Utah Blaze – Wikipedia

before-content-x4

Arena-Fußballmannschaft

Utah Blaze
Gegründet 2006
Gefaltet 2013
Gespielt in der EnergySolutions-Arena
in Salt Lake City
Utah Blaze Logo.jpg
Arena Football League (2006–2008, 2010–2013)

  • Nationale Konferenz (2006–2008, 2010–2013)

Amerikanischer Hallenfußballverband (2009)

Teamfarben Schwarz, Orange, Weiß
Maskottchen Fackel
Cheerleader Blaze-Tänzer
Eigentümer Logan Jäger
Kim Brown
Ron James
Isaac Jacobson
Cheftrainer Ron James
  • Utah Blaze (2006–2008, 2010–2013)
  • Utah Valley Thunder (2009)
Ligameisterschaften (0)
Konferenzmeisterschaften (0)
Divisionsmeisterschaften (0)

Die Utah Blaze war ein professionelles Arena-Football-Team mit Sitz in Salt Lake City, Utah und trat in der West Division der Arena Football League an. In der EnergySolutions Arena wurden Heimspiele ausgetragen. Im Jahr 2013 reichte das Team keine ordnungsgemäßen Unterlagen ein, um in der AFL zu bleiben, und der gesamte Kader wurde anderen Teams in der Liga zugewiesen.[1]

Geschichte[edit]

Der ursprüngliche Utah Blaze (2006-08)[edit]

Im September 2004 gab Kommissar C. David Baker bekannt, dass Salt Lake City, Utah, für die Saison 2006 ein Franchise der Arena Football League (AFL) erhalten hat.[2] Die Utah Blaze begannen am 28. Januar 2006 auswärts gegen die San Jose SaberCats zu spielen. Das Team wurde vom langjährigen Trainer der Arizona Rattlers, Danny White, trainiert und spielte seine Heimspiele in der EnergySolutions Arena in Salt Lake City, der Heimat des Utah Jazz der National Basketball Association. Das Team gehörte den Automobilgeschäftsleuten John Garff, Robert Garff und Brett Hopkins.

In ihrer ersten Saison hatten die Blaze mit 15.498 Fans pro Spiel die höchste durchschnittliche Zuschauerzahl in der Arena Football League. Sie verdrängten Philadelphias 15.463 knapp. Vor der Saison 2006 hatte die Blaze gesagt, dass die EnergySolutions Arena aufgrund der schlechten Sicht in den meisten Gebäuden 13.000 Fans fasste. Nachdem 16.705 Menschen am Home Opener teilgenommen hatten, wurde diese Zahl auf fast 15.000 erhöht. The Blaze übertraf diese Zahl 5 der 8 Spiele ihrer ersten Saison.

Die Offense wurde von Quarterback Joe Germaine und Star Wide Receiver Siaha Burley angeführt. Am Samstag, 11. Februar 2006, verloren die Blaze gegen die New York Dragons 84-81 im zweithöchsten Spiel in der Geschichte der Arena Football League. Die Leistung der Blaze war auch die zweithöchste Punktzahl für ein verlorenes Team in der 20-jährigen Geschichte der AFL.

Trotz einer Verlustbilanz von 7-9, kam die Blaze als AC Wildcard (der Nr. 6-Samen der Konferenz) in die Playoffs. Leider erhielten die neu gegründeten Blaze den Stiefel, als sie gegen die Arizona Rattlers mit einem Endergebnis von 57-34 verloren.

Das Maskottchen des Teams war ein Dalmatiner namens “Chef”. Die Blaze waren Gewinner des Liga-“Commissioners Award” im Jahr 2006 und gewannen den „Auszeichnung Mitarbeiter des Jahres“ in aufeinanderfolgenden Saisons (2006–2007), eine Auszeichnung, die an das beste Trainings- und Ausrüstungspersonal der Liga geht, das in der Eröffnungssaison von Hagen Featherstone und Kevin Seamans und 2007 von Kevin Seamans und Darin Featherstone geleitet wurde.[3]

Während der Saison 2008 war die Blaze die erste und einzige professionelle Fußballmannschaft, die in derselben Saison mit Huey Whittaker, JJ McKelvey und Aaron Boone drei 1.500-Yard-Receiver verzeichnete.[4] Dies ist auch das erste Mal, dass drei Spieler in derselben Saison jeweils 120 oder mehr Pässe fingen.

Nach der Einstellung des Betriebs der AFL tat dies die Blaze für den gleichen Zeitraum.

AFL-Faltung und AIFA (2009)[edit]

Die zweite Organisation von Utah Blaze war ursprünglich die Utah Valley Thunder, ein Mitglied der American Indoor Football Association während der Saison 2009. Während ihrer einzigen Saison in der AIFA waren sie in Orem, Utah, stationiert und spielten ihre Heimspiele im McKay Events Center. Sie beendeten mit einem respektablen 11-3, den zweiten Platz in der Western Division und qualifizierten sich für einen Playoff-Platz, bevor sie im Western Divisional Playoff gegen die Wyoming Cavalry verloren.[5]

AFL-Wiederbelebung und Rückkehr der Blaze (2010–2013)[edit]

Am 28. September 2009 gaben die Thunder ihre Absicht bekannt, sich Arena Football 1 für die Saison 2010 und darüber hinaus anzuschließen, und kündigten auch den Umzug in das E Center (jetzt Maverik Center) in West Valley City an.[6] Mehr als zwei Monate später, am 8. Dezember, erhielt AF1 die ursprünglichen Vermögenswerte der AFL, nachdem sie das höchste Gebot in einer Konkursversteigerung abgegeben hatten.[7] Aktuelle AF1-Teams erhielten das Recht, die Identitäten der ehemaligen AFL-Teams zu übernehmen, aber zunächst entschied sich Utah für die Marke “Utah Thunder”. Der Vorbesitzer des Blaze versuchte, das Blaze-Logo als sein eigenes zu beanspruchen, war jedoch erfolglos. Am 26. Januar 2010 gab das Team schließlich bekannt, dass es tatsächlich den Namen und das Logo von Blaze verwenden würde.[8] Weniger als einen Monat später gab die AF1 bekannt, dass sie zum ehemaligen Spitznamen Arena Football League zurückkehren würde.

Am 25. Januar 2011 gab das Team in einer Pressemitteilung bekannt, dass es wieder in die EnergySolutions Arena umziehen wird.[9]

Quarterback Tommy Grady stellte am 23. Juni 2012 den Touchdown-Rekord in einer einzigen Saison auf und warf seinen 118. gegen die Georgia Force.

Für die Saison 2012 wurde die Defensive Line der Blaze aufgrund ihres enormen Drucks und ihrer Quarterback-Säcke als “Sack Lake City” bezeichnet.[10] In einem Spiel gegen die Iowa Barnstormers verzeichneten die Blaze einen Ligarekord von 11 Säcken in einem Spiel. Angeführt von der Kombination aus Caesar Rayford und Mike Lewis mit je 3,5 Säcken. In 2 Saisons mit Utah Blaze hat das Paar 3 All Pro Honors zusammen mit 40 Säcken zusammen aufgenommen.

Im März 2013 verkaufte Mitinhaberin Kristin Murdock ihre Mehrheitsbeteiligung am Team an die Geschäftsfrau von Salt Lake City, Kim Brown.[11]

Im September 2013 gab die Arena Football League bekannt, dass Utah Blaze der Liga weder für die Saisons 2014 noch für die Saison 2015 Unterlagen vorgelegt hatte. Infolgedessen wurden die Blaze (zusammen mit dem Chicago Rush) aus der Liga entfernt, wobei Kommissar Jerry Kurz erklärte: “Wir erwarten voll und ganz, dass sowohl Chicago als auch Utah in naher Zukunft wieder Mitglieder der AFL-Familie werden.”[12]

Saison für Saison[edit]

Bemerkenswerte Spieler[edit]

Endgültige Liste[edit]

Ruhestand einheitliche Nummern[edit]

[edit]

Utah Blaze Hall of Famers
Nein. Name Jahr eingeführt Position(en) Jahre mit Blaze
Danny White 2002 Cheftrainer 2006–2008

Individuelle Auszeichnungen[edit]

All-Arena-Spieler[edit]

Die folgenden Blaze-Spieler wurden in All-Arena-Teams berufen:

All-Ironman-Spieler[edit]

Die folgenden Blaze-Spieler wurden in All-Ironman-Teams berufen:

All-Rookie-Spieler[edit]

Die folgenden Blaze-Spieler wurden in All-Rookie-Teams berufen:

Trainer[edit]

Cheftrainer Amtszeit Reguläre Saison
Rekord (W–L)
Nachsaison
Rekord (W–L)
Aktueller Trainerstab Anmerkungen
Danny White 2006–2008 21–27 0–3 DL / LB-Trainer: Lindsay Hassell
DC / Dir.
Spielerpersonal: Ron James
ST-Koordinator / Dir.
Football Ops.: Scott Lieber
Ehemaliger Quarterback der Dallas Cowboys.
Trainer des Jahres 1993
1993 All-Star-Spiel – Trainer
Arena Football League Hall of Fame
Klasse 2002.
Chad DeGrenier 2009 11–3 0–1 Saison wurde in der American Indoor Football Association gespielt.
Ernesto Purnsley 2010 1–6 0–0 OK:
GM / DC:
ST-Koordinator / Dir.
Fußball-Ops.:
Ersetzt durch Ron James während der Saison 2010
Ron James 2010–2013 29–32 1-1 OK: Matthew Sauk
DC: Rob Keefe
Gerätemanager: Rory Crouch
DC / Direktor von
Spielerpersonal (2007–2008).
Präsident / Inhaber (2012)
AFL-Trainer des Jahres (2012)

Verweise[edit]

  1. ^ Tribüne, Der Salzsee. „Utah Local News – Salt Lake City Nachrichten, Sport, Archiv – Die Salt Lake Tribune“.
  2. ^ “Salt Lake City wird als neues Team ausgezeichnet”. Lakeland-Hauptbuch. 21. September 2004. Abgerufen 14. Januar 2014.
  3. ^ UtahBlaze.com – Brennstoff das Feuer
  4. ^ Arena Football 2008 Empfangsstatistiken
  5. ^ „Die Utah Blaze sind zurück – ABC4.com – Salt Lake City, Utah News“. ABC4.com. 26. Januar 2010. Abgerufen 17. August 2012.
  6. ^ Martin Renzhofer (25. September 2009). “Donner wird Teil der neuen Hallenfußballliga”. Die Salt Lake Tribüne. Abgerufen 21. Oktober, 2013.
  7. ^ “Gericht genehmigt Verkauf von AFL-Vermögenswerten an AF1”. ArenaFan.com. 8. Dezember 2009. Abgerufen 8. Dezember 2009.
  8. ^ “Die Utah Blaze sind zurück”. 2010. Abgerufen 26. Januar 2010.
  9. ^ “Utah Blaze kehrt in die Energy Solutions Arena zurück”. 2012. Abgerufen 25. Januar, 2011.
  10. ^ “Rayford ein Vorbild in Sack Lake City”. Arena Fußball Liga. Abgerufen 30. Oktober, 2012.
  11. ^ “Utah Blaze: Inhaberin Kristin Murdock verkauft Mehrheitsanteil des Teams”. Die Salt Lake Tribüne. 6. März 2013. Abgerufen 19. März, 2013.
  12. ^ Christopher Kamrani (6. September 2013). “Utah Blaze gehört vorerst nicht zur AFL”. Die Salt Lake Tribüne. Abgerufen 21. Oktober, 2013.
  13. ^ Jay Drew (29. März 2008). “Utah Blaze Tribut an Justin Skaggs: ‘Wir vermissen ihn einfach. Die Salt Lake Tribüne. Abgerufen 19. März, 2013.

Externe Links[edit]


after-content-x4