KZGO – Wikipedia

before-content-x4

Radiosender in St. Paul, Minnesota

KZGO (95.3 FM) ist ein nach St. Paul, Minnesota, lizenzierter Rhythmic Top 40-Radiosender, der die Region Twin Cities bedient. Die Station, bekannt als “Go 95.3”, gehört Go Media mit der Schwesterstation KQGO über den Lizenznehmer Northern Lights Broadcasting, LLC; Sie sind jedoch dabei, die Sender an die Educational Media Foundation zu verkaufen. Die Studios von KZGO befinden sich im Ford-Gebäude an der Fifth Avenue gegenüber dem Target Field (und der gleichnamigen METRO-Station) in der Innenstadt von Minneapolis, während sich der Sender auf dem IDS Center befindet.

Geschichte[edit]

KZGO wurde als KNOF von Rev. Fred und Rev. Grace Adam gegründet, die am 10. April 1960 in der Luft unterschrieben, um christliche Programme auf dem Medienmarkt von Twin Cities in Minneapolis / St. Paul. Ihre Firma wurde Selby Gospel Broadcasting Corporation genannt, weil sich die Büros und Studios in der Selby Avenue in St. Paul befanden. Der Sender des Senders sendete nur 3.000 Watt auf einem 249 Fuß hohen Turm, während viele lokale FM-Sender auf Türmen mit fünfmal so hoher Höhe mit 100.000 Watt betrieben wurden.[1]

Im August 2007 genehmigte die Federal Communications Commission (FCC) die Übertragung der Kontrolle über Selby Gospel Broadcasting an die North Central University als Geschenk an das College auf Ersuchen von Rev. Grace Adam, einer Absolventin der Universität.[2]

Die Station wurde von neuen hochmodernen Studios auf dem Campus der North Central University aus betrieben und sendete ein 6.000-Watt-Signal von einem 249 Fuß hohen Turm in St. Paul, der Lizenzstadt.

Neues Eigentum[edit]

KNOF wurde mit Wirkung zum 17. Oktober 2014 für 5 Millionen US-Dollar an Praise Broadcasting verkauft. Fast elf Monate später, am 24. September 2015, kündigte Praise Broadcasting den Verkauf von KNOF an Northern Lights Broadcasting an. Jahres-Sponsoring-Vertrag mit den Minnesota Twins für “Faith Night” von 2016 bis 2020 und Nutzung von Target Field für die jährlichen Konzerte von Praise FM in den Jahren 2016 und 2017. Insgesamt wurde die Transaktion mit 7,95 Mio. USD bewertet und am 4. Januar 2016 abgeschlossen .

Spekulationen von Medien haben dazu geführt, dass Northern Lights KTWN und sein alternatives Format auf 95,3 verschoben hat, was den Weg für ein neues Format ebnet, das bei 96,3 debütiert. Diese Gerüchte nahmen zu, als Nordlichter das Rufzeichen anforderten KZGO für die Station.[3]

Am 5. Januar 2016, um 15 Uhr, schaltete Northern Lights die Station als “Go 95.3” in die Rhythmic Top 40 und startete mit “Crewed Up” der lokalen Hip-Hop-Gruppe Atmosphere, dem ersten von 10.000 Songs in Folge, die das Album starteten neue Station. Der Umzug brachte das Format zum ersten Mal in die Twin Cities zurück, seit die Schwesterstation KTWN (als KTTB) 2010 unter die Top 40 kam. Das neu eingeführte Go 95.3 bietet eine hybride Präsentation des aktuellen Rhythmic- und Urban R & B / Hip-Hop-Produkts mit modernster Musik von lokalen und unabhängigen Talenten.[4][5][6] Das Format wurde genau ein Jahr nach der Einführung des alternativen Formats “Go 96.3” durch KTWN gestartet. Am 22. Januar 2016 änderte KNOF sein Rufzeichen in KZGO.

Der ehemalige Funkturm für KNOF 95.3 FM St. Paul, MN mit Studios darunter.

Am 1. Dezember 2020 gab Go Media bekannt, dass sie KQGO und KZGO für einen noch nicht genannten Betrag an die Educational Media Foundation verkaufen werden. Nach Abschluss des Verkaufs Anfang 2021 werden die Go-Sender voraussichtlich auf die Satellitenformate K-Love und Air 1 des Unternehmens für zeitgenössische christliche Musik umschalten. Mit der Ankündigung des Verkaufs entließen die Sender sofort alle On-Air-Mitarbeiter und wechselten zu eine jocklose Präsentation, die bis zum Abschluss des Verkaufs fortgesetzt wird.[7]

Verweise[edit]

Externe Links[edit]

Koordinaten: 44 ° 59’54 ” N. 93 ° 11’19 ” W./.44,9983 ° N 93,1886 ° W./. 44,9983; -93,1886


after-content-x4