Biest über Hammersmith – Wikipedia

2002 Live-Album von Iron Maiden

Biest über Hammersmith ist ein Live-Album der britischen Heavy-Metal-Band Iron Maiden, das am 4. November 2002 veröffentlicht wurde. 20 Jahre zuvor wurde das Filmmaterial während der The Beast on the Road-Tour im Hammersmith Odeon speziell von Steve Harris und Doug co-produziert und gemischt Hall soll Teil des Eddie’s Archive-Box-Sets sein.[1] Obwohl dieses Album Material von enthält Die Nummer des Tiereswurde es tatsächlich zwei Tage vor seiner Veröffentlichung aufgenommen,[2] obwohl „Run to the Hills“ bereits als Single veröffentlicht worden war.[3]

Eine gekürzte Videoversion des Konzerts ist auf der ersten CD der DVD von 2004 enthalten. Die Geschichte von Iron Maiden – Teil 1: Die frühen Tage. Die Band sollte zum Zeitpunkt der Aufnahme auf VHS veröffentlicht werden und hielt das Filmmaterial zurück, da sie aufgrund von Beleuchtungsschwierigkeiten während der Show mit der visuellen Qualität unzufrieden waren.[4]

Songverzeichnis[edit]

Alle Tracks wurden von Steve Harris geschrieben, sofern nicht anders angegeben.

1. „Siebenbürgen“ 5:51
2. „Der Häftling“ 5:49
3. „Geheiligt sei dein Name“ 7:31
4. „Phantom der Oper“ 6:53
5. „Eiserne Jungfrau“ 4:20
6. „Heiligtum“ 4:13
7. „Herumtreiber“ 9:19
8. „Frei herumlaufen“ 3:44
9. „Herumtreiber“ 5:00
Gesamtlänge: 52:40

Credits[edit]

Produktions- und Leistungsnachweise werden aus den Liner Notes des Albums übernommen.[5]

Eiserne Jungfrau
Produktion
  • Doug Hall – Co-Produzent, Mixing, Engineering
  • Nick Watson – Mastering
  • Derek Riggs – Programmdesign (Titelbild)
  • Ross Halfin – Fotografie
  • Piergiorgio Brunelli – Fotografie
  • G. Schafer – Fotografie
  • Toshi Yajima – Fotografie
  • Andre Csillag – Fotografie
  • Paul Bertie – Fotografie
  • Rod Smallwood – Management, Fotografie
  • Andy Taylor – Management
  • Merck Mercuriadis – Management

Verweise[edit]