte Baugruppe manchmal mittels einer zweiten Kippwinde in eine horizontale Position abgesenkt werden. Auf diese Weise können Antennen in Bodennähe montiert und eingestellt werden, bevor der Mast hochgezogen wird.

Luftballons und Drachen[edit]

Ein angebundener Ballon oder ein Drachen kann als vorübergehende Unterstützung dienen. Es kann eine Antenne oder einen Draht (für VLF, LW oder MW) bis zu einer geeigneten Höhe tragen. Eine solche Anordnung wird gelegentlich von Militärbehörden oder Funkamateuren verwendet. Der amerikanische Sender TV Martí sendete mit einem solchen Ballon eine Fernsehsendung nach Kuba.

Drohnen[edit]

Im Jahr 2013 begann das Interesse, unbemannte Luftfahrzeuge (Drohnen) für Telekommunikationszwecke einzusetzen.[15]

Andere spezielle Strukturen[edit]

Für zwei VLF-Sender werden Drahtantennen verwendet, die über tiefe Täler gesponnen sind. Die Drähte werden von kleinen Masten oder Türmen oder Felsankern getragen. Die gleiche Technik wurde auch beim Radiosender Criggion angewendet.

Für ELF-Sender werden Bodendipolantennen verwendet. Solche Strukturen erfordern keine hohen Masten. Sie bestehen aus zwei Elektroden, die mindestens ein paar Dutzend Kilometer voneinander entfernt tief im Boden vergraben sind. Vom Sendergebäude zu den Elektroden verlaufen Freileitungen. Diese Leitungen sehen aus wie Stromleitungen mit 10 kV und werden auf ähnlichen Pylonen installiert.

Design-Merkmale[edit]

Wirtschaftliche und ästhetische Überlegungen[edit]

  • Die Kosten für einen Mast oder Turm sind ungefähr proportional zum Quadrat seiner Höhe.[citation needed]
  • Ein abgespannter Mast ist billiger zu bauen als ein selbsttragender Turm gleicher Höhe.
  • Ein abgespannter Mast benötigt zusätzliches Land, um die Jungs unterzubringen, und eignet sich daher am besten für ländliche Gebiete, in denen Land relativ billig ist. Ein ungepflegter Turm passt in ein viel kleineres Grundstück.
  • Ein Stahlgitterturm ist billiger zu bauen als ein gleich hoher Betonturm.
  • Zwei kleine Türme können optisch weniger aufdringlich sein als ein großer, insbesondere wenn sie identisch aussehen.
  • Türme sehen weniger hässlich aus, wenn sie und die darauf montierten Antennen symmetrisch erscheinen.
  • Insbesondere in Kontinentaleuropa können Betontürme mit ästhetischem Design gebaut werden. Sie werden manchmal an prominenten Stellen gebaut und umfassen Aussichtsplattformen oder Restaurants.

Masten für HF- / Kurzwellenantennen[edit]

Bei Übertragungen im Kurzwellenbereich kann wenig erreicht werden, wenn die Antenne um mehr als einige Wellenlängen über dem Boden angehoben wird. Kurzwellensender verwenden selten Masten, die höher als etwa 100 Meter sind.

Zugang für Rigger[edit]

Da Masten, Türme und die darauf montierten Antennen gewartet werden müssen, ist der Zugang zur gesamten Struktur erforderlich. Auf kleine Strukturen wird normalerweise mit einer Leiter zugegriffen. Größere Strukturen, die tendenziell häufiger gewartet werden müssen, können Treppen und manchmal einen Aufzug haben, der auch als Servicelift bezeichnet wird.

Flugzeugwarnfunktionen[edit]

Hohe Strukturen, die bestimmte gesetzlich vorgeschriebene Höhen überschreiten, sind häufig mit Flugzeugwarnlampen ausgestattet, die normalerweise rot sind, um die Piloten vor der Existenz der Struktur zu warnen. In der Vergangenheit wurden robuste und unterlaufende Glühlampen verwendet, um die Lebensdauer der Glühlampe zu maximieren. Alternativ wurden Neonlampen verwendet. Heutzutage neigen solche Lampen dazu, LED-Arrays zu verwenden.

Die Höhenanforderungen variieren je nach Bundesstaat und Land und können zusätzliche Regeln enthalten, z. B. das Erfordernis eines weiß blinkenden Blitzes am Tag und pulsierende rote Leuchten in der Nacht. Strukturen über einer bestimmten Höhe müssen möglicherweise auch mit kontrastierenden Farbschemata wie Weiß und Orange oder Weiß und Rot gestrichen werden, um sie besser gegen den Himmel sichtbar zu machen.

Lichtverschmutzung und störende Beleuchtung[edit]

In einigen Ländern, in denen Lichtverschmutzung ein Problem darstellt, können die Turmhöhen eingeschränkt werden, um die Notwendigkeit von Flugzeugwarnleuchten zu verringern oder zu beseitigen. In den Vereinigten Staaten beispielsweise erlaubt das Telekommunikationsgesetz von 1996 den örtlichen Gerichtsbarkeiten, maximale Höhen für Türme festzulegen, z. B. die Begrenzung der Turmhöhe auf unter 61 m (200 Fuß), und erfordert daher keine Beleuchtung der Flugzeuge gemäß den Vorschriften der US-amerikanischen Federal Communications Commission (FCC).

Windinduzierte Schwingungen[edit]

Ein Problem bei Funkmasten ist die Gefahr windbedingter Schwingungen. Dies betrifft insbesondere die Stahlrohrkonstruktion. Man kann dies reduzieren, indem man zylindrische Stoßdämpfer in die Konstruktion einbaut. Solche Stoßdämpfer, die wie Zylinder aussehen, die dicker als der Mast sind, findet man beispielsweise an den Funkmasten von DHO38 in Saterland. Es gibt auch Konstruktionen, die aus einem freistehenden Turm bestehen, normalerweise aus Stahlbeton, auf dem ein abgespannter Funkmast installiert ist. Ein Beispiel ist der Gerbrandy Tower in Lopik, Niederlande. Weitere Türme dieser Bauweise befinden sich in der Nähe von Smilde, Niederlande und der USA Fernsehturm in Waldenburg, Deutschland.

Gefahr für Vögel[edit]

Es wurde dokumentiert, dass Radio-, Fernseh- und Zelltürme eine Gefahr für Vögel darstellen. Es wurden Berichte veröffentlicht, in denen bekannte Todesfälle bei Vögeln dokumentiert sind, und es werden Forschungsarbeiten gefordert, um Wege zu finden, um die Gefahr zu minimieren, die Kommunikationstürme für Vögel darstellen können.[16][17]

Es gab auch Fälle von seltenen Vögeln, die in Zelltürmen nisten und dadurch Reparaturarbeiten aufgrund von Gesetzen, die sie schützen sollen, verhinderten.[18][19]

Katastrophale Zusammenbrüche[edit]

Siehe auch[edit]

Verweise[edit]

  1. ^ ein b c Laport, Edmund A. (1952). Funkantennentechnik. McGraw-Hill Book Co., S. 77–78.
  2. ^ Ballantine, Stuart (Dezember 1924). „Auf der optimalen Sendewellenlänge für eine vertikale Antenne über perfekter Erde“. Verfahren des Instituts für Funkingenieure. Institut für Elektro- und Elektronikingenieure. 12 (6): 833–839. doi:10.1109 / JRPROC.1924.220011. S2CID 51639724.
  3. ^ Ballantine, Stuart (Dezember 1924). „Über den Strahlungswiderstand einer einfachen vertikalen Antenne bei Wellenlängen unter dem Fundamental“. Verfahren des Instituts für Funkingenieure. Institut für Elektro- und Elektronikingenieure. 12 (6): 823–832. doi:10.1109 / JRPROC.1924.220010. S2CID 51654399.
  4. ^ ein b Laport, Edmund A. (1952). Funkantennentechnik. McGraw-Hill Book Co., S. 79–81.
  5. ^ „Halbwellenmastantenne: Eine 665-Fuß-Struktur, die einen neuen Aufbruch darstellt“ (PDF). Radio-Craft. Mount Morris, Illinois: Techni-Craft Publishing Corp. 3 (5): 269. November 1931. Abgerufen 31. August 2014.
  6. ^ Siemens, Friedrich (Dezember 1931). „WABCs neue“ drahtlose „Antenne“ (PDF). Radio Nachrichten. New York: Teck Publishing Corp. 8 (6): 462–463. Abgerufen 26. Mai 2015.
  7. ^ „Diagramme“. SkyscraperPage.com.
  8. ^ http://long-lines.net/tech-equip/radio/concrete_towers.html
  9. ^ http://long-lines.net/places-routes/1st_transcon_mw/index.html
  10. ^ „Einige New Yorker Fernseh- und Radiosender sind nach dem Zusammenbruch des World Trade Centers aus der Luft“. Archiviert von das Original am 31.12.2006.
  11. ^ „CARC – UNC-Charlotte – Reinraumeinrichtungen der Klasse 1000“. ece.uncc.edu. Archiviert von das Original am 12. September 2006.
  12. ^ „Handybäume“. waynesword.palomar.edu.
  13. ^ „Heute“. marlaine.com.
  14. ^ „Stealth-Türme“. lightwatcher.com.
  15. ^ „Mit Telekommunikation ausgestattete Drohnen könnten den Mobilfunkmarkt revolutionieren“. azcentral.com.
  16. ^ Shire, Gavin G.; Karen Brown; Gerald Winegrad (Juni 2000). „Kommunikationstürme: Eine tödliche Gefahr für Vögel“ (PDF). Amerikanische Vogelschutz. Erdgerechtigkeit. Abgerufen 2010-09-29.
  17. ^ „Vogelkollisionen an Kommunikationstürmen – Informationsquellen“. US Fisch- und Wildtierservice. 1. Juni 2009. Abgerufen 2010-08-13.
  18. ^ „Nesting Falcon trifft Vodafone-Kunden in Southampton“. BBC News. 15. April 2013. Abgerufen 20. Mai 2013.
  19. ^ Ray, Bill (17. April 2013). „Angry Birds feuern zurück: Geier-Cousins ​​bedrohen die Handys der britischen Stadt“. Das Register. Abgerufen 20. Mai 2013.

Weiterführende Literatur[edit]

  • Sreevidya, S., und Subramanian, N., Ästhetische Bewertung von Antennentürmen, Journal of Architectural Engineering, Amerikanische Gesellschaft für Bauingenieure, Vol. 3, No. 3, September 2003, S. 102–108

Externe Links[edit]


Röntgenaufnahme der Brust – Wikipedia

Projektionsröntgenbild der Brust

EIN Röntgenaufnahme der Brust, genannt Brust Röntgen ((CXR), oder Brustfilmist ein Projektionsröntgenbild der Brust, das zur Diagnose von Zuständen verwendet wird, die die Brust, ihren Inhalt und nahegelegene Strukturen betreffen. Röntgenaufnahmen der Brust sind der in der Medizin am häufigsten aufgenommene Film.

Wie alle Methoden der Radiographie verwendet die Thoraxradiographie ionisierende Strahlung in Form von Röntgenstrahlen, um Bilder der Brust zu erzeugen. Die mittlere Strahlendosis für einen Erwachsenen aus einer Röntgenaufnahme des Brustkorbs beträgt etwa 0,02 mSv (2 mrem) für eine Vorderansicht (PA oder posteroanterior) und 0,08 mSv (8 mrem) für eine Seitenansicht (LL oder latero-lateral).[1] Zusammen entspricht dies einer äquivalenten Hintergrundstrahlungszeit von etwa 10 Tagen.[2]

Medizinische Anwendungen[edit]

Spezieller Röntgenraum für die Brust

Zustände, die üblicherweise durch Röntgenaufnahme des Brustkorbs identifiziert werden

Röntgenaufnahmen des Brustkorbs werden verwendet, um viele Zustände zu diagnostizieren, an denen die Brustwand einschließlich ihrer Knochen beteiligt ist, sowie Strukturen, die in der Brusthöhle enthalten sind, einschließlich Lunge, Herz und großer Gefäße. Lungenentzündung und Herzinsuffizienz werden sehr häufig durch Röntgenaufnahmen des Brustkorbs diagnostiziert. Röntgenaufnahmen des Brustkorbs werden auch verwendet, um in Branchen wie dem Bergbau, in denen Arbeitnehmer Staub ausgesetzt sind, nach arbeitsbedingten Lungenerkrankungen zu suchen.[3]

Bei einigen Erkrankungen der Brust eignet sich die Radiographie gut für das Screening, aber schlecht für die Diagnose. Wenn ein Zustand aufgrund der Thoraxradiographie vermutet wird, kann eine zusätzliche Bildgebung des Brustkorbs erhalten werden, um den Zustand endgültig zu diagnostizieren oder Beweise für die Diagnose zu liefern, die durch die anfängliche Thoraxradiographie vorgeschlagen wird. Sofern nicht vermutet wird, dass eine gebrochene Rippe verschoben ist und daher wahrscheinlich die Lunge und andere Gewebestrukturen schädigt, ist eine Röntgenaufnahme der Brust nicht erforderlich, da sie das Patientenmanagement nicht verändert.

Die Hauptregionen, in denen eine Röntgenaufnahme des Brustkorbs Probleme identifizieren kann, können wie folgt zusammengefasst werden ABCDEF durch ihre ersten Buchstaben:[4]

  • EINirways, einschließlich Hilaradenopathie oder Vergrößerung
  • B.wieder Schatten
  • B.solche, z. B. Rippenfrakturen und lytische Knochenläsionen
  • C.Ardiac Silhouette, Erkennung der Herzvergrößerung
  • C.ostophrene Winkel, einschließlich Pleuraergüsse
  • D.Iaphragma, z. B. Anzeichen von freier Luft, was auf eine Perforation eines Bauchviskus hinweist
  • E.dges, zB Spitzen für Fibrose, Pneumothorax, Pleuraverdickung oder Plaques
  • E.xtrathorakale Gewebe
  • F.ields (Lungenparenchym) als Hinweis auf eine Alveolarflutung
  • F.Krankheit, zB alveoläre Luftraumerkrankung mit ausgeprägter Vaskularität mit oder ohne Pleuraergüsse

Positionierung für eine PA-Röntgenaufnahme der Brust

Normales seitliches Röntgenbild der Brust.

Anders Ansichten (auch bekannt als Projektionen) der Brust kann durch Ändern der relativen Ausrichtung des Körpers und der Richtung des Röntgenstrahls erhalten werden. Die häufigsten Ansichten sind posteroanterior, anteroposterior, und seitlich. In einer posteroanterioren (PA) Ansicht ist die Röntgenquelle so positioniert, dass der Röntgenstrahl durch den hinteren (hinteren) Aspekt der Brust eintritt und aus dem vorderen (vorderen) Aspekt austritt, wo der Strahl erfasst wird. Um diese Ansicht zu erhalten, steht der Patient vor einer flachen Oberfläche, hinter der sich ein Röntgendetektor befindet. Eine Strahlungsquelle wird in einem Standardabstand (meistens 1,8 m) hinter dem Patienten positioniert, und der Röntgenstrahl wird auf den Patienten gerichtet.

In anteroposterioren (AP) Ansichten sind die Positionen der Röntgenquelle und des Detektors umgekehrt: Der Röntgenstrahl tritt durch den vorderen Aspekt ein und tritt durch den hinteren Aspekt der Brust aus. AP-Röntgenaufnahmen der Brust sind schwerer zu lesen als Röntgenaufnahmen der PA und daher im Allgemeinen Situationen vorbehalten, in denen es für den Patienten schwierig ist, eine normale Röntgenaufnahme der Brust zu erhalten, z. B. wenn der Patient bettlägerig ist. In dieser Situation wird eine mobile Röntgenausrüstung verwendet, um eine Röntgenaufnahme der liegenden Brust zu erhalten (bekannt als „Rückenfilm“). Infolgedessen sind die meisten Rückenfilme auch AP.

Seitenansichten der Brust werden auf ähnliche Weise wie die posteroanterioren Ansichten erhalten, außer dass der Patient in der Seitenansicht mit beiden Armen angehoben und die linke Seite der Brust gegen eine flache Oberfläche gedrückt wird.

Typische Ansichten[edit]

Erforderliche Projektionen können je nach Land und Krankenhaus variieren, obwohl eine aufrechte posteroanterior (PA) -Projektion normalerweise die erste Präferenz ist. Ist dies nicht möglich, wird eine anteroposteriore Ansicht erstellt. Die weitere Bildgebung hängt von lokalen Protokollen ab, die von den Krankenhausprotokollen, der Verfügbarkeit anderer Bildgebungsmodalitäten und der Präferenz des Bildinterpreten abhängen. In Großbritannien besteht das Standardprotokoll für die Röntgenaufnahme des Brustkorbs darin, nur auf Anfrage eines Radiologen eine aufrechte posteroanteriore und eine laterale Ansicht zu machen.[5] In den USA umfasst die Röntgenaufnahme des Brustkorbs eine PA und eine laterale Untersuchung, bei der der Patient steht oder sitzt. Spezielle Projektionen umfassen einen AP in Fällen, in denen das Bild statisch und mit einem tragbaren Gerät aufgenommen werden muss, insbesondere wenn ein Patient nicht sicher aufrecht positioniert werden kann. Der laterale Dekubitus kann zur Visualisierung des Luft-Flüssigkeits-Spiegels verwendet werden, wenn kein aufrechtes Bild erhalten werden kann. Anteroposterior (AP) Axial Lordotic projiziert die Schlüsselbeine über die Lungenfelder und ermöglicht so eine bessere Visualisierung der Apices (was äußerst nützlich ist, wenn nach Hinweisen auf primäre Tuberkulose gesucht wird).

Zusätzliche Ansichten[edit]

  • Dekubitus – wird im Liegen des Patienten eingenommen, normalerweise auf seiner Seite. Nützlich zur Unterscheidung von Pleuraergüssen von Konsolidierung (z. B. Lungenentzündung) und lokalisierten Ergüssen von freier Flüssigkeit im Pleuraraum. Bei Ergüssen die Flüssigkeit schichtet aus (im Vergleich zu einer Ansicht von oben nach rechts, wenn sie sich häufig in den costophrenen Winkeln ansammelt).
  • Lordotische Ansicht – wird verwendet, um die Spitze der Lunge zu visualisieren und Anomalien wie einen Pancoast-Tumor zu erkennen.
  • Exspiratorische Ansicht – hilfreich für die Diagnose von Pneumothorax.
  • Schrägansicht – nützlich für die Visualisierung der Rippen und des Brustbeins. Obwohl es notwendig ist, die entsprechenden Anpassungen an die zu verwendende Röntgendosis vorzunehmen.

Sehenswürdigkeiten[edit]

Eine Röntgenaufnahme des Brustkorbs mit den Winkelteilen der Rippen und einigen anderen markierten Orientierungspunkten.

Bei einer durchschnittlichen Person sollte das Zwerchfell von den 5. bis 7. vorderen Rippen an der Mittelklavikularlinie durchschnitten werden, und 9 bis 10 hintere Rippen sollten auf einem normalen PA-Inspirationsfilm sichtbar sein. Eine Zunahme der Anzahl sichtbarer Rippen impliziert eine Hyperinflation, wie sie beispielsweise bei obstruktiven Lungenerkrankungen oder Fremdkörperaspiration auftreten kann. Eine Abnahme impliziert eine Hypoventilation, wie sie bei restriktiven Lungenerkrankungen, Pleuraergüssen oder Atelektasen auftreten kann. Eine Unterdehnung kann auch zu interstitiellen Markierungen aufgrund von parenchymaler Überfüllung führen, die das Auftreten einer interstitiellen Lungenerkrankung nachahmen können. Die Vergrößerung der rechten absteigenden Lungenarterie kann indirekt Veränderungen der pulmonalen Hypertonie widerspiegeln, wobei eine Größe von mehr als 16 mm bei Männern und 15 mm bei Frauen abnormal ist.[6]

Eine angemessene Penetration des Films kann durch schwache Visualisierung der Brustwirbelsäule und der Lungenmarkierungen hinter dem Herzen beurteilt werden. Das rechte Zwerchfell ist normalerweise höher als das linke, wobei sich die Leber darunter im Bauch befindet. Die kleine Fissur ist manchmal rechts als dünne horizontale Linie in Höhe der fünften oder sechsten Rippe zu sehen. Das Spreizen der Carina kann auch auf einen Tumor oder Prozess im mittleren Mediastinum oder eine Vergrößerung des linken Vorhofs mit einem normalen Winkel von ungefähr 60 Grad hinweisen. Der rechte paratracheale Streifen ist ebenfalls wichtig für die Beurteilung, da er einen Prozess im hinteren Mediastinum widerspiegeln kann, insbesondere in der Wirbelsäule oder den paraspinalen Weichteilen. Normalerweise sollte es 3 mm oder weniger messen. Der linke Paratrachealstreifen ist variabler und wird nur bei 25% der normalen Patienten in posteroanterioren Ansichten gesehen.[7]

Die Lokalisierung von Läsionen oder entzündlichen und infektiösen Prozessen kann auf dem Röntgenbild des Brustkorbs schwer zu erkennen sein, kann jedoch durch Silhouettierung und das Hilum-Overlay-Zeichen mit benachbarten Strukturen abgeleitet werden. Wenn beispielsweise eines der Hemidiaphragmen verschwommen ist, deutet dies darauf hin, dass die Läsion vom entsprechenden Unterlappen stammt. Wenn die rechte Herzgrenze verschwommen ist, ist die Pathologie wahrscheinlich im rechten Mittellappen, obwohl eine Cavumdeformität aufgrund der Einkerbung des angrenzenden Sternums auch die rechte Hörgrenze verwischen kann. Wenn der linke Herzrand verschwommen ist, impliziert dies einen Prozess an der Lingula.[8]

Anomalien[edit]

Knötchen[edit]

Ein Lungenknoten ist eine diskrete Opazität in der Lunge, die verursacht werden kann durch:

Es gibt eine Reihe von Funktionen, die hilfreich sind, um die Diagnose vorzuschlagen:

  • Wachstumsrate
    • Verdopplungszeit von weniger als einem Monat: Sarkom / Infektion / Infarkt / Gefäß
    • Verdopplungszeit von sechs bis 18 Monaten: gutartiger Tumor / malignes Granulom
    • Verdopplungszeit von mehr als 24 Monaten: gutartige Knötchen-Neoplasie
  • Verkalkung
  • Spanne
    • glatt
    • gelappt
    • Vorhandensein einer Corona radiata
  • gestalten
  • Seite? ˅

Wenn die Knoten mehrfach sind, ist das Differential kleiner:

Hohlräume[edit]

Ein Hohlraum ist eine ummauerte Hohlstruktur innerhalb der Lunge. Die Diagnose wird durch Folgendes unterstützt:

  • Wandstärke
  • Wandkontur
  • Veränderungen in der umgebenden Lunge

Die Ursachen sind:

Pleuraanomalien[edit]

Flüssigkeit im Raum zwischen Lunge und Brustwand wird als Pleuraerguss bezeichnet. Es müssen mindestens 75 ml Pleuraflüssigkeit vorhanden sein, um den costophrenen Winkel auf dem seitlichen Röntgenbild des Brustkorbs abzustumpfen, und 200 ml Pleuraflüssigkeit, um den costophrenen Winkel auf dem Röntgenbild des posteroanterioren Brustkorbs abzustumpfen. Bei einem lateralen Dekubitus sind Mengen von nur 50 ml Flüssigkeit möglich. Pleuraergüsse haben typischerweise einen Meniskus, der auf einem Röntgenbild der aufrechten Brust sichtbar ist, aber lokalisierte Ergüsse (wie sie bei einem Empyem auftreten) können eine linsenförmige Form haben (die Flüssigkeit bildet mit der Brustwand einen stumpfen Winkel).

Eine Pleuraverdickung kann zu einem Abstumpfen des costophrenen Winkels führen, unterscheidet sich jedoch von der Pleuraflüssigkeit dadurch, dass sie als linearer Schatten auftritt, der vertikal aufsteigt und an den Rippen haftet.

Diffuse Beschattung[edit]

Das Differential für diffuses Abschatten ist sehr groß und kann selbst den erfahrensten Radiologen besiegen. Eine Diagnose allein anhand des Röntgenbildes des Brustkorbs ist selten möglich: In der Regel ist eine hochauflösende CT des Brustkorbs und manchmal eine Lungenbiopsie erforderlich. Die folgenden Merkmale sollten beachtet werden:

  • Art der Abschattung (Linien, Punkte oder Ringe)
    • retikulär (kreuz und quer verlaufende Linien)
    • Begleitschatten (Linien parallel zu knöchernen Landmarken)
    • knotig (viele kleine Punkte)
    • Ringe oder Zysten
    • Mattglas
    • Konsolidierung (diffuse Opazität mit Luftbronchogrammen)
  • Ort (wo ist die Läsion am schlimmsten?)
    • obere (z. B. Sarkoid, Tuberkulose, Silikose / Pneumokoniose, Spondylitis ankylosans, Langerhans-Zell-Histiozytose)
    • niedriger (z. B. kryptogene fibrosierende Alveolitis, Bindegewebserkrankung, Asbestose, Arzneimittelreaktionen)
    • zentral (z. B. Lungenödem, Alveolarproteinose, Lymphom, Kaposi-Sarkom, PCP)
    • periphere (z. B. kryptogene fibrosierende Alveolitis, Bindegewebserkrankung, chronische eosinophile Pneumonie, Bronchiolitis obliterans, die eine Pneumonie organisiert)
  • Lungenvolumen

Pleuraergüsse können bei Krebs, Sarkoid, Bindegewebserkrankungen und Lymphangioleiomyomatose auftreten. Das Vorhandensein eines Pleuraergusses spricht gegen eine Pneumocystis-Pneumonie.

Retikuläres (lineares) Muster
(manchmal als „retikulonodulär“ bezeichnet, da am Schnittpunkt der Linien Knötchen auftreten, obwohl keine echten Knötchen vorhanden sind)
Knotenmuster
Zystisch

Eine Röntgenaufnahme des Brustkorbs zeigt einen sehr ausgeprägten keilförmigen Bereich der Luftraumkonsolidierung in der rechten Lunge, der für eine akute bakterielle Lobarpneumonie charakteristisch ist.
Mattglas
Konsolidierung

Zeichen[edit]

  • Das Silhouette-Zeichen ist besonders hilfreich bei der Lokalisierung von Lungenläsionen. (z. B. Verlust der rechten Herzgrenze bei Lungenentzündung des rechten Mittellappens),[9]
  • Das Luftbronchogrammzeichen, bei dem verzweigte strahlendurchlässige Luftsäulen entsprechend den Bronchien zu sehen sind, zeigt normalerweise eine Luftraumkrankheit (Alveolarerkrankung) an, beispielsweise aus Blut, Eiter, Schleim, Zellen und Protein, das die Luftbronchogramme umgibt. Dies ist beim Atemnotsyndrom zu beobachten[9]

Krankheit imitiert[edit]

Krankheitsnachahmer sind visuelle Artefakte, normale anatomische Strukturen oder harmlose Varianten, die Krankheiten und Anomalien simulieren können.

Einschränkungen[edit]

Während Röntgenaufnahmen des Brustkorbs eine relativ billige und sichere Methode zur Untersuchung von Erkrankungen der Brust darstellen, gibt es eine Reihe schwerwiegender Erkrankungen des Brustkorbs, die mit einem normalen Röntgenbild des Brustkorbs verbunden sein können, und andere Mittel zur Beurteilung können erforderlich sein, um die Diagnose zu stellen. Beispielsweise kann ein Patient mit einem akuten Myokardinfarkt eine völlig normale Röntgenaufnahme des Brustkorbs haben.

Galerie[edit]

Verweise[edit]

  1. ^ Fred A. Mettler, Walter Huda, Terry T. Yoshizumi und Mahadevappa Mahesh: „Effektive Dosen in der Radiologie und diagnostischen Nuklearmedizin: Ein Katalog“ – Radiology 2008; 248: 254–263
  2. ^ „Strahlungsdosis in Röntgen- und CT-Untersuchungen“. radiologyinfo.org von der Radiological Society of North America. Abgerufen 2017-08-10.
  3. ^ Verwenden digitaler Brustbilder zur Überwachung des Gesundheitszustands von Bergleuten und anderen Arbeitnehmern Archiviert 2019-01-28 an der Wayback-Maschine. Nationales Institut für Arbeitssicherheit und Gesundheit.
  4. ^ medicalmnemonics.com> Röntgeninterpretation der Brust Archiviert 13. Januar 2010 auf der Wayback Machine 2002
  5. ^ „Röntgenqualität der Brust – Projektion“. Radiologie Meisterkurs. Abgerufen 27. Januar 2016.
  6. ^ Bush, A; Gray, H; Denison, DM (Februar 1988). „Diagnose der pulmonalen Hypertonie anhand radiologischer Schätzungen der Größe der Lungenarterien“. Thorax. 43 (2): 127–31. doi:10.1136 / thx.43.2.127. PMC 1020754. PMID 3353884.
  7. ^ Gibbs, JM; Chandrasekhar, CA; Ferguson, EC; Oldham, SA (2007). „Linien und Streifen: Wo sind sie hingegangen? – Von der konventionellen Radiographie zur CT“. Röntgenaufnahmen. 27 (1): 33–48. doi:10.1148 / rg.271065073. PMID 17234997.
  8. ^ Gandhi, Sanjay (7. Dezember 2013). Brustradiologie: Revision der Untersuchung leicht gemacht (1. Aufl.). JMD Bücher. S. 541 Seiten.
  9. ^ ein b Brust Röntgen, Gynäkologie 101: Einführung in die Geburtshilfe und Gynäkologie. © 2003, 2004, 2005, 2008 Abteilung für medizinische Ausbildung, Brookside Associates, Ltd. Abgerufen am 9. Februar 2010.
  10. ^ Khan, Nausheen; Thebe, Dimakatso C.; Suleman, Farhanah; Van de Werke, Irma (2015). „Fallstricke und Nachahmungen: Die vielen Facetten des normalen pädiatrischen Thymus“. Südafrikanisches Journal für Radiologie. 19 (1). doi:10.4102 / sajr.v19i1.803. ISSN 2078-6778.(CC BY 4.0)

Externe Links[edit]


Kostenlos spielen – Wikipedia

Methode zur Verteilung von Videospielen, mit der Spieler ohne Bezahlung auf einen erheblichen Teil ihres Inhalts zugreifen können, häufig jedoch mit kostenpflichtigen Mikrotransaktionen, um auf zusätzlichen Inhalt zuzugreifen

Kostenlos spielen ((F2P oder FtP) Videospiele, auch bekannt als frei zu starten,[1] sind Spiele, mit denen Spieler auf einen erheblichen Teil ihres Inhalts zugreifen können, ohne dafür zu bezahlen. Free-to-Play kann mit Pay-to-Play verglichen werden, bei dem eine Zahlung erforderlich ist, bevor ein Dienst zum ersten Mal genutzt wird.

Es gibt verschiedene Arten von kostenlosen Geschäftsmodellen. Das gebräuchlichste basiert auf dem Freemium-Softwaremodell, bei dem Benutzer Zugriff auf ein voll funktionsfähiges Spiel erhalten, aber Anreize erhalten, Mikrotransaktionen zu bezahlen, um auf zusätzliche Inhalte zuzugreifen, ohne viel Zeit damit zu verbringen, diese freizuschalten. Daher sind kostenlose Spiele normalerweise nicht ganz kostenlos. Für Freemium besteht eine andere Methode zur Erzielung von Einnahmen darin, Werbung in das Spiel zu integrieren.

Das Modell wurde erstmals in frühen Massive-Multiplayer-Online-Spielen für Gelegenheitsspieler eingesetzt, bevor es bei Spielen, die von großen Videospielherstellern veröffentlicht wurden, um die Piraterie von Videospielen und die hohen Systemanforderungen zu bekämpfen, eine breitere Akzeptanz fand.

Kategorien[edit]

Es gibt verschiedene Arten von kostenlosen Spielen:

Spielmechanik[edit]

Gegenstände im Spiel können rein kosmetischer Natur sein, die Kraft des Spielers verbessern, die Fortschrittsgeschwindigkeit beschleunigen und vieles mehr. Eine übliche Technik, die von Entwicklern dieser Spiele verwendet wird, besteht darin, dass die gekauften Gegenstände zeitlich begrenzt sind. Nach Ablauf dieser Frist muss der Artikel zurückgekauft werden, bevor der Benutzer fortfahren kann. Ein weiterer häufig gesehener Mechanismus ist die Verwendung von zwei Währungen im Spiel: eine, die durch normales Gameplay verdient wird, und eine andere, die mit echtem Geld gekauft werden kann. Die zweite „Premium“ -Währung wird manchmal zu bestimmten Zeiten in kleinen Beträgen an nicht zahlende Spieler ausgegeben, z. B. wenn sie das Spiel zum ersten Mal starten, eine Quest abschließen oder einen Freund auf das Spiel verweisen. Viele Browsergames haben einen „Energiebalken“, der erschöpft ist, wenn der Spieler Aktionen ausführt. Diese Spiele verkaufen dann Gegenstände wie Kaffee oder Snacks, um die Bar wieder aufzufüllen.[6]

Kostenlose Spiele können kostenlos installiert und gespielt werden. Sobald der Spieler das Spiel betritt, kann er Inhalte wie Gegenstände, Karten und erweiterte Anpassungsoptionen erwerben.[7] Einige Spiele, wie z. B. ID-Software Beben Sie live,[8] Verwenden Sie auch In-Game-Werbung, um Einnahmen für kostenlose Spiele zu erzielen. EA stellt nicht nur In-Game-Gegenstände zum Kauf zur Verfügung, sondern integriert auch In-Game-Werbung in seine Spiele. Im August 2007 schloss EA einen Vertrag mit Massive Incorporated ab, mit dem Massive die Werbung im Spiel innerhalb von EA-Spielen in Echtzeit aktualisieren und ändern kann.[9] Der unabhängige Spieleentwickler Edmund McMillen hat behauptet, dass er das meiste Geld mit Sponsoren verdient, indem er Werbung für die Einführung eines Spiels und den Titelbildschirm des Spiels platziert.

Geschichte[edit]

Matt Mihaly schuf 1997 das erste bekannte Geschäftsmodell für den Austausch virtueller Güter gegen Geld in einem Online-Spiel für den Flaggschiff-Titel Achaea, Dreams of Divine Lands für sein Unternehmen Achaea LLC, das ursprünglich zu Iron Realms Entertainment wurde.[10] Das kostenlose Geschäftsmodell für Online-Spiele wurde später von Nexon in Südkorea in einem Maße verwirklicht, das zu dieser Zeit erstmals größere Aufmerksamkeit in den Medien auf sich zog.[11][12] Das erste Spiel von Nexon, QuizQuiz, wurde im Oktober 1999 veröffentlicht. Sein Schöpfer Lee Seungchan entwickelte MapleStory.[13]

Das Free-to-Play-Modell entstand Ende der 1990er und Anfang der 2000er Jahre und stammt aus einer Reihe sehr erfolgreicher MMOs, die sich an Kinder und Gelegenheitsspieler richten, darunter Furcadia, Neopets, RuneScape,[14][15]MapleStoryund textbasierte Dungeons wie Achaia, Träume von göttlichen Ländern.[16] Kleine unabhängige Entwickler, die für ihre innovativen Titel bekannt sind, veröffentlichen weiterhin kostenlose Spiele.

Free-to-Play-Spiele sind besonders in Ländern wie Südkorea und der Volksrepublik China verbreitet.[7][17]Mikrotransaktionsbasierte kostenlose Handyspiele und Browsergames wie Puzzle & Drachen, Kantai-Sammlung und Die Idolmaster Cinderella Girls haben auch große Spielerpopulationen in Japan.[18] Insbesondere die Nikkei Shimbun berichtete das Cinderella Girls verdient monatlich über 1 Milliarde Yen Umsatz mit Mikrotransaktionen.[19]Electronic Arts übernahm das Free-to-Play-Konzept erstmals in einem seiner Spiele, als es veröffentlicht wurde FIFA Online in Korea.[9]

In den späten 2000er Jahren wechselten viele MMOs von Abonnements zum Free-to-Play-Modell.[20] einschließlich abonnementbasierter Spiele wie Der Herr der Ringe Online: Schatten von Angmar, Age of Conan: Hyborianische Abenteuer, Dungeons & Dragons Online,[21] und Champions Online.[7] Dieser Wechsel von einem abonnementbasierten Modell zu einem kostenlosen Modell hat sich in einigen Fällen als sehr vorteilhaft erwiesen. Star Wars The Old Republic ist ein gutes Beispiel für ein Spiel, das vom Abonnement zum Free-to-Play übergegangen ist.[2]Turbine hat ab dem 10. September 2010 eine F2P mit Cash-Shop-Option an vergeben Der Herr der Ringe Online was zu einer Verdreifachung des Gewinns führte.[22]Der Übergang von Sony Online Entertainment zum Übergang EverQuest Von einem Abonnementmodell zu einem hybriden F2P / Abonnement-Spiel folgten ein Anstieg der Artikelverkäufe um 125%, ein Anstieg der eindeutigen Anmeldungen um 150% und mehr als dreimal so viele Kontoregistrierungen.[23]

Die Bewegung von Free-to-Play-MMOs in den Mainstream fiel auch mit Experimenten mit anderen Genres zusammen. Das Modell wurde von größeren Entwicklern und verschiedenen Genres mit Spielen wie aufgenommen Battlefield Heroes,[9]Freie Reiche, Beben Sie live und Team Fortress 2[8] in den späten 2000er Jahren erscheinen. Das Experimentieren war jedoch nicht in jedem Genre erfolgreich. Traditionelle Echtzeit-Strategie-Franchise-Unternehmen wie Zeitalter der Imperien und Kommandieren und Erobern beide versuchten, kostenlos zu spielen. Age of Empires Online wurde inmitten einer winzigen Spielerbasis und stagnierenden Einnahmen geschlossen,[24] und Command & Conquer: Generäle 2 wurde in Alpha aufgrund negativer Reaktionen von Spielern geschlossen.[25]

Im Jahr 2011 übertrafen die Einnahmen aus Free-to-Play-Spielen die Einnahmen aus Premium-Spielen in den Top-100-Spielen im App Store von Apple.[26] Der Prozentsatz der Leute, die in diesen Spielen Geld für Gegenstände im Spiel ausgeben, liegt zwischen 0,5% und 6%, abhängig von der Qualität und der Mechanik eines Spiels. Obwohl dies bedeutet, dass eine große Anzahl von Menschen niemals Geld für ein Spiel ausgeben wird, bedeutet dies auch, dass die Leute, die Geld ausgeben, aufgrund der Tatsache, dass das Spiel kostenlos verschenkt wurde, eine beträchtliche Anzahl erreichen können.[26] In einem Bericht der Firma SWRV für mobile Werbung heißt es, dass nur 1,5 Prozent der Spieler sich dafür entschieden haben, für Gegenstände im Spiel zu bezahlen, und dass 50 Prozent des Umsatzes für solche Spiele oft nur von zehn Prozent der Spieler stammten.[27] Dennoch Die Washington Post stellte fest, dass die Entwickler von zwei solchen Spielen, Supercell (Clash of Clans) und Maschinenzone (Kriegsspiel: Feuerzeit) konnten sich 2015 Super Bowl-Werbespots mit bekannten Persönlichkeiten (Liam Neeson und Kate Upton) leisten.[27][28][29] Letzteres, Spiel des Kriegeswar in der Tat Teil einer rund 40-Millionen-Dollar-Kampagne mit Upton.

Ab 2012 sind kostenlose MOBAs wie z Liga der Legenden, Dota 2, Helden des Sturms, und Schlagen sind zu den beliebtesten PC-Spielen geworden.[30] Der Erfolg in diesem Genre hat dazu beigetragen, viele Videospiel-Publisher davon zu überzeugen, das kostenlose MOBA-Modell zu kopieren.[31][32]

Im Jahr 2015 verfolgte Slice Intelligence Personen, die Produkte für mobile Videospiele gekauft hatten, und diese Spieler gaben durchschnittlich 87 US-Dollar für kostenlose Spiele aus.[33] Die höchsten Ausgaben pro Spieler im Jahr 2015 waren in Kriegsspiel: Feuerzeit, wo die Spieler, die Produkte im Durchschnitt kauften, 550 Dollar ausgaben.[34]

Vergleich mit traditionellem Modell[edit]

Das Free-to-Play-Modell wurde als eine Abkehr vom traditionellen Modell in dem Sinne beschrieben, dass der Erfolg zuvor durch Multiplikation der Anzahl der verkauften Einheiten eines Spiels mit dem Stückpreis gemessen wurde, während mit dem Free-to-Play-Modell das Der wichtigste Faktor ist die Anzahl der Spieler, die ein Spiel kontinuierlich beschäftigen kann, gefolgt von der Anzahl der überzeugenden Ausgabemöglichkeiten, die das Spiel seinen Spielern bietet. Bei kostenlosen Spielen, die Einkäufe im Spiel beinhalten, treten zwei besonders wichtige Dinge auf: Erstens werden mehr Leute das Spiel ausprobieren, da dies keine Kosten verursacht, und zweitens werden die Einnahmen wahrscheinlich höher sein als bei einem herkömmlichen Spiel, da verschiedene Spieler dies jetzt können Geben Sie unterschiedliche Geldbeträge aus, die von ihrem Engagement für das Spiel und ihren Vorlieben abhängen. Es ist wahrscheinlich, dass die überwiegende Mehrheit der Spieler kostenlos spielt und nur wenige Geld zahlen, so dass eine sehr kleine Minderheit („Wale“) den größten Teil des Einkommens zahlt. Bis zu 50% des Umsatzes stammen von 0,15% (15 von 10.000) der Spieler („weiße Wale“) in einem Bericht.[35][36] Es ist nicht unwahrscheinlich, dass sehr wenige Spieler Zehntausende von Dollar für ein Spiel ausgeben, das ihnen Spaß macht.[26]

Insbesondere auf dem PC sind zwei Probleme die Piraterie von Videospielen und die hohen Systemanforderungen. Das Free-to-Play-Modell versucht, diese beiden Probleme zu lösen, indem es ein Spiel bereitstellt, das relativ geringe Systemanforderungen erfordert und kostenlos ist. Folglich bietet es eine leicht zugängliche Erfahrung, die durch Werbung und Mikrozahlungen für zusätzliche Inhalte oder einen Vorteil gegenüber anderen Spielern finanziert wird.[8]

Free-to-Play ist neuer als das Pay-to-Play-Modell, und die Videospielbranche versucht immer noch, die besten Möglichkeiten zu finden, um die Einnahmen aus ihren Spielen zu maximieren. Spieler haben die Tatsache angeführt, dass der Kauf eines Spiels zu einem festen Preis von Natur aus immer noch zufriedenstellend ist, da der Verbraucher genau weiß, was er erhalten wird, im Vergleich zu Free-to-Play, bei dem der Spieler für die meisten neuen Inhalte bezahlen muss, die er erhalten möchte . Der Begriff „frei spielbar“ wurde als einer mit einer negativen Konnotation beschrieben. Ein Entwickler von Videospielen bemerkte dies und erklärte: „Unsere Hoffnung – und der Korb, in den wir unsere Eier legen – ist, dass ‚kostenlos‘ bald nicht mehr mit uns in Verbindung gebracht wird [sic] ‚flach‘ und ‚grob‘. „Ein anderer bemerkte jedoch, dass die Entwicklung von Freeware-Spielen den Entwicklern die größte kreative Freiheit gab, insbesondere im Vergleich zur Entwicklung von Konsolenspielen, was erfordert, dass das Spiel den Kriterien entspricht, die vom Herausgeber des Spiels festgelegt wurden.[8] Es wird mit vielen Arten von Einnahmen experimentiert. Zum Beispiel mit seiner Freie Reiche Sony richtet sich an Kinder und Gelegenheitsspieler und verdient mit dem Produkt Geld mit Werbung auf Ladebildschirmen, kostenlosen virtuellen Waren, die von Unternehmen wie Best Buy gesponsert werden, einer Abonnementoption zum Freischalten zusätzlicher Inhalte, einem Sammelkartenspiel, einem Comic und einer Mikrozahlung Elemente, die Optionen zur Charakteranpassung enthalten.[8]

Bezahlen um zu gewinnen[edit]

In einigen Spielen können Spieler, die bereit sind, für spezielle Gegenstände, herunterladbare Inhalte zu bezahlen oder Abklingzeiten zu überspringen, möglicherweise einen Vorteil gegenüber denjenigen erzielen, die kostenlos spielen und ansonsten möglicherweise kaum auf diese Gegenstände zugreifen können. Solche Spiele werden von Kritikern als „Pay-to-Win“ bezeichnet. Im Allgemeinen gilt ein Spiel als Gewinnspiel, wenn ein Spieler einen Spielvorteil gegenüber seinen nicht zahlenden Kollegen erzielen kann. Marktforschungen zeigen, dass Pay-to-Win-Mechanismen von Spielern in China als viel akzeptabler angesehen werden als in westlichen Ländern, möglicherweise weil chinesische Spieler eher an wiederkehrende Kosten im Zusammenhang mit Spielen gewöhnt sind, wie z. B. Gebühren für Spielecafés.[37]

Ein häufiger Vorschlag zur Vermeidung von Gewinnauszahlungen besteht darin, dass Zahlungen nur dazu verwendet werden, die Erfahrung zu erweitern, ohne das Gameplay zu beeinträchtigen.[38] Zum Beispiel einige Spiele, wie z Dota 2 und StarCraft II: Flügel der FreiheitErlaube nur den Kauf von Kosmetikartikeln, was bedeutet, dass ein Spieler, der Geld für das Spiel ausgegeben hat, immer noch auf dem gleichen Level ist wie ein Spieler, der dies nicht getan hat. Andere schlagen vor, ein Gleichgewicht zu finden, bei dem ein Spiel die Spieler dazu ermutigt, für zusätzlichen Inhalt zu bezahlen, der das Spiel verbessert, ohne dass sich die kostenlose Version im Vergleich eingeschränkt anfühlt.[39] Diese Theorie besagt, dass Spieler, die nicht für Gegenstände bezahlen, das Bewusstsein dafür durch Mund-zu-Mund-Marketing erhöhen würden, was letztendlich indirekt dem Spiel zugute kommt.[37][40]

Als Reaktion auf Bedenken, dass Spieler Zahlungen nutzen, um sich einen Vorteil im Spiel zu verschaffen, können Titel wie Raketenliga haben sich ausdrücklich verpflichtet, zahlenden Spielern keine Vorteile gegenüber ihren nicht zahlenden Kollegen zu verschaffen, während die Benutzer die „Gold“ – oder „Premium“ -Munition und die Verbrauchsmaterialien kaufen können, ohne das echte Geld zu bezahlen. Funktionen, die sich auf das Gameplay und die Gewinnrate auswirken, wie der Kauf eines 100% igen Crew-Trainingsniveaus, eines Premium-Kontos, Premium-Fahrzeuge und die Umwandlung von Erfahrungspunkten in kostenlose Erfahrungspunkte, bleiben jedoch nur für zahlende Kunden verfügbar.[41][42]

Gezeter[edit]

Ein weiteres Problem bei Einzelspieler-Spielen ist die Tendenz, dass kostenlose Spiele den Spieler ständig auffordern, zusätzliche Inhalte zu kaufen, ähnlich wie bei den häufigen Anforderungen von Nagware und Trialware an den Benutzer, ein Upgrade durchzuführen. Möglicherweise ist eine Zahlung erforderlich, um zu überleben oder das Spiel fortzusetzen, was den Spieler nervt oder von der Erfahrung ablenkt.[8] Einige Psychologen, wie Mark D. Griffiths, kritisierten die Mechanik von Freemium-Spielen als ausbeuterisch und zogen direkte Parallelen zur Spielsucht.[43]

Einkäufe von Kindern[edit]

Die allgegenwärtige und oft aufdringliche Verwendung von Mikrotransaktionen in kostenlosen Spielen hat manchmal dazu geführt, dass Kinder entweder versehentlich oder absichtlich für große Mengen virtueller Güter bezahlen, oft für drastisch hohe Beträge an echtem Geld. Im Februar 2013 berichtete Eurogamer, Apple habe sich bereit erklärt, einer britischen Familie 1700,41 GBP zurückzuerstatten, nachdem ihr Sohn während des F2P-Spiels unzählige Mikrotransaktionen durchgeführt hatte Zombies gegen Ninjas.[44]

Ausblick[edit]

IGN-Redakteur Charles Onyett wies auf die störende Wirkung von Free-to-Play auf aktuelle Modelle hin und sagte, dass „teure, einmalige Einkäufe vom Aussterben bedroht sind“. Er glaubt, dass die derzeitige Methode zur Zahlung einer einmaligen Gebühr für die meisten Spiele irgendwann vollständig verschwinden wird.[7]Greg Zeschuk von BioWare glaubt, dass es eine gute Möglichkeit gibt, dass Free-to-Play zum dominierenden Preisplan für Spiele wird, aber es war sehr unwahrscheinlich, dass es jemals Abonnement-basierte Spiele vollständig ersetzen würde.[17] Entwickler wie Electronic Arts haben auf den Erfolg von Freemium hingewiesen und erklärt, dass Mikrotransaktionen unweigerlich Teil jedes Spiels sein werden.[45] Unternehmen wie Nintendo bemerkten zwar den Erfolg einiger Entwickler mit dem Modell, blieben jedoch skeptisch gegenüber Free-to-Play und zogen es vor, sich an traditionellere Modelle der Spieleentwicklung und des Verkaufs zu halten.[46] Im Februar 2015 begann Apple, beliebte Nicht-Freemium-Software im App Store als „Pay Once & Play“ zu präsentieren und beschrieb sie als „Großartige Spiele ohne In-App-Käufe … Stunden ununterbrochenen Spaßes mit vollständigen Erlebnissen“.[47][48]

Siehe auch[edit]

Verweise[edit]

  1. ^ Pereira, Chris (23. März 2015). „Hier ist, warum Nintendos CEO den Begriff nicht mag“ Free-to-Play„“„“. GameSpot. Abgerufen 22. August 2018.
  2. ^ ein b Tack, Daniel (12. Oktober 2013). „Der Abonnementübergang: MMORPGs und Free-To-Play“. Forbes Magazin. Abgerufen 16. Oktober 2020.
  3. ^ Lejacq, Yannick (13. Dezember 2012). „Freemium-Spiele machen 2012 80% des Marktes für mobile Apps im Wert von 10 Milliarden US-Dollar aus: Flurry Report“. Die International Business Times. Abgerufen 17. Dezember 2012.
  4. ^ Gill, Bobby (14. Dezember 2012). „“Freemium-Spiele ebnen App-Entwicklern den Weg zum Reichtum „. Archiviert von das Original am 3. Januar 2013. Abgerufen 17. Dezember 2012.
  5. ^ LeJacq, Yannick (15. September 2012). „Etwas für nichts: Wie sich die Videospielbranche an eine ‚Freemium‘-Welt anpasst“. Die International Business Times. Abgerufen 17. Dezember 2012.
  6. ^ Davis, Justin (20. Juli 2012). „Die dunkle Zukunft der Freemium-Spiele und wie wir sie vermeiden können“. IGN Entertainment, Inc.. Abgerufen 17. Dezember 2012.
  7. ^ ein b c d Onyett, Charles (2. August 2011). „Tod des Disc-basierten Spiels“. IGN. Abgerufen 5. August 2011.
  8. ^ ein b c d e f Meer, Alec (12. März 2009). „Ist kostenlos wirklich die Zukunft des Spielens?“. TechRadar. Abgerufen 5. August 2011.
  9. ^ ein b c Evans, Dean (21. Januar 2008). „Kostenlose EA-Spiele kündigen mehr In-Game-Werbung an“. TechRadar. Abgerufen 5. August 2011.
  10. ^ Hrodey, Matt (25. Oktober 2019). „Lernen Sie den Mann kennen, der Jahre vor Oblivions Pferderüstung Mikrotransaktionen erfunden hat“. PCGamesN. Abgerufen 25. Oktober 2019.
  11. ^ Kong, Lily; O’Connor, Justin (19. Mai 2009). Kreativwirtschaft, Kreativstädte: asiatisch-europäische Perspektiven. Springer Science & Business Media. p. 38. ISBN 9781402099496. Abgerufen 5. April, 2017.
  12. ^ Wolf, Mark JP; Iwatani, Toru (22. Mai 2015). Videospiele auf der ganzen Welt. MIT Press. p. 512. ISBN 9780262328494. Abgerufen 5. April, 2017.
  13. ^ „세계 최초 넥슨 의 부분 유료화 이야기“. 게임 플 (in Koreanisch). Abgerufen 5. April, 2017.
  14. ^ Griliopoulos, Dan (27. Juni 2012). „Das längste Spiel: Die Entstehung von RuneScape“. PCGamesN. Abgerufen 27. Juni 2012.
  15. ^ „RuneScape in Guinness-Weltrekorden!“. RuneScape News. Jagex. 22. August 2008. Abgerufen 22. August 2008.
  16. ^ Davis, Steven (2009), Spiele schützen, p. 228, ISBN 978-1-58450-670-6
  17. ^ ein b Kelly, Neon (11. Mai 2010). „BioWare für Abonnements im Vergleich zu Free-to-Play“. VideoGamer. Abgerufen 5. August 2011.
  18. ^ 27.09.2013, ツ イ ー ト 数 は 「パ ズ ド ラ」 よ り 「艦 こ れ」 【ゲ ー ム 課, MarkeZine
  19. ^ „Idolmaster Mobile Game verdient 1 Milliarde Yen pro Monat“. Anime News Network. 27. September 2012. Abgerufen 19. Juli 2013.
  20. ^ Daniel Tack (9. Oktober 2013). „Der Abonnementübergang: MMORPGs und Free-To-Play“. Forbes. Abgerufen 3. Februar 2014.
  21. ^ „Warcry.com Artikel“. Massively.com. 31. Juli 2009. Archiviert von das Original am 2. Februar 2014. Abgerufen 2. Januar, 2012.
  22. ^ „News – Turbine: Herr der Ringe Online-Einnahmen verdreifacht als kostenloses Spiel“. Gamasutra. Abgerufen 2. Januar, 2012.
  23. ^ Reahard, Jef (17. April 2012). „SOE trompetet EverQuests F2P-Erfolg“. Joystiq. Archiviert von das Original am 2. Februar 2015. Abgerufen 15. Juni, 2013.
  24. ^ Alexa Ray Corriea (19. August 2013). „Der Mangel an neuen Inhalten bei Age of Empires Online führte zu Umsatzverlusten.“. Polygon. Abgerufen 3. Februar 2014.
  25. ^ Michael McWhertor (29. Oktober 2013). „EA storniert Command & Conquer und schließt Entwicklungsstudio“. Polygon. Abgerufen 3. Februar 2014.
  26. ^ ein b c Valadares, Jeferson (11. Juli 2011). „Free-to-Play-Umsatz überholt Premium-Umsatz im App Store“. Aufregung. Archiviert von das Original am 10. August 2011. Abgerufen 5. August 2011.
  27. ^ ein b Peterson, Andrea. „Wie zwei ‚kostenlose‘ Spiele genug Geld verdienten, um Super Bowl-Anzeigen zu kaufen“. Washington Post. Abgerufen 28. Februar, 2015.
  28. ^ Hayward, Andrew (9. Februar 2015). „Freemium Field Test: Game of War Fire Age ist noch weniger aufregend als seine generischen Kate Upton-Werbespots“. Macworld. Abgerufen 21. Februar 2015.
  29. ^ „Clash of Clans“. Archiviert vom Original am 12. März 2016. Abgerufen 12. März, 2016.
  30. ^ Gaudiosi, John (11. Juli 2012). „Die League of Legends von Riot Games wird offiziell zum meistgespielten PC-Spiel der Welt“. Forbes. Abgerufen 5. November 2012.
  31. ^ Drain, Brendan (3. Juli 2012). „The Soapbox: League of Legends ist das neue World of Warcraft“. Joystiq. Archiviert von das Original am 2. Februar 2015. Abgerufen 5. November 2012.
  32. ^ Stapleton, Dan (1. Juni 2012). „Valve: Wir berechnen keine Gebühren für Dota 2 Heroes“. GameSpy. Archiviert von das Original am 30. Oktober 2012. Abgerufen 19. Juli 2012.
  33. ^ Stanton, Taylor. „Kaum Taschengeld: Mobile Gamer geben durchschnittlich 87 US-Dollar für In-App-Käufe aus.“. Slice Intelligence. Archiviert von das Original am 13. September 2016. Abgerufen 12. Dezember 2016.
  34. ^ „Die zahlenden Spieler von Game of War gaben 2015 durchschnittlich 550 US-Dollar für In-App-Käufe aus.“. VentureBeat. 1. April 2016. Abgerufen 24. Juli 2018.
  35. ^ Johnson, Eric (26. Februar 2014). „Ein langer Schwanz der Wale: Die Hälfte des Geldes für Handyspiele kommt von 0,15 Prozent der Spieler“.
  36. ^ Carmichael, Stephanie (14. März 2013). „Was es bedeutet, ein ‚Wal‘ zu sein – und warum Social Gamer nur Gamer sind“. Venture Beat. Abgerufen 20. Dezember 2016.
  37. ^ ein b Huang, Eustance (30. Mai 2018). „Die Amerikaner zahlen größtenteils nicht, um ein Videospiel zu gewinnen – aber die chinesischen Spieler werden es tun.“. CNBC. Abgerufen 12. August 2020.
  38. ^ Charles Onyett (13. August 2012). „Trennung von Free-to-Play und Pay-to-Win“. IGN. Abgerufen 2. Januar, 2014.
  39. ^ Pritpaul Bains und Theresa Delucci (9. August 2013). „Gaming Roundup: Was stimmt nicht mit Free-to-Play?“. Tor Bücher. Archiviert von das Original am 9. April 2015. Abgerufen 2. Januar, 2014.
  40. ^ Adams, Ernest (19. Dezember 2013). Grundlagen des Spieldesigns. Neue Fahrer. ISBN 978-0-13-343571-9.
  41. ^ Kris Graft (3. Juni 2013). „Wargaming bringt die Pay-to-Win-Monetarisierung auf den Markt“. GamaSutra. Abgerufen 30. Januar 2014.
  42. ^ Jenna Pitcher (3. Juni 2013). „Wargaming-Achsen Pay-to-Win-Modell zugunsten von Free-to-Win“. Polygon. Abgerufen 30. Januar 2014.
  43. ^ Mike Rose (9. Juli 2013). „Den Wal jagen: Die Ethik von Free-to-Play-Spielen untersuchen“. Gamasutra. Abgerufen 3. Februar 2014.
  44. ^ Phillips, Tom (28. Februar 2013). „Die Eltern haben die Rückerstattung durch Apple abgelehnt, nachdem der Sohn 1700 Pfund für ein kostenloses iPad-Spiel ausgegeben hat.“.
  45. ^ Eddie Makuch (30. Juli 2012). „Freemium ist die Zukunft, sagt EA“. GameSpot. Abgerufen 3. Februar 2014.
  46. ^ Eddie Makuch (3. Februar 2014). „Nintendo: Free-to-Play schadet unserem Hardware-Geschäft“. GameSpot. Abgerufen 3. Februar 2014.
  47. ^ Clover, Juli (12. Februar 2015). „Apple fördert Spiele ohne In-App-Käufe im App Store“. MacRumors. Abgerufen 5. Juni 2016.
  48. ^ Paul, Ian (13. Februar 2015). „Apple hebt Spiele ohne In-App-Käufe im App Store hervor“. Macworld. Abgerufen 5. Juni 2016.

Externe Links[edit]


Hardys Bay, New South Wales

Vorort der zentralen Küste, New South Wales, Australien

Hardys Bay ist ein südöstlicher Vorort der Region Central Coast in New South Wales, Australien, auf der Halbinsel Bouddi. Es ist Teil des Gebiets der lokalen Regierung des Central Coast Council.

Geschichte[edit]

Hardys Bay wurde nach Harry Hardy benannt, der einen kleinen Weinberg unterhielt und Wein an Anwohner verkaufte.[2] Es beherbergt lokale Geschäfte und Cafés, einen RSL Club und einen Yachthafen. Die Geschichte von Hardys Bay und den umliegenden Gebieten Wagstaffe, Killcare und Pretty Beach ist eng miteinander verbunden. Vor der Ankunft der europäischen Siedlung lebten Aborigines des Küstenstammes der Guringai (Ku-Ring-Gai) in und um Hardys Bay. Beweise finden sich heute in Felszeichnungen und Mitten an zahlreichen Orten in der Umgebung.

Am 6. Juni 1789 segelte Gouverneur Arthur Phillip nach Norden, betrat Broken Bay und erkundete die umliegende Küste.[3] Der erste bekannte weiße Siedler war ein Herr James Mullen (oder Mullin), dem eine vorübergehende Besetzung von 1,0 km gewährt wurde2) 1824 zum Weiden [4] und bis zur Volkszählung von 1829 wird aufgezeichnet, dass sie „200.000 m“ hat2) Land, 40.000 m2) geräumt, 10 kultiviert und mit 3 Pferden und 115 Rindern.[5]

Im Jahr 1859 kaufte Kapitän Daniel Joyce aus Neuseeland eine 200.000 m2) Zuschuss von Mallen. (Dies ist das Land, auf dem sich die Hardys Bay RSL derzeit befindet.) Joyce geriet später in Zahlungsverzug, was die Hypotheken zwang, sein Land in Brisbane Waters zu verkaufen, das von Robert Hardy, Farmer, gekauft wurde.[6]

Der Zugang zu Hardys Bay und der umliegenden Halbinsel erfolgte über eine Fähre, bis 1936 die Scenic Road eröffnet wurde. Der Strom kam 1939 an und das Stadtwasser wurde 1980 angeschlossen.[6]

Entwicklung[edit]

In den 1960er Jahren fand an den Stränden Putty und Killcare über dem Hügel ein groß angelegter Rutilabbau statt, der den Strand von seinen großen Sanddünen befreite und viele einheimische Pflanzen, Weichtiere und Tiere zerstörte. Die Bergleute hatten zugestimmt, das Gebiet, das sie mit dem schädlichen Schädlings-Bitou-Busch bewirtschaftet hatten, neu zu bepflanzen (Chrysanthemoides monilifera), die die verschiedenen Landpflegegruppen nun auszurotten versuchen.[6]

In den letzten 30 Jahren haben die Immobilienwerte in der Region Millionen von Dollar erreicht, da es wie viele andere Küstengebiete in unmittelbarer Nähe einer Großstadt ein erstklassiger Standort für Ferienhäuser und Senioren ist.

Einige historische Stätten, darunter das Ferry Masters Cottage in Wagstaffe, wurden illegal abgerissen und entwickelt, obwohl der Rat versucht, dies zu verhindern. Die strafrechtliche Verfolgung der Entwickler war aus technischen Gründen erfolglos.[7]

Marina Entwicklung[edit]

Ende 2007 wurde der Gemeinde vom CEO der Marina, Michael Sparks, ein Plan zur Entwicklung des bestehenden Yachthafens vorgestellt.[8] Bei dieser 13-Millionen-Dollar-Entwicklung würden der bestehende Yachthafen sowie der historische Kai von Hardys Bay durch eine viel größere Struktur ersetzt, die Folgendes umfasst: 100 Parkplätze über dem Wasser; eine Erhöhung der Anzahl der Liegeplätze von 23 auf 100; zusätzliche Einzelhandels-, Café- und Restaurantflächen; sowie die Bereitstellung einer 7-Tage-Woche-Bootswartungsanlage.[9] Darüber hinaus müssen alle Anträge für neue oder modernisierte Yachthäfen die Bereitstellung einer 24-Stunden-Abwasserpumpanlage umfassen.[10]

Sparks wies auch darauf hin, dass dieser Antrag für ein Marina-Projekt das Genehmigungsverfahren der Gemeinde umgehen und das so genannte Verfahren verwenden würde Teil 3A Genehmigungsmethode. Dies ist ein Verweis auf die neue Bestimmung im Umweltplanungs- und -bewertungsgesetz, die die Beteiligung der Gemeinde am ursprünglichen Entscheidungsprozess verringert. Die Entscheidungsträger für Anträge von Yachthäfen nach diesem Gesetz sind der Planungsminister und der Generaldirektor der Planungsabteilung.[11] Während die Entwickler behaupten, dass es nur geringe Auswirkungen auf die Umwelt geben wird, gibt es einen Stand von Grey Mangroves (Avicennia Marina) müssen entfernt werden, um Platz für die Struktur zu machen, und eine Verschlechterung der Seegrasböden ist ebenfalls möglich.

Nach einer Präsentation von Sparks vor der Hardys Bay Resident Group am 19. Februar 2008 lehnte die Gruppe den Neuentwicklungsplan ab.[11] Im März 2008 gab die Wagstaffe to Killcare Community Association außerdem bekannt, dass sie den aktuellen Vorschlag nicht unterstützen könne.[12] Anfang 2008 wurde der Plan vom Planungsministerium nach zahlreichen Beschwerden aus Slowenien abgelehnt.

Bemerkenswerte Bewohner[edit]

Verweise[edit]

  1. ^ Australisches Statistikamt (25. Oktober 2007). „Hardys Bay (State Suburb)“. 2006 Volkszählung QuickStats. Abgerufen 24. Oktober 2013.
  2. ^ Stadtbibliothek von Gosford. „Ortsnamen“. Archiviert von das Original am 29. August 2007. Abgerufen 21. Juli 2007.
  3. ^ Clark, Manning (2000). Eine Geschichte Australiens, Vol.1. Melbourne, Australien: Melbourne University Press. ISBN 0-522-84008-6.
  4. ^ Papiere des Kolonialsekretärs. Sydney, New South Wales: Regierung von New South Wales. 1826. S. 153, 228.
  5. ^ Kolonialsekretär (1845). Blaue Bücher, 1845. Sydney, New South Wales: Regierung von New South Wales. S. 376–377.
  6. ^ ein b c Baxter, Jillian (2000). Reflexionen vom Strand und den Buchten. Hardys Bay, New South Wales: Killcare Progress Association. ISBN 0-646-40502-0.
  7. ^ „Peninsula News, 16/07/2002“. Archiviert von das Original am 29. Juli 2008.
  8. ^ Alison Branley (6. Februar 2008). „Eigentümer eifrig, Marina zu erweitern“. Express Advocate.
  9. ^ „Killcare Marina“.
  10. ^ „BERICHT DES KÜSTENMANAGEMENTS, DES LAGUNENMANAGEMENTS UND DES KÜSTENPLANUNGSAUSSCHUSSES (CLP-AUSSCHUSS) (840.11.01), abgehalten am 3. September 2001“ (PDF). Archiviert von das Original (PDF) am 19. Juli 2005.
  11. ^ ein b „Hardys Bay Residents Group“.
  12. ^ „Talking Turkey“. März 2008.
  13. ^ Show basierend auf lokaler Kindheit, Peninsula News, 4. Mai 2009. Abgerufen am 14. März 2011

Weiterführende Literatur[edit]

  • Baxter, Jillian (2000). Reflexionen vom Strand und den Buchten. Hardys Bay, New South Wales: Killcare Progress Association. ISBN 0-646-40502-0.
  • Kurosawa, Susan (2000). Ausrollen: Ein Jahr an der Bucht. Balmain: Zepter. ISBN 0-7336-1237-7.

Koordinaten: 33 ° 31’23 “ S. 151 ° 21’22 “ E./.33,523 ° S 151,356 ° O./. -33,523; 151,356