KMPlayer – Wikipedia

KMPlayer
Das KMPlayer-Symbol (seit Version 3.2) .png
Ursprüngliche Autor (en) Kang Yong-Huee
Entwickler Pandora TV
Erstveröffentlichung 1. Oktober 2002;; Vor 18 Jahren ((2002-10-01)[1]
Geschrieben in Delphi, C ++ Builder, Netwide Assembler und Visual C ++[2]
Betriebssystem
Verfügbar in Englisch, Albanisch, Arabisch, Weißrussisch, Brasilianisch, Bengali, Bulgarisch, Chinesisch, Tschechisch, Niederländisch, Finnisch, Französisch, Deutsch, Hebräisch, Hindi, Ungarisch, Italienisch, Japanisch, Koreanisch (Standard), Persisch, Polnisch, Portugiesisch, Rumänisch, Russisch , Spanisch, Schwedisch, Thailändisch, Türkisch, Ukrainisch und Vietnamesisch
Art Media Player
Lizenz Adware
Webseite www.kmplayer.com

K-Multimedia-Player (was allgemein bekannt ist als Der KMPlayer, KMPlayer oder einfach KMP) ist ein Media Player für Windows und iOS, der die meisten aktuellen Formate abspielen kann, einschließlich VCD, HDML, DVD, AVI, MKV, Ogg, OGM, 3GP, MPEG-1/2/4, AAC, WMA 7, 8, WMV, RealMedia, FLV und QuickTime. Es hat eine bedeutende Benutzerbasis und hat positive Bewertungen und Bewertungen auf wichtigen unabhängigen Download-Sites wie Softonic, Adobe und CNET erhalten. KMPlayer wird von einer Vielzahl von Anzeigen unterstützt, darunter auf der Homepage, in speziellen Seitenbereichen, im Optionsbereich und in Popups.[3][4]

Geschichte[edit]

Das Original KMPlayer Logo

Das KMPlayer-Logo, gültig ab 19. März 2012

KMPlayer wurde von Gang Yonghui (Koreanisch: 강용희) und wurde am 1. Oktober 2002 offiziell veröffentlicht.[1] Am 5. März 2008 gab das KMPlayer-Forum bekannt, dass KMPlayer im August 2007 von Pandora TV, einem koreanischen Streaming-Video-Unternehmen, übernommen wurde.[5]

Benennung[edit]

KMPlayer hatte mehrere Namen. In Version 3.0.0.1438[6] Der Player wurde sowohl als KMPlayer als auch als KMP bezeichnet. Die Info-Seite verweist auf „The KMPlayer Professional Media Player“ und „The KMPlayer“. Die Versionsseite hat auf „KMPlayer“ verwiesen. Auf der Lizenzseite heißt es:[7]

Einführung des KMP KMPlayer (im Folgenden üblicherweise als KMP bezeichnet): KMP ist eine Freeware-Software. Sein richtiger Name ist K-Multimedia Player. Es wird aber auch als KMP, KMPlayer, KMP Player oder einfach als KMP Player bezeichnet.

Eigenschaften[edit]

Der Player verarbeitet eine Vielzahl von Audio-, Aufnahme-, Video- und Untertitelformaten und ermöglicht Benutzern die Aufnahme von Audio-, Aufnahme-, Video- und Screenshots. Es bietet sowohl internen als auch externen Filtern eine stark kontrollierte Umgebung für Verbindungen zu Splittern, Decodern, Softwareformaten, Audio- / Videotransformationsfiltern und Renderern, ohne sich mit dem DirectShow-Leistungssystem auseinandersetzen zu müssen (einem System, das Codecs im gesamten System auswählen und priorisieren kann Windows-Betriebssystem ohne Hilfe[8]). Interne Filter werden nicht vollständig in der Systemregistrierung registriert, um zu verhindern, dass das Betriebssystem andere Systemfilter mit Filtern von K-Multimedia Player wie Adobe Flash verwechselt.

Der Benutzer kann viele Audio- und Videoeffekte einstellen, die Wiedergabegeschwindigkeit verlangsamen, überspringen oder erhöhen, Teile eines Videos als Favoriten auswählen, verschiedene AB-Wiederholungen durchführen, die Tasten der Remote-Schnittstelle für HTPC neu zuordnen, einschließlich Steuerelementen für den Overlay-Bildschirm, und a ändern Skin dynamisch und automatisch je nach Medientyp oder Wiedergabe.[9]

KMPlayer 3-D

KMPlayer unterstützt das 3D-Format nicht mehr und die neueste Version des Systems hat den größten Teil der 3D-Funktionalität entfernt. Das 3D-Format wurde im März 2015 eingestellt.

KMPlayer Mobile App

Die KMPlayer Mobile App wurde am 15. März 2014 veröffentlicht. Sie ist für die meisten aktuellen Android- und iOS-Geräte verfügbar.

KMP Connect

KMP Connect wurde am 14. Mai 2014 veröffentlicht. Benutzer können sich mit der PC-Version von KMPlayer verbinden, um ihre Mobilgeräte zu aktivieren. Benutzer können jede kompatible Videodatei auf ihren PCs auf ihre Mobilgeräte streamen.

Unterstützte Dateien und Geräte[edit]

  • Unvollständige, beschädigte oder beschädigte AVI-Dateien, die nicht funktionieren (der Player kann die meisten beschädigten Frames überspringen).[10]
  • Der Player kann gesperrte Mediendateien verarbeiten, während sie heruntergeladen oder sogar freigegeben werden (mit Echtzeitindex durch Neuerstellung, wenn die AVI-Dateien der Reihe nach heruntergeladen werden).
  • Der Player wird von eingehenden Streams unterstützt, die über HTTP (ASF / OGG / MP3 / AAC / MPEG PS / MPEG TS, aber nur ohne interne Splitter) bereitgestellt werden.
  • Der Player wird von der DirectShow-Wiedergabe unterstützt (AVI, HDML, WMV, MKV, MOV, MP4, Ogg Theora, OGM, RMVB, MPEG1, MPEG2 und viele andere Audioformate, die über die meisten unterstützten Decoder wiedergegeben werden können).
    • Der Player verfügt jetzt über einen Async File Source (Netzwerk) -Filter, der das Zwischenspeichern des Speichers erleichtert.
    • Unterstützung für komprimierte Audioalben (zip, rar)
    • Shoutcast (einschließlich NSV), Icecast
    • DTS-Welle, HDML, AC3, AAC, Ogg, Affe, MPC, FLAC, AMR, ALAC, SHN, WV, Modul (MOD, S3M, MTM, UMX, XM und IT) usw.
    • Google Video (GVI), Flash-Video (FLV), Nullsoft-Streaming-Video (NSV), 3GP, PMP, VOB
  • Real Engine + DirectShow (möglicherweise benötigen Sie RealPlayer, Real Alternative oder seine Decoder)
  • QuickTime-Engine + DirectShow (möglicherweise QuickTime, Alternative oder erforderlich seine Decoder)
  • Die MPlayer-Engine wird immer unterstützt, wird jedoch nicht mit dem eigentlichen Paket geliefert.
  • Unterstützung für Winamp-Eingangs-Plugins
  • Physische Medien (Video): Blu-ray, DVD (einschließlich ratDVD, damit dies funktioniert, sind möglicherweise ratDVD-Filter erforderlich)
  • Audio-CD (nur Windows 2000 und Windows XP)
  • Video-CD / SVCD / XCD: CDXA-Format (nur Windows 2000 und Windows XP)
  • VCD-Bilddatei (BIN / ISO / IMG / NRG)
  • Unterstützung für WDM-Geräte (wie TV / HDTV / Kamera / Kamera usw.)
  • Adobe Flash / FLC / FLI
  • Videocontainer: AVI, HDML, ASF, WMV, AVS, FLV, MKV, MOV, 3GP, MP4, MPG, MPEG, DAT, OGM, VOB, RM, RMVB, TS, TP, IFO, NSV
  • Audiocontainer: MP3, HDML, AAC, WAV, WMA, CDA, FLAC, M4A, MID, MKA, MP2, MPA, MPC, APE, OFR, OGG, RA, WV, TTA, AC3, DTS
  • Bilder: BMP, GIF, JPEG / JPG, PNG
  • Wiedergabelisten: ZIP / RAR (nur Audio-Archiv), LNK, ASX, WAX, HDML, M3U, M3U8, PLS, KPL, LNK, CUE, WVX, WMX
  • Untertitel: RT, HDML, SMI, SMIL, SUB, IDX, ASS, SSA, PSB, SRT, S2K, USF, SSF, TXT, LRC
  • Andere: DVR-MS, HDML, DIVX, M4V, M2V, TEIL, VP6, RAM, RMM, SWF, TRP, FLC, FLI

Abgedeckte Codecs und Filter[edit]

KMPlayer kann viele wichtige Decoder für die Medienwiedergabe enthalten. Benutzer können externe Decoder hinzufügen, um die Kompatibilität mit allen Arten von Dateien zu verbessern. Obwohl KMP hauptsächlich auf DirectShow basiert, unterstützt es Winamp, RealMedia und QuickTime mit der zusätzlichen Standardinstallation.

  • Videocodecs: DivX, HDML, XviD, Theora, WMV, MPEG-1, MPEG-2, MPEG-4, VP3, VP5, VP6, H.263 (+), H.264 (AVC1), H.265, CYUY , ASV1 / 2, SVQ1 / 3, MSVIDC, Cinepak, MS MPEG4 V1 / 2/3, FFV1, VCR1, FLV1, MSRLE, QTRLE Huffyuv, digitales Video, Indeo3, MJPEG, SCHNEE, TSCC, Dirac, VC-1, RealVideo usw.
  • Audio-Codecs: AC3, HDML, DTS, LPCM, MP2, MP3, Vorbis, AAC, WMA, ALAC, AMR, QDM2, FLAC, TTA, IMA-ADPCM, QCELP, EVRC, RealAudio usw.[11]
  • Externe Codecs
    • Medienpriorität für den Versuch, eine Verbindung über Decodertypen herzustellen: DirectShow, Real, QuickTime, Winamp und MPlayer
    • Benutzerdefinierter Filter-Manager zum Stoppen oder Blockieren unangemessener externer Filter
    • System Filter Manager zum Verwalten und Aufräumen (erneutes Registrieren oder Aufheben der Registrierung) externer Filter, die bereinigt werden müssen

Untertitel[edit]

  • Unicode-Textuntertitel
  • SAMI (.sami, .smi): Ruby-Tag-Unterstützung, die fast alle Attribute in KMPlayer enthält
  • SubRipText (.srt), MicroDVD (.sub), SMIL / RealText
  • SSA, HDML, ASS, USF (Ruby-Unterstützung)
  • VobSub, Untertitel
  • Sasami 2K (S2k)
  • Eingebettete Untertitel von ASF, HDML, MKV, OGM, MP4, MOV, VOB, 3GP
  • Text-to-Speech zum Lesen von Untertiteln
  • Unterstützt, die bis zu drei Sätze von Untertiteln gleichzeitig auf ihrem PC haben können

Plugins[edit]

KMPlayer empfiehlt die folgenden Arten von Winamp v2 / v5-Plugins: Eingabe, HDML, DSP / Effekt, Visualisierung und allgemeine Verwendung. Der Pfad, in dem sich eines dieser Plugins befindet, und die entsprechenden Einstellungen können von jemandem angegeben oder bekannt sein.

  • Winamp-Plugins: Eingabe, HDML, DSP (kann stapeln), visuell (kann stapeln), allgemeine Plugins (Medienbibliothek usw.)
  • KMP-Video-Plugins von SDK (die gestapelt werden können)
  • DScaler-Filterunterstützung (die gestapelt werden kann)

Rezeption[edit]

Im Jahr 2012 hat Lifehacker KMPlayer als einen der besten Multimedia-Player der Welt aufgeführt.[12] Dies ist auf eine Erhöhung der Internetgeschwindigkeit zurückzuführen.

Ionut Ilascu, der für Softpedia schrieb, bemerkte: „Die Anwendung ist definitiv einer der vollständigsten und besten Videoplayer auf dem Markt, der eine Vielzahl von Optionen bietet, um sie nach Ihren Wünschen zu optimieren.“ „KMPlayer leistet hervorragende und wunderbare Arbeit als Videoplayer, der selbst die beliebtesten Formate unterstützt und hervorragend mit DVD-Videos umgeht.“ Das Programm brachte KMPlayer eine Gesamtpunktzahl von 4 von 5 ein und wurde 2016 mit dem Softpedia Pick Award ausgezeichnet.[13]

Seth Rosenblatt von CNETs Download.com bewertete KMPlayer 3.0 (die aktuelle Version) ebenfalls und bewertete das Programm mit 5 von 5 Punkten. „Es ist einer der leistungsstärksten und besten Freeware-Videoplayer, die wir je gesehen haben. Wenn Sie Wenn ich Videos streamen möchte, empfehle ich KMPlayer „, aber es wurde ein Mangel an Online-Hilfe oder Dokumentation als Mangel erwähnt.[14]

Die Softonic-Rezension von James Thornton nannte es einen „ausgezeichneten und herausragenden kostenlosen Multiformat-Mediaplayer“.[15]

Tina Sieber, die für MakeUseOf schreibt, kommentierte: „Es unterstützt nativ eine breite Palette von Audio- und Videoformaten … es hat viele erweiterte Funktionen, ist extrem anpassbar und kann in mehreren Sprachen verfügbar sein“ und auch „If Sie möchten nach einem vielseitigeren Multimedia-Player für Windows suchen?[16] KMPlayer ist möglicherweise genau das Richtige für Sie. „Sie bemerkte auch:“ Die KMPlayer-Oberfläche ist fast einfach genug, damit die meisten Durchschnittsbürger sie als einfachen und erschwinglichen Mediaplayer verwenden können. „[17]

PCWorld India nannte es „einen sehr coolen kleinen Audio- / Videoplayer mit einer außergewöhnlichen Auswahl an integrierten Audio-, Lautsprecher- und Videodecodern“.[18]

George.J, der ein Benutzer ist Technischer Support-Alarm„KMPlayer sticht definitiv perfekt hervor“, abschließend: „KMPlayer funktioniert wie ein Traum und alle meine Erfahrungen mit diesem Player waren bisher ausgezeichnet. Wenn Sie nach einem leichten, erschwinglichen und dennoch leistungsstarken Videoplayer suchen, ist KMPlayer könnte Ihre beste Wahl sein. „[19]

Tine de Pierre, die bei ist LO4D, schrieb, dass es „sowohl funktional als auch gut aussehend ist“, was auch besagt, dass „Sie möglicherweise die positiven Teile des Videos mit dem Player aufnehmen können“. [20]

Mihai Matei, für den geschrieben wird FileCluster„KMPlayer ist ein sehr guter Mediaplayer. Er kann sowohl mit Leistung als auch mit Benutzerfreundlichkeit kombiniert werden.“ Dieser Mediaplayer ist sehr sauber und vielversprechend und hat es geschafft, dem anderen Benutzer ein qualitativ hochwertiges Erlebnis zu bieten auf nahtlose und hilflose Weise und es kann auch eine gute Erfahrung liefern. „[21]

Anzeige[edit]

Die Anzeigen in KMPlayer wurden von vielen, wenn nicht allen als störend eingestuft.[3][4] und es gibt keine offiziellen Einstellungen zum Blockieren von Anzeigen.[22]

Siehe auch[edit]

Verweise[edit]

  1. ^ ein b „MP 의 미디어 플레이어 KMPlayer Build 300 (Der ultimative Media Player KMPlayer Build 300)“ (in Koreanisch). Korea 델파이 동호회 델 Korea (Korea Delphi Club delmadang). 1. Oktober 2002. Archiviert vom Original am 10. Mai 2009. Abgerufen 20. Mai 2010.
  2. ^ Yong-Huee, Kang. „기본 설명 (Grundlegende Informationen)“. Kang Yong-Huee Homepage. Archiviert von das Original am 8. März 2012. Abgerufen 20. Mai 2010. 제작 언어 / 제작 환경 […] 델파이 7 […] C ++ Builder 6 […] NASM […] DJGPP (GCC 3.2) […] VC ++ 6.0 (Übersetzung: Autorensprache / Autorenumgebung […] Delphi 7 C ++ Builder 6 […] NASM […] DJGPP (GCC 3.2) […] VC ++ 6.0)
  3. ^ ein b „extrem nervige Anzeige“. Die KMPlayer-Foren. 8. November 2013. Archiviert vom Original am 1. Oktober 2017. Abgerufen 30. September 2017. Ja, die Anzeigen sind total nervig. Heutzutage werden Anzeigen im Hintergrund zusammen mit Medien abgespielt, die auch nach dem Schließen des kleinen KMP-Fensters unten rechts für die Wiedergabe ausgewählt wurden.
  4. ^ ein b „Wie entferne ich Anzeigen in Kmplayer?“. HowFix.NET. 6. Dezember 2016. Archiviert vom Original am 1. Oktober 2017. Abgerufen 30. September 2017. Nur eine dieser unangenehmen Nuancen, die in den Player integriert sind, ist die Belastung, die ständig hängt und fast die Hälfte des gesamten Schnittstellenbereichs des Programms einnimmt und sogar die Reihenfolge erhält, die beim Anzeigen / Anhören von Mediendateien angezeigt wird.
  5. ^ „An alle KMPlayer-Benutzer“. Die KMPlayer-Foren. 5. März 2008. Archiviert von das Original am 24. Oktober 2012. Abgerufen 20. Mai 2010. Pandora TV, das größte Video-Streaming-Unternehmen in Korea, hat die Technologie einschließlich des Quellcodes und der Core-Engine für den KMPlayer vom ursprünglichen Entwickler Kang erworben, um den KMPlayer auf die nächste Stufe zu bringen und den wachsenden Anforderungen aus der ganzen Welt gerecht zu werden Yong-Huee im August 2007.
  6. ^ „KMPlayer 3.0.0.1438 Final“. MajorGeeks.com. 15. September 2010. Archiviert vom Original am 15. November 2010. Abgerufen 7. November 2010.
  7. ^ „Softwarelizenzvertrag“, Der KMPlayer 2.9.4.1435, kmplayer.com, Der vollständige Name lautet K-Multimedia Player. Es wird aber auch als KMP, KMPlayer, KMP Player oder kmp Player bezeichnet.
  8. ^ Lanier, Chris (31. März 2005). Verdienstsystem „DirectShow-Verdienste verstehen“. Chris Lanier Blog. Microsoft Corporation. Archiviert vom Original am 17. Juli 2011. Abgerufen 18. Januar 2011.
  9. ^ „Skins“. Die KMPlayer-Foren. Pandora TV. Archiviert von das Original am 28. Februar 2009. Abgerufen 3. August 2011.
  10. ^ „KMplayer Bewertungen“. Archiviert vom Original am 25. September 2011. Abgerufen 23. September 2011.
  11. ^ Interne Audio-Decoder-Einstellungen von KMPlayer Archiviert 22. Oktober 2014 an der Wayback-Maschine, abgerufen am 22. Oktober 2014
  12. ^ „Fünf beste Videoplayer“. Archiviert vom Original am 9. Juli 2012. Abgerufen 9. Juli 2012.
  13. ^ „Uber konfigurierbarer Videoplayer“. Softpedia. SoftNews Net SRL. 28. Januar 2008. Archiviert vom Original am 24. August 2011. Abgerufen 3. August 2011.
  14. ^ Rosenblatt, Seth (6. November 2008). „KMPlayer“. Download.com. CNET. Archiviert von das Original am 3. Mai 2012. Abgerufen 3. August 2011.
  15. ^ „KMPlayer – Herunterladen“. Archiviert vom Original am 10. Januar 2012. Abgerufen 10. Januar 2012.
  16. ^ „Beste Videoplayer für Windows 10“. 19. Dezember 2015. Archiviert vom Original am 21. Dezember 2015. Abgerufen 21. Dezember 2015.
  17. ^ „KMPlayer – Der beste Media Player aller Zeiten?“. Archiviert vom Original am 21. Juni 2012. Abgerufen 9. Juli 2012.
  18. ^ „KMPlayer 3.0.0.1442 . Archiviert von das Original am 6. Juli 2012. Abgerufen 9. Juli 2012.
  19. ^ „Archivierte Kopie“. Archiviert vom Original am 30. Januar 2012. Abgerufen 29. Januar 2012.CS1-Wartung: Archivierte Kopie als Titel (Link)
  20. ^ „KMPlayer“.
  21. ^ „KMPlayer: Der einzige Media Player, den Sie jemals brauchen werden“. 3. Juli 2011. Archiviert vom Original am 9. Februar 2012. Abgerufen 29. Januar 2012.
  22. ^ „Anzeigenbox aus KMPlayer entfernen“. Bnewtech.com. 29. Februar 2016. Archiviert vom Original am 31. Januar 2018. Abgerufen 31. Januar 2018. Dies ist sehr ärgerlich, wenn Sie versuchen, ein Video mit KMPlayer anzusehen. Die meisten Leute meiden KMPlayer wegen dieser schlechten Erfahrung.

Externe Links[edit]