Darren Young (schottischer Fußballspieler) – Wikipedia

before-content-x4

Darren Young (* 13. Oktober 1978 in Glasgow) ist ein schottischer Fußballtrainer, der Manager des schottischen League One-Clubs East Fife ist.

Im Laufe seiner Karriere spielte er auch für Aberdeen, Dundee, Dunfermline Athletic und Greenock Morton. Zwischen seinen Zaubersprüchen in Dundee und Morton bestritt Young zwei Probespiele für Queen of the South.

Im Juni 2014 wurde Young zum Spieler / Manager des schottischen League Two-Clubs Albion Rovers ernannt.

Karriere spielen[edit]

Aberdeen[edit]

Young wuchs in Whitlawburn, Cambuslang, auf und besuchte die Cathkin High School.[1] Er begann seine Karriere in Aberdeen (wo er später von seinem jüngeren Bruder Derek unterstützt wurde) und trat nach einer Leihfrist bei Crombie Sports am 29. Februar 1996 in die A-Nationalmannschaft ein. Er machte einen schnellen Eindruck und gab sein erstes Teamdebüt gegen Hearts in August 1996, erst 17 Jahre alt. Youngs erstaunliche Entwicklung, bei der er mehrere schottische U21-Länderspiele bestritten hatte, wurde jedoch durch eine schwere Knieverletzung behindert, für deren Reparatur drei separate Operationen erforderlich waren.

Young kehrte im Jahr 2000 erfolgreich in die erste Mannschaft von Aberdeen zurück. Zu diesem Zeitpunkt war sein Bruder Derek auch ein etabliertes Mitglied der wiederauflebenden Mannschaft von Ebbe Skovdahl. Darren wurde bald der Kapitän verliehen und führte die Dons zu einem 4. Platz in der Liga in der Saison 2001/02. Dies stellte sicher, dass der europäische Fußball zu Pittodrie zurückkehrte und Young seine Kontinentalauftritte auf 10 erhöhte, als Aberdeen im UEFA-Pokal 2002/03 gegen den FC Nistru Otaci und Hertha BSC Berlin spielte.

Dunfermline Athletic[edit]

Darren und sein Bruder Derek kamen beide im Juli 2003 zu Dunfermline Athletic, als Teil von Jimmy Calderwoods neuem Team. Sie waren Teil des Teams, das Celtic im Mai 2004 im schottischen Pokalfinale in Hampden Park mit 3: 1 besiegte.[2] Young wurde in der folgenden Saison erneut von Verletzungen geplagt, half aber dem Pars behalten ihren SPL-Status in der Saison 2005/06. Sie erreichten auch das Ligapokalfinale, wo sich Celtic erneut als zu stark erwies – Young erzielte das Siegtor im Halbfinale, spielte jedoch aufgrund einer Fußverletzung nicht in diesem Finale.[3]

Im Juli 2006 wurde sein Bruder von Dunfermline freigelassen (der schließlich für St. Johnstone unterschrieb), um sicherzustellen, dass die jungen Brüder zum ersten Mal in ihrer beruflichen Laufbahn getrennt spielen. Im schottischen Pokalfinale 2007 verloren Dunfermline und Young zum dritten Mal in schneller Folge in einem großen Finale gegen Celtic. Der Spieler erhielt den kleinen Trost des Man of the Match Award.[3][4] Der Verein war bereits Wochen zuvor aus der obersten Liga abgestiegen.

Nach der Niederlage in einem anderen Pokalfinale, diesmal im Scottish Challenge Cup 2007/08,[3] im Mai 2008 lehnte Young Dunfermlines endgültiges Vertragsangebot ab, was bedeutete, dass er den East End Park nach fünf Jahren mit dem verlassen würde Pars.[5]

Dundee[edit]

Im Mai 2008 unterschrieb Young für den First Division Club Dundee.[6] Young wurde nach drei Minuten nach seinem Debüt für Dundee während eines Ligaspiels gegen Clyde im Broadwood Stadium vom Platz gestellt, nachdem er einen Gegner zurückgezogen hatte. Er wurde am 4. Mai 2010 vom Verein freigelassen.[7]

Später Karriere spielen[edit]

Young spielte in zwei Spielen als Trialist für Dumfries Club Queen of the South zu Beginn der Saison 2010/11 während der Regierungszeit von Kenny Brannigans Management. Im zweiten Spiel für den Palmerston Club wurde er nach 10 Minuten verletzungsbedingt ausgewechselt. Young wurde dann nach einer Flut von Verletzungen im Mittelfeld bei Greenock Morton vor Gericht gestellt. Ihm wurden Trainingsmöglichkeiten und die Möglichkeit von Probespielen angeboten.[8] Nachdem er in seinen drei Spielen gut gespielt hatte, wurde er bis Ende des Jahres verpflichtet.[9] Nach einem Dutzend Ligaspielen wurde Young im Mai 2011 veröffentlicht.

Young unterschrieb im Juli 2011 bei Alloa Athletic. Er wurde zum Kapitän ernannt und führte das Team in der Saison 2011/12 zum Titel der dritten Liga.[10]

Internationale Karriere[edit]

Young gewann sieben schottische U21-Länderspiele. Er reiste auch mit dem schottischen Kader zur FIFA-Weltmeisterschaft 1998 als Hindernisjunge.[11]

Trainerkarriere[edit]

Albion Rovers[edit]

Young wurde im Juni 2014 zum Spieler / Manager des League Two-Clubs Albion Rovers ernannt.[12] In seinem ersten verantwortlichen Spiel erzielte er die Siegerstrafe, als Albion Rovers Airdrieonians nach einem 2: 2-Unentschieden im Scottish Challenge Cup am 26. Juli 2014 im Elfmeterschießen mit 4: 2 besiegte.[13] Young gewann die League Two Meisterschaft und Aufstieg in seiner ersten Saison als Manager und besiegelte die Liga mit einem 3-2 Sieg gegen Clyde.[14][15]

Als Young sein Team trotz Budgetbeschränkungen und geringer Erwartungen in die erste Liga beförderte, führte er Albion Rovers zu seinem besten Start in eine Saison der dritten Liga in der Vereinsgeschichte. Er holte 28 Punkte aus den ersten 17 Spielen und belegte den dritten Platz. Sie beendeten die Saison 2015/16 Scottish League One auf dem sechsten Platz.[16] Gegen Ende der Saison 2016/17 kündigte Albion Rovers an, dass Young den Verein verlassen werde, da sie keinen neuen Vertrag vereinbart hätten.[16]

East Fife[edit]

Kurz nachdem er Albion Rovers verlassen hatte, wurde Young am 3. Juni 2017 zum Manager des schottischen League One-Clubs East Fife ernannt.[17]

Karrierestatistik[edit]

Managementaufzeichnung[edit]

Stand: 19. Dezember 2020
Mannschaft Von Zu Aufzeichnung
G W. D. L. Sieg %
Albion Rovers Juni 2014 Mai 2017 124 49 29 46 039,52
East Fife Juni 2017 Geschenk 136 50 24 62 036,76
Gesamt 260 99 53 108 038.08

Ehrungen und Erfolge[edit]

Spieler[edit]

Alloa Athletic

Manager[edit]

Albion Rovers

Individuell[edit]

Verweise[edit]

Externe Links[edit]


after-content-x4