Marine Corps Base Quantico – Wikipedia

before-content-x4

CDP in Virginia, Vereinigte Staaten

Marine Corps Base Quantico (allgemein abgekürzt MCB Quantico) ist eine Installation des United States Marine Corps in der Nähe von Triangle, Virginia, die fast 86.169 Quadratmeilen des südlichen Prince William County, Virginia, des nördlichen Stafford County und des südöstlichen Fauquier County umfasst. MCB Quantico wird hauptsächlich zu Trainingszwecken verwendet und ist als “Kreuzung des Marine Corps” bekannt.[2][5]

Quantico Station ist ein von der Volkszählung ausgewiesener Ort (CDP) in den Grafschaften Prince William und Stafford im US-Bundesstaat Virginia, der vom Census Bureau zur Beschreibung von Basiswohnungen verwendet wird. Die Bevölkerung war 4.452 bei der Volkszählung 2010.

Hier befindet sich das Combat Development Command des US Marine Corps, das Strategien für den Kampf der US Marine entwickelt und den größten Teil der Gemeinschaft von über 12.000 militärischen und zivilen Mitarbeitern (einschließlich Familien) ausmacht. Es hat ein Budget von rund 300 Millionen US-Dollar und ist die Heimat der Marine Corps Officer Candidates School. Das Marine Corps Research Center in Quantico betreibt Ausrüstungsforschung und -entwicklung, insbesondere Telekommunikation, für das Marine Corps. Das Marine Corps Brig, ein Militärgefängnis, befand sich ebenfalls in Quantico, bis es am 31. Dezember 2011 geschlossen und anschließend abgerissen wurde.

Die FBI-Akademie, die Hauptforschungs- und Ausbildungseinrichtung des Federal Bureau of Investigation und die Hauptausbildungseinrichtung für die Drug Enforcement Administration (DEA) befinden sich ebenfalls auf der Basis.

Im Jahr 2001 wurde die Basis vom National Register of Historic Places als Teil des historischen Bezirks der Quantico Marine Corps Base ausgewiesen.[1][6][7] Dieser Bezirk umfasst 122 Gebäude, zwei Landschaften, eine Skulptur und einen Wasserturm im Mainside-Bereich der Basis.[8] Zu den beitragenden Objekten mit separaten Einträgen gehören das Tennessee Camp, das Camp French, das Commanding General’s Quarters und das Rising Hill Camp.

Erdkunde[edit]

Die Quantico Station befindet sich in 38 ° 30’07 ” N. 77 ° 18’21 ” W./.38,501951 ° N 77,305962 ° W./. 38,501951; -77,305962 (38.501951, –77.305962).[9]

Laut dem United States Census Bureau hat das CDP eine Gesamtfläche von 21,1 km2), davon 18,5 km2) davon ist Land und 1,0 Quadratmeilen (2,6 km2) davon (12,27%) ist Wasser.

Der Name “Quantico Station” wird am häufigsten verwendet, um den Bahnhof in Quantico, Virginia, zu bezeichnen, an dem Pendler den Virginia Railway Express benutzen.[10]

Klima[edit]

Klimadaten für Quantico
Monat Jan. Feb. Beschädigen Apr. Kann Jun Jul Aug. Sep. Okt. Nov. Dez. Jahr
Durchschnittlich hohe ° F (° C) 44.5
(6.9)
45.8
(7.7)
55.6
(13.1)
66.4
(19.1)
76.2
(24.6)
83.3
(28,5)
87.3
(30,7)
85.1
(29,5)
79.1
(26.2)
68.6
(20.3)
57.3
(14.1)
46
(8)
66.3
(19.1)
Durchschnittlich niedrige ° F (° C) 26.3
(-3,2)
26.6
(-3,0)
34.5
(1.4)
43.1
(6.2)
53
(12)
62,5
(16.9)
67.4
(19.7)
65.3
(18,5)
59
(15)
47.2
(8.4)
36.5
(2.5)
27.7
(–2,4)
45.7
(7.6)
Durchschnittlicher Niederschlag Zoll (mm) 2.9
(74)
2.6
(66)
3.2
(81)
2.9
(74)
3.1
(79)
3.5
(89)
3.8
(97)
4.3
(110)
3.1
(79)
2.8
(71)
2.5
(64)
2.8
(71)
37.5
(950)
Quelle: Wetterbasis[11]

Demografie[edit]

Ab der Volkszählung[4] Im Jahr 2000 lebten im CDP 6.571 Menschen, 1.389 Haushalte und 1.351 Familien. Die Bevölkerungsdichte betrug 918,9 Einwohner pro Meile (354,8 / km)2). Es gab 1.645 Wohneinheiten mit einer durchschnittlichen Dichte von 88,8 / km2). Die rassische Zusammensetzung der CDP betrug 73,25% Weiße, 16,01% Afroamerikaner, 0,46% Indianer, 2,15% Asiaten, 0,15% Pazifikinsulaner, 3,91% aus anderen Rassen und 4,08% aus zwei oder mehr Rassen. 9,37% der Bevölkerung waren spanischer oder lateinamerikanischer Abstammung.

Es gab 1.389 Haushalte, von denen 77,2% Kinder unter 18 Jahren bei sich hatten, 91,3% waren zusammenlebende Ehepaare, 4,3% hatten einen weiblichen Haushaltsvorstand ohne Ehemann und 2,7% waren keine Familien. 2,1% aller Haushalte bestanden aus Einzelpersonen, und keiner hatte jemanden, der allein lebte und 65 Jahre oder älter war. Die durchschnittliche Haushaltsgröße betrug 3,57 und die durchschnittliche Familiengröße betrug 3,57.

In der CDP war die Bevölkerung verteilt, mit 32,3% unter 18 Jahren, 29,9% zwischen 18 und 24 Jahren, 35,5% zwischen 25 und 44 Jahren, 2,2% zwischen 45 und 64 Jahren und 0,1%, die 65 Jahre alt waren oder älter. Das Durchschnittsalter betrug 22 Jahre. Auf 100 Frauen kamen 158,6 Männer. Auf 100 Frauen ab 18 Jahren kamen 196,1 Männer.

Das Durchschnittseinkommen eines Haushalts im CDP betrug 41.429 USD, und das Durchschnittseinkommen einer Familie betrug 41.288 USD. Männer hatten ein Durchschnittseinkommen von 24.478 USD gegenüber 20.676 USD für Frauen. Das Pro-Kopf-Einkommen für den CDP betrug 14.563 USD. Etwa 5,5% der Familien und 5,7% der Bevölkerung befanden sich unterhalb der Armutsgrenze, darunter 7,1% der unter 18-Jährigen und keiner der über 65-Jährigen.

Geschichte[edit]

Vor der Errichtung der Marinebasis[edit]

Die Quantico-Basis liegt in der Nähe des Potomac. Das Gebiet wurde ursprünglich im 16. Jahrhundert von den Patowomacks (Algonquian) bewohnt. Der Name “Quantico” stammt vermutlich von einem indianischen Begriff und wurde übersetzt “durch den großen Strom”. Aus Berichten geht hervor, dass das Gebiet im Sommer 1608 erstmals von europäischen Entdeckern besucht wurde und die Besiedlung später in diesem Jahr begann.[citation needed]

Nach dem Beginn des 18. Jahrhunderts wurde das Gebiet aufgrund des Tabakhandels im Hafen von Aquia populär. Weil das Reisen auf schlammigen Straßen in jenen Tagen langsam war, entstanden viele Dörfer entlang des Flusses und seiner Buchten. Darüber hinaus war das Gebiet ein belebter Haltepunkt auf den Nord-Süd-Strecken zwischen New York und Florida.[citation needed]

Frühe Siedlungen und Plantagen wurzelten im Flachland am Potomac. Die Hügel westlich des Flusses blieben bis zum Beginn des 18. Jahrhunderts im Wesentlichen unbewohnt. Prince William County wurde 1731 organisiert, als auch die “Quantico Road” eröffnet wurde. Diese Straße ermöglichte einen wichtigen Zugang vom westlichen Teil des Landkreises zu diesem Gebiet. Bis 1759 erstreckte sich die Straße über die Blue Ridge Mountains ins Shenandoah Valley.[citation needed]

Die erste militärische Präsenz in Quantico fand während des amerikanischen Unabhängigkeitskrieges statt, als das Dorf Quantico Creek zu einem Hauptstützpunkt der 72 Schiffe umfassenden Flotte des Commonwealth of Virginia wurde, auf der viele staatliche Milizen dienten.[citation needed]

Das Land wurde erstmals 1816 vom Marine Corps besucht, als eine Gruppe von Marines, die mit dem Schiff nach Washington reisten, angehalten wurden, als ihr Schiff im Potomac durch Eis angehalten wurde, was sie zwang, auszusteigen und in die Stadt Dumfries, Virginia, zu marschieren. Hier trafen sie einen jungen Captain Archibald Henderson, der in der Nähe wohnte. Als großzügiger Mann mietete Henderson einen Wagen für sie und schickte sie auf den Weg.[citation needed]

Während des amerikanischen Bürgerkriegs wurde die Kontrolle über den Potomac für die Armeen beider Seiten sehr wichtig. Die Konföderierten suchten das Gebiet von Quantico Creek auf dem Potomac aus, um Waffenbatterien einzurichten. Dies ermöglichte es ihnen, mehrere Punkte voll auszunutzen, an denen ihre Artillerie alles auf dem Wasser erreichen konnte, wodurch die Nutzung der Wasserautobahn durch die Union verhindert wurde. Zu diesen Standorten gehörte Shipping Point, der heutige Standort des Marine Corps Systems Command.[citation needed] Ein weiterer Ort ist das Tennessee Camp, das 2008 im National Register of Historic Places eingetragen wurde.[1]

Während in Manassas, Virginia und Fredericksburg, Virginia, Schlachten stattfanden, wurden die Waffenstellungen um Quantico bis Kriegsende genutzt. Nach einer 12-tägigen Schlacht im Gerichtsgebäude von Spotsylvania, in der die Union etwa 25.000 Soldaten verlor, zog der Krieg aus dem Gebiet von Quantico aus.[citation needed]

Nach dem Krieg wurden Eisenbahnen ein wesentlicher Bestandteil des Transports in Virginia. 1872 wurde die Richmond, Fredericksburg and Potomac Railroad gegründet, als sich am Quantico Creek mehrere Eisenbahnen im Norden und Süden trafen. Diese Eisenbahn fährt immer noch durch die Basis und wird täglich benutzt.[citation needed]

Das Dorf wurde “Quantico” genannt und von der Quantico Company gebaut. Dies war der Beginn eines florierenden Touristen- und Fischerdorfes, das später von der Marine Corps Base Quantico umfasst wurde.[citation needed]

Basis aufbauen[edit]

Das ehemalige Logo von MCB Quantico

Vor der Gründung der Basis war das Land im Besitz der Stadt Quantico. Zu Beginn des 20. Jahrhunderts wurde am Quantico Creek die Quantico Company gegründet. Zu Beginn des 20. Jahrhunderts wurde Quantico als Erholungsausflug beworben. Die Quantico Company förderte die Stadt als Touristen- und Ausflugszentrum und brachte Touristen aus Washington und Richmond mit dem Dampfer St. Johns und Zügen über die 1872 in Quantico entwickelten RF & P-Eisenbahnlinien und -Depots. Ein Strand mit Umkleidekabinen und Erfrischungsstände. In einer Woche im Jahr 1916 wurde Quantico von 2.600 Besuchern besucht, die mit dem Dampfer oder dem Zug kamen.[12]

Bis 1916 begann die Quantico Company, Quantico als “The New Industrial City” zu bewerben, und drängte darauf, dass die Industrie in die Region kommt. Zur gleichen Zeit wurden die Quantico Shipyards am Hospital Point (dem Land, in dem sich früher die Naval Medical Clinic befand, in dem sich heute das Marine Corps Systems Command befindet) gegründet, um Seefrachter und Öltanker zu bauen. Angesichts der wachsenden Kriegsspannungen in Europa war der Bau von Schiffen der US Navy ein wichtiger Geldverdiener für die Quantico Shipyards. Während die Stadt Quantico Anfang 1917 schnell als Fischerdorf, Ausflugszentrum und Schiffbauzentrum wuchs, war die Stadt nicht groß oder bedeutsam und litt unter vielen finanziellen Schwierigkeiten.[12]

Etwa zur gleichen Zeit sandte Generalmajor George Barnett, damals Kommandant des Marine Corps, eine Tafel, um mögliche Standorte für eine neue Marine Corps-Basis in der Nähe von Washington, DC, zu finden.[13]

Im Jahr 1917 Marine Barracks, Quantico wurde auf dem Land errichtet, das derzeit von der heutigen Basis besetzt ist. Das Personal der Marine Barracks bestand aus 91 Mannschaften und vier Offizieren. Während des Ersten Weltkriegs wurden hier Tausende Marinesoldaten ausgebildet. Das Quartier des kommandierenden Generals wurde 1920 erbaut und 2009 in das nationale Register historischer Stätten aufgenommen.[1] 1920 wurden die Marine Corps-Schulen gegründet, wie Colonel Smedley Butler es ausdrückte, “um diesen Posten und das gesamte Marine Corps zu einer großartigen Universität zu machen”.[14] Diese Schulen entwickelten sich schließlich zur heutigen Marine Corps University. Nahezu alle Marineoffiziere erhalten hier ihre Grundausbildung sowie Techniker aus vielen verschiedenen Disziplinen.[15] Etwa zur gleichen Zeit wurde als Teil dieser Schulen eine Fußballmannschaft an der Basis gegründet, die als College-Fußballmannschaft spielte.[16] Bis zu seiner Auflösung im Jahr 1972 spielte das Team gegen verschiedene NCAA Division I College-Teams sowie gegen Teams aus anderen militärischen Einrichtungen.[17]

Der erste Marine Aircraft Wing wurde in Quantico entwickelt, ebenso wie das erste Hubschraubergeschwader des Corps, das Marine Helicopter Squadron One (HMX-1), das erste Hubschraubergeschwader, das Präsidenten der Vereinigten Staaten einen schnellen Transport ermöglicht (“Marine One”). .[14] Es setzt diese Mission heute fort.

1934 wurden hier die Amphibious Warfare Doctrine sowie spezielle amphibische Landungsboote für den Zweiten Weltkrieg entwickelt.[13] Diese in den Jahren vor dem Zweiten Weltkrieg entwickelten Techniken der Amphibienkriegsführung ermöglichten den Sieg im pazifischen Raum. Quantico schulte über 15.000 USMC und andere Servicebeauftragte in diesen Techniken.[14]

1942 wurden über 20.000 ha von der Bundesregierung gekauft und Quantico hinzugefügt. Dies ist die heutige Basis westlich der Interstate 95. Die Erweiterung war während des Zweiten Weltkriegs für zusätzliche Bereiche für Reichweite und Manöver erforderlich.[13]

1987 wurde das Marine Corps Development and Education Command hier in das Marine Corps Combat Development Command geändert.[14]

In der Nacht vom 21. März 2013 eröffnete ein Marine das Feuer und tötete zwei weitere Marines, bevor er sich selbst tötete.[18]

Im Jahr 2015 veranstaltete die Basis erste vom Verteidigungsministerium organisierte Warrior Games.[19][20]

Einheiten und Befehle[edit]

Hier befindet sich das Combat Development Command des Corps, das Strategien für den Seekampf entwickelt und den größten Teil der Gemeinschaft von über 12.000 militärischen und zivilen Mitarbeitern (einschließlich Familien) ausmacht. Es hat ein Budget von rund 300 Millionen US-Dollar und ist die Heimat der Marine Corps Officer Candidates School. Das Marine Corps Research Center in Quantico betreibt Ausrüstungsforschung und -entwicklung, insbesondere Telekommunikation, für das Marine Corps. Das Marine Corps Brig, ein Militärgefängnis, befand sich früher in Quantico.

Die Basis wurde als Teil der bezeichnet Historisches Viertel der Quantico Marine Corps Base durch das National Register of Historic Places im Jahr 2001.[1][6][7] Dieser Bezirk umfasst 122 Gebäude, zwei Landschaften, eine Skulptur und einen Wasserturm im Mainside-Bereich der Basis.[8] Zu den beitragenden Objekten mit separaten Einträgen gehören das Tennessee Camp, das Camp French, das Commanding General’s Quarters und das Rising Hill Camp.

Hier befinden sich das Marine Corps Combat Development Command und der Marine Helicopter 1 HMX-1. HMX-1 war das erste Hubschraubergeschwader, das den schnellen Transport von US-Präsidenten ermöglichte, eine Mission, die sie bis heute durchgeführt haben.

Mieteraktivitäten[edit]

Marine Corps Memorial am Eingangstor von MCB Quantico

Die Basis ist die Heimat der wichtigsten Ausbildungseinrichtungen sowohl für das Marine Corps als auch für die Strafverfolgungsbehörden des Bundes, darunter:

Am Eingang zur Basis befindet sich eine Nachbildung des United States Marine Corps War Memorial, die die 2. US-Flagge auf Iwo Jima zeigt. (Das ursprüngliche Denkmal befindet sich am nördlichen Ende des Arlington National Cemetery.)

Die Marine Corps Base Quantico und der Potomac River umgeben die Stadt Quantico. Der Zugang zur Stadt ist nur über die Basis, den Amtrak-Bahnhof oder vom Fluss aus möglich.

Siehe auch[edit]

Verweise[edit]

Externe Links[edit]


after-content-x4